Wien – Grätzltipps – 8. Josefstadt

Josefstadt Pizzaria La Delizia (c) STADTBEKANNT Zohmann
Josefstadt Pizzaria La Delizia (c) STADTBEKANNT Zohmann

Pizzerien in der Josefstadt

3. August 2014 • 8. Josefstadt, Pizza / Pasta

Der Sommer hat sich bis jetzt nicht von seiner besten Seite gezeigt: Sein wechselhaftes Gemüt hat uns viel Regen und graue Tage beschert. Da bleibt nur eins: Selbst aktiv werden und das Sommerfeeling auf andere Weise einfangen. Zutaten für das Rezept gegen depressive Regen-Stimmung: Ein Ristorante mit Tischen in rot-weiß-karierte Kleider gehüllt, der Geruch von Parmesan und frisch gebackenem Pizzateig, gemütliches italienisches Ambiente und als Sahnehäubchen ein tief-herzliches „Buongiorno!“, das einem an der Eingangstür entgegentönt.
An Pizzerien mangelt es der Josefstadt nicht. Die Frage ist, in welchem Ambiente man sich am wohlsten fühlt.

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Urig und traditionell

In der Florianigasse finden sich gleich zwei gute Pizzerien: Die Pizzeria La Delizia entführt den Gast in die kulinarische Welt Neapels und setzt dabei auf familiären, urigen Flair: Die rot-weiß-karierten Tischdecken und liebevolle dekorative Elemente lassen in einem das Gefühl entstehen, beim Italiener seines Vertrauens eingekehrt zu sein. Das italienische Lebensgefühl vermittelt nicht nur der charmante Padrone, der höchstpersönlich in der Küche steht, sondern auch die eng beieinanderstehenden Tische. Hier ist klar: Essen soll nicht zweckmäßig, sondern ein Genusserlebnis sein.
Aber auch das Restaurant La Tavolozza überzeugt mit urigem Charme. Dunkles Holz, romantisches Licht und nicht zuletzt der große Holzofen vermitteln sowohl das mediterrane Flair, sprechen aber auch die Bedürfnisse des gemütlichen Wieners an.

Ristorante La Delizia
Florianigasse 19
Öffnungszeiten
Mo – Sa: 11:30 – 15:00 Uhr und 18:00 – 23:00
So und Feiertag: Ruhetag

La Tavolozza
Florianigasse 37
Mo – Fr: 17:00 – 00:30 Uhr
Sa – So und Feiertag: 12:00 – 00:30 Uhr

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Schlicht und angenehm

In der Feldgasse befindet sich die Pizzeria Toscana. Ihr Motto scheint zu sein: Schlicht, freundlich und schnell. Wer keine dicht gedrängten Tische oder von Dekorationen überladene Wände mag, ist hier gut aufgehoben. Die typischen rot-weiß-karierten Tischdecken finden sich lediglich in Form kleiner Platzdeckchen wieder, ein paar Bilder zeigen mediterrane Landschaften, ohne sich dem Gast aufzudrängen.

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Beinahe übertrieben schlicht ist die Pizzeria Santa Maria in der Albertgasse: Ein paar Tische drängen sich auf wenigen Quadratmetern eines Vorraums, in dem sich außerdem Pizzakartons in ungeahnte Höhen stapeln. Das Schaufester verkündet „Pizza“ in leuchtenden Lettern. Aber das darf so sein, hier wird in erster Linie bestellt und abgeholt. Und schmecken tut’s zu Hause ebenso gut!
Gut bestellen lässt es sich übrigens auch in der Pizzeria La Cintura in der Sanetty Straße. Die großen Pizzen lassen sich jedoch auch im Restaurant selbst gut verzehren, wobei man sich von der äußerlich etwas unansehnlichen Fassade nicht abschrecken lassen darf.

Pizzeria Santa Maria
Albertgasse 54
Mo – So: 11:00 – 22:45 Uhr

Pizzeria La Cintura
Sanetty Straße 4
Mo – So: 11:00 – 23:00 Uhr
Feiertag: 16:00 – 23:00 Uhr
(Achtung: bis 21.8. wegen Urlaub geschlossen)

Pizzeria Toscana
Feldgasse 10
Mo – So: 11:00 – 23:00 Uhr

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Interessanter Mix

Wer sich zwischen schlicht und rustikal nicht entscheiden kann, ist gut beraten, beim Ristorante Ruffino in der Josefstädter Straße vorbeizuschauen. Hier kann man spontan entscheiden, ob man im modernen helleren Teil des Restaurants Platz nimmt, oder sich tiefer in die dunkleren steinigen Gemäuer wagt. Im Ambiente dieses interessanten Kontrasts lassen sich die sehr großen und auch sehr köstlichen Pizzen genießen.

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Foto: STADTBEKANNT Zohmann


Pizzeria Ruffino

Josefstädter Straße 48
Mo – So: 11:00 – 24:00 Uhr

 

STADTBEKANNT meint

Wer Lust auf einen kulinarischen Ausflug nach Italien hat, sich jedoch aus zeitlichen oder finanziellen Gründen nicht physisch auf den Weg machen kann, ist in der Josefstadt vorerst gut aufgehoben. Hier versetzen einen italienische Köstlichkeiten zumindest mental nach Bella Italia. Auswahl gibt es genug: Die Lokale präsentieren sich typisch italienisch mitsamt ihrer Gemütlichkeit und Leidenschaft im rustikalen Gewand, aber auch schlicht in klassischer Zurückhaltung. Es ist an dem hungrigen Gast zu entscheiden, welches Ambiente ihm für den Verzehr seiner Pizza am geeignetsten erscheint.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »