Shops – Accessoires

Packpony Rucksack (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer
Packpony Rucksack (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

Packpony

30. Dezember 2016 • Accessoires, Shops

Geschäft für Rucksäcke im 6. Bezirk

Stefanie Plattner verkauft in ihrem Shop „Packpony“ Rucksäcke verschiedener europäischer Independent-Labels. Alle Stücke zeichnen sich gleichermaßen durch besondere Designs aus.

 

Rucksack neben Rucksack

Es ist wohl nicht so schwer zu erraten, was hinter der Auslage von Packpony passiert. Hängt hier schließlich an beiden Wänden symmetrisch feinst angeordnet Rucksack neben Rucksack. Momentan sind alle, bis auf ein aus Hongkong stammendes Label, von Inhaberin Stefanie Plattner ausgewählten Marken europäischen Ursprungs. Aus etwa Warschau, Moskau und St. Petersburg, Budapest und Bayern, aus der Toskana, Südtirol und Barcelona kommen die Marken, alle klein und independent. Ebenso entwerfen und fertigen sie ihre Stücke im jeweils angestammten Land und tun sich sehr durch besondere Designs ihrer Waren hervor.

Packpony Geschäft (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

Packpony Geschäft (c) STADTBEKANNT

Rucksack ist nicht gleich Rucksack

Dass Rucksack nicht gleich Rucksack ist, wird hier bei Packpony ziemlich schnell klar. Zeichnen sie sich schon allein durch ihre Materialvielfalt aus. Auch die Designs könnten wohl unterschiedlicher nicht sein. So macht Ykra Stücke in der Optik traditioneller Wanderrucksäcke; Verschlüsse und mit Schaffilz bezogene Trageriemen geben ihnen gleichzeitig aber auch einen eleganten Touch. Das bayrische Label Der Hanserer fertigt seine Rucksäcke beispielsweise aus Zeltstoff, sehr minimalistisch und reduziert im Look. Mö wiederum besticht mit Designs von Schulranzen längst vergangener Zeit gemacht aus Leder.

Packpony Rucksäcke (c) STADTBEKANNT

Packpony Rucksäcke (c) STADTBEKANNT

Interieur: Für jeden Rucksack einen eigenen Haken

Weil Stefanie Plattner, selbst jahrelange Rucksackträgerin, es schon länger als Missstand empfand, die immer gleichen Labels am Rücken so vieler zu sehen, begann sie nach nun kleineren, Independent-Labels zu suchen. Und weil die eigentliche Grafikerin auch schon immer ein eigenes Geschäft wollte, haben wir es wohl diesen beiden Umständen zu verdanken, heute Kunden bei Packpony sein zu können. Selbst renoviert und grafisch gestaltet, zeigt sich das Interieur schlicht und reduziert. Eine Bank, ein Tisch und viele symmetrisch angeordnete Haken sind hier. Damit mühevolles Suchen wegen vollgefüllter und unübersichtlicher Regale erspart bleibt, bekommt jeder Rucksack nämlich gleich seinen eigenen Haken.

 

STADTBEKANNT meint

Seit wenigen Wochen erst hat Packpony nun geöffnet. Stefanie Plattner verkauft hier mit einem guten Auge für Design Rucksäcke kleiner Independent-Labels europäischer Länder. In Farben, Materialien und Optik sehr verschieden sind sie ab rund 100,- Euro erhältlich. Ab Februar kommenden Jahres wird es im Übrigen ebenso einen Packpony-Onlineshop geben. Auch in Planung sind Accessoires wie Laptop- oder Brieftaschen. Packpony ist sicherlich eine gute Idee für alle, die nicht nach Mainstream-Stücken, sondern den etwas anderen und selteneren Rucksäcken suchen.

, , ,

Packpony

Otto-Bauer-Gasse 11/3
1060 Wien

 

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »