Shops – Mode

Printa Wien (c) STADTBEKANNT Höberth
Printa Wien (c) STADTBEKANNT Höberth

Printa

5. Mai 2013 • Mode

Weil Eco Fashion nicht „öko“ sein muss!

Printa – ein Name, der dem angestaubten Image der „Öko-Mode“ wieder zu neuem Glanz verhilft. Denn spätestens nach einem Besuch in dem kleinen Shop in der Lindengasse dürften auch eingefleischte Main Stream Marken Fetischisten ihr bisheriges Shopping Konzept überdenken.

Ökologisch wertvolle Mode ist wohl ein Stichwort, das mit mehr als nur einem Klischee behaftet ist, denn wer kennt sie nicht, die weiten Haremshosen in Schlammbraun aus Leinen oder die gestrickten Beanies aus Fair-Trade Alpaka-Wolle? Das Image der nachhaltig produzierten Mode musste bisher einiges an Schmach verkraften, auch wenn diverse Modeketten bereits auf organische Materialen setzen. Printa steht für nachhaltig produzierte Mode par excellence. Der Shop ist Boutique und Gallerie in einem, wo nicht nur umweltbewusste Fashion Victims stöbern dürfen, sondern auch Kunstliebhaber und Design Junkies herzlich willkommen sind.

Printa Wien (c) STADTBEKANNT Höberth

Printa Wien (c) STADTBEKANNT Höberth

Ein Stelldichein von Frau Mode und Herrn Kunst

Schmuck, Taschen, T-Shirts und jede Menge Silk Screen Graphiken gehören zum individuellen wie nachhaltigen Sortiment des Stores mit ungarischen Wurzeln. Das Grand Opening des Wiener Shops findet mit einer passenden Art Exhibition am 16. Mai 2013 in der Lindengasse statt und folgt damit seinem erfolgreichen Vorgänger in Budapest.

Printa Wien (c) STADTBEKANNT Höberth

Printa Wien (c) STADTBEKANNT Höberth

Kunst und Mode ergeben eine perfekte Symbiose, meint auch Designerin Zita Majoros, die als Graphik Designerin begann und ihre Kunst mit ökologischer Mode zusammenbringen wollte. Gemeinsam mit ihrer Partnerin Claudia Martins, einer Fotographin, entschloss sie sich, alten Pullovern, T-Shirts und Tote Bags mit Silk Screen Prints und frischen Schnitten neues Leben einzuhauchen. Das Ergebnis findet man bei Printa.

Doch die Kunst hört nicht bei den Gründerinnen auf, sondern geht viel weiter. Immer wieder arbeitet das Label Printa mit Künstlern aus aller Welt zusammen. So stammen die Bilder und Modekollektionen aus der Feder von bekannten und weniger bekannten KünstlerInnen aus Dänemark, England oder auch den USA. Printa fördert den Dialog zwischen Mode und Kunst und ist immer wieder auf der Suche nach kreativen Köpfen und neuen Projekten.

Printa Wien (c) STADTBEKANNT Höberth

Printa Wien (c) STADTBEKANNT Höberth

Stadtbekannt meint

Avantgardistische Mode trifft auf leistbare Kunst aus aller Welt – eine kreative Mischung, der kaum ein Fashion Victim oder Kunstliebhaber widerstehen kann. Der nachhaltige Gedanke setzt dabei nur noch das Tüpfelchen auf dem I. Die Neugier auf das Grand Opening steigt also.

Wer die Eröffnung des Shops nicht verpassen möchte, sollte am 16. Mai 2013 in der Lindengasse vorbeischauen. Auch beim Modepalast im MAK Anfang Mai kann man eine Stippvisite bei dem ungarischen Label wagen. Es heißt also vorbeischauen und stöbern, Small Talk zum Thema Kunst führen und auf was man da eben noch so Lust hat. See you at Printa!

Printa Wien

Lindengasse 22
1070 Wien

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »