Shops – Accessoires

Popshop Eingang (c) STADTBEKANNT Nohl

Popshop

7. Oktober 2015 • Accessoires, Mode, Vintage

Die urbane Greißlerei im 6. Bezirk

In einer kleinen Gasse ums Eck von der Gumpendorferstraße befindet sich am Fuße einer Stiege, der Popshop. Die urbane Grießlerei führt Dinge, die dem Puls der Zeit entsprechen. Ein bisschen Vintage, ein bisschen Scandi und Third Wave Kaffee aber kein Shabby Chic und kein Folklore, wie auf ihrer Facebook Seite verkündet wird.

Popshop Geschäft (c) STADTBEKANNT

Popshop Geschäft (c) STADTBEKANNT

Vintage und Scandi

Ein bisschen schwer fiel es mir ehrlich gesagt schon, mich dort auf meine Arbeit zu konzentrieren, denn die ganzen tollen Dinge im Popshop hätte ich mir am liebsten gleich alle mitgenommen! Da gäbe es etwa um den Vintage Stil zu bedienen historische Lithographien, Gusseisenscheren wie zu Omas Zeiten, Retro Küchenwaagen und außergewöhnliche Vintage Kleider aus Japan (kein Verkaufstrick!). Skandinavien ist mit Vasen in Origami Optik, riesigen Glasbehälten mit Holzdeckel (die mir noch zum Verhängnis werden sollten) und schwedischem Geschirr vertreten. Man findet hier etwa Marken wie Bloomingville, Ib Lauren oder Hagaström! Ein Laden mit Bloomingville hat bei mir ja sowieso schon gewonnen.

Popshop (c) STADTBEKANNT

Popshop (c) STADTBEKANNT

Third Wave, schwedische Süßigkeiten und Lachsbrötchen

Aber es geht noch weiter! Alt Wien Kaffee wird in einer Retro Kaffeemaschine zubereitet, die schon alleine optisch ihren Reiz hat. Es gibt auch noch schwedische Süßigkeiten und Schokolade sowie selbstgemachte Kekse. Außerdem werden auch Lachsbrötchen verkauft, mit Lachs aus Schweden, der im familiären Betrieb in Österreich geräuchert wird. Dazu wäre es jetzt übrigens an der Zeit zu erwähnen, dass Besitzerin Patrice Schwedin ist. So wirkt natürlich alles gleich noch viel authentischer.

Popshop (c) STADTBEKANNT

Popshop (c) STADTBEKANNT

Popkultur

Der Name Popshop kommt übrigens nicht von Pop Up Store, sondern ist der Populärkultur gewidmet. Auch wenn es mich ein bisschen traurig macht, dass die Masse jetzt vom Scandi- und Vintage Stil geprägt ist, und mich in meiner Individualität ein wenig einschränkt, so bin ich doch ganz glücklich, dass sich dieser in meinen Augen gute Geschmack ausbreitet!

Popshop Kleider (c) STADTBEKANNT

Popshop Kleider (c) STADTBEKANNT

Von Teenage Kleidung und Animal Jumpsuits

Übrigens gibt es den Popshop schon einige Zeit. Der Name blieb zwar immer gleich, der Inhalt änderte sich aber mehrmals radikal. Begonnen hat das Ganze mit Mode für Teenager. Der Sohn war damals 13 Jahre alt und irgendwie ist dieses Alter modetechnisch etwas unterversorgt. Denn genau der Übergang vom Kind zum Erwachsenen wird oft einfach ausgelassen. Dass Teenager allerdings nicht gerne Geld für Mode ausgeben, hat Patrice und ihren Mann auf eine neue Idee gebracht: Animal Jumpsuits, wie man sie aus Japan kennt, wurden von nun an verkauft. Genau, dieses Ganzkörper Anzüge in Form von rosa Katzen, süßen Häschen oder quietschgelben Pikachus. Irgendwann war der Markt aber offenbar gesättigt und so wurde das Konzept radikal zu einem Vintage und Scandi Shop geändert. Ich bin gespannt, wie lange sich dieser Hype halten wird und was als nächstes kommt?

Popshop Foto (c) STADTBEKANNT

Popshop Foto (c) STADTBEKANNT

Familie rockt

Übrigens ist Patrice auch Herausgeberin des Familienmagazins „Familie rockt!“. Dass auch das Blatt selber rockt, beweisen die nett aufbereiteten und durchaus auch kritischen Artikel rund um das Leben, die Familie und die Stadt Wien. Natürlich ist es auch im Popshop erhältlich. Und wo wir wieder dabei sind, ja zwei von den Gasbehältern mit Holzdeckel mussten mit nach Hause! Die machen sich einfach wunderbar in meiner Altbauwohnung, sogar ohne Inhalt! Wie schön, wenn man Arbeit mit shoppen verbinden kann!

Popshop Vasen (c) STADTBEKANNT

Popshop Vasen (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Der Popshop in der Stiegengasse nahe der Gumpendorfer Straße ist ein Laden am Puls der Zeit. Momentan hat er sich gänzlich dem Scandi und Vintagestil verschrieben. Ob historische Lithographien, Origamivasen oder Vintagekleider, die Auswahl ist spannend und schreit nach einem Besuch. Kulinarisch wird man mit Alt Wien Kaffee, schwedischen Süßigkeiten und Lachsbrötchen versorgt. Obendrauf gibt es noch eine Familienzeitung zu kaufen, die von Besitzerin Patrice herausgegeben wird. Eine urbane Greißlerei, wie man sie erfinden würde!

Popshop

Stiegengasse 16
1060 Wien

Mo – Fr 14:00 – 18:00 Uhr
Sa 11:00 – 18:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »