Wien – Unnützes Wienwissen

MuseumsQuartier - Leopoldmuseum - Club der komischen Künste (c) STADTBEKANNT

Rasende Eifersucht

1. August 2014 • Unnützes Wienwissen

Johanna von Kastilien, auch genannt die Wahnsinnige, liebte ihren Mann Philipp abgöttisch. Um den hübschen Womanizer vom Fremdgehen zu bewahren, sorgte sie dafür, dass ihre Dienerschaft nur aus entstellten Maurinnen bestand.

Philipp schaffte es trotzdem, Johanna, die gerade ihr viertes Kind geboren hatte, mit einer feschen Niederländerin zu betrügen. Sie wurden von Johanna erwischt, in der Panik zerriss und verschluckte die Geliebte Philipps Liebesbrief.

Da brannten bei der Königin alle Sicherungen durch: Sie attackierte die Nebenbuhlerin mit einer Schere, zerschnitt ihr das Haar und versuchte sie zu kratzen. Philipp verhinderte das Schlimmste.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »