Nightlife

Ausblick über Wien (c) STADTBEKANNT
Ausblick über Wien (c) STADTBEKANNT

Pete Doherty kommt nach Wien (oder auch nicht).

28. Mai 2010 • Nightlife

Angeblich soll das Konzert am 28. März im Flex stattfinden.

Es gibt ja viele Arten hochspekulativ Geld anzulegen. Man kann auf amerikanische Subprime Immobilien, den Staatsbankrott Griechenlands oder den Ölpreis im August wetten. Man kann sich aber auch Karten für Pete Dohertys Gig am 28. März im Flex kaufen. Das Geschäft ist so bombensicher, wie ein amerikanischer Immobilienkredit.

Weniger Leichtgläubige sollten sich vielleicht dazu durchringen, die Karten versichern zu lassen, sofern man eine Versicherung für so etwas findet. Denn Pete, oder Peter Doherty wie er sich jetzt nennt, ist kein Vorbild in Sachen Verlässlichkeit. Zu oft wurden wartende Fans enttäuscht, weil er wieder einmal, nun ja… sagen wir „unpässlich“ war.

Sollte Doherty diesmal wirklich kommen, so wird er auf bekannten Pfaden trampeln. Seine „Österreich Tournee“ wird er am 26. März mit einem Mini Konzert vor 50 Personen im Grazer Non-Stop Kino von Bettina Aichbauer, mit der er befreundet ist, starten. Am 27. März steht der Innsbrucker Weekender Club am Programm und am 28. März eben das Wiener Flex. Um 19:30 Uhr geht es los.

Begleitet wird Doherty übrigens von General Santana. Irrwege, weitere Konzerte, wie beispielsweise einst im Cafe Carina, Abstürze, Diebstähle, Legendenbildungen, oder einfach gar nichts – alles könnte passieren, alles ist möglich. Ein Konzert von Pete Doherty ist ein bisschen wie Chat Roulette, man weiß am Anfang nie, was man bekommt.

, , , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »