Shops – Bücher & Musik

Recordbag Plattenladen (c) stdtbekannt.at
Recordbag Plattenladen (c) stdtbekannt.at

Recordbag – Music and Fashion

10. November 2014 • Bücher & Musik, Geschenke

In Recordbag begibt man sich auf eine Zeitreise. Und die beginnt bereits am Schaufenster. Platten, CDs, Taschen, T-Shirts, echte Unikate alter und neuer Bands schreien danach längst verblasste Erinnerungen wach zu rütteln um darin zu schwelgen. Im Geschäft in der Kollergerngasse 4, gleich bei der U3-Station Neubaugasse, gibt’s die Musik, die das Leben schreibt. Und einfach alles, was man  braucht, um seine Liebe zur Musik zu zeigen.

Recordbag, Foto: STADTBEKANNT

Recordbag, Foto: STADTBEKANNT

Eine Tasche voller Musik

Am 01.12.2004 eröffnete Sylvia Benedikter zusammen mit ihrem Mann Andreas Voller mit nur einem Plattenregal ihr Geschäft bei der Mariahilfer Straße. Nun sind es bereits vier und die Räumlichkeiten sind bis oben hin gefüllt mit Vinyl, CDs, T-Shirts, Figuren, Karten, Babykleidung und Alltagsgegenständen, die mit Logos, Bildern und Fotos der Lieblingsbands und -sänger geziert sind. Früher musste man sich das alles noch selbst basteln – Kleider bemalen oder Bilder aus Zeitschriften ausschneiden und aufpicken  – jetzt gibt’s das alles schon fertig und man möchte am liebsten gleich zugreifen!

Die Inhaberin gehörte einst selbst zu den Selbermachern und reiste teilweise extra nach London, um all diese Dinge in guter Qualität fertig bedruckt zu bekommen. Nun bringt sie sie nach Österreich und damit immer häufiger in die Wohnzimmer von Familien. Denn das Recordbag ist längst ein Treffpunkt von gesamten Familien geworden, wo jeder fündig wird.

In Recordbag tummeln sich neben Pop/Rock auch Singer-Songwriter und österreichische Musik. Ständig verändert sich das Angebot – je nachdem was Kunden oder Fachzeitschriften ihr empfehlen. Im Plattensortiment gibt’s vor allem Klassiker der NewWavePunk-Szene.

Recordbag, Foto: STADTBEKANNT

Recordbag, Foto: STADTBEKANNT

Musik, Musik, Musik

Regelmäßig finden im Geschäft kleine Sessions von Künstlern statt. Dann wird zusammen geräumt und Platz geschaffen. Unterschiedlichste Künstler, vor allem aus der Indie Szene, haben schon hier in dieser unglaublichen Atmosphäre gespielt. Wer wann auftritt, erfährt man im Recordbag-Newsletter, auf der Facebook-Site und natürlich vor Ort.

Jedes Jahr, am dritten Samstag im April, findet in Wien der Recordstore Day statt. Seit 2011 gibt es diesen Tag in Österreich, was auch Sylvia Benedikter zu verdanken ist. In Fachgeschäften in ganz Wien gibt es dann limitierte Vinyl-Auflagen. Für einen gemütlichen Bummel durch’s Geschäft ist dann wenig Platz, denn in den letzten Jahren entstanden wahre Schlangen vor den Türen, denn diese Platten sind einfach einmalig!

Recordbag – das Label

Das Recordbag verkauft nicht nur Musik und alles, was dazu gehört, es unterstützt dazu auch lokale Künstler. Ihre Band FREUD hat bereits vier Singles und das Album „Yesterday Today Tomorrow“ herausgebracht, die einen Mix aus Pop, Beat und Dance produzieren.

Recordbag, Foto: STADTBEKANNT

Recordbag, Foto: STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Recordbag ist eine Fundgrube für alle, die Musik lieben und ihre Liebe auch zeigen wollen. Jedes einzelne Stück im Geschäft ist Neuware. Man findet überall kleine Überraschungen und Unikate, die man am liebsten gleich mit nach Hause nehmen möchte.

Das Geschäft ist gemütlich und heimelig zugleich. Hier fehlen einem schnell die Worte, weil Musik erklingt, weil man den Tönen des Lebens lauschen und sie ganz in sich aufsaugen will. Denn hier gibt’s das, was einen an vergangene Jugendtage erinnert. Hier begibt man sich auf eine Zeitreise hinein ins früherer Ich.

Recordbag

Kollergerngasse 4
1060 Wien
www.recordbag.at

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »