Lokalführer – Aus aller Welt

Oskar Tresen gelbe Rosen (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Oskar (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Oskar

5. Juni 2017 • Aus aller Welt

Lokal am Kutschkermarkt im 18. Bezirk

Wie ein Heuriger in Italien aussehen könnte? Na, so wie das Oskar am Kutschkermarkt!

Oskar Romantik Table (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Oskar Romantik Table (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Ein Werbegrafiker und eine Idee

Wenn ein Werbegrafiker überlegt, wie ein Heuriger in Italien aussehen könnte, dann kommt so etwas Einzigartiges wie das Oskar am Kutschkermarkt heraus. Mit Peter Zauners Umsetzung würde man jedoch nie darauf kommen, dass dieser neue Lokaltypus erst durch ihn erschaffen wurde, so natürlich ist Oskars Erscheinung. Was genau hinter dieser so genannten Italian-Freestyle-Heurigen-Bar konkret steckt, haben wir für euch herausgefunden!

Oskar Visitkarten (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Oskar (c) STADTBEKANNT

Österreich-Italien

Wichtigster Bestandteil eines Heurigen ist natürlich der Wein – und im Oskar ist die Weinkarte diplomatischerweise zu gleichen Teilen von Österreich und Italien besetzt. Vollends italienisch sind auf der flüssigen Seite außerdem noch das Peroni vom Fass und die Moretti Flaschen, sowie Averna und diverse Amare und Grappe. Speisentechnisch ist das Stiefel-Land durch Piadine, gefüllte Pizzastangerln, Bruschette und Pasta-Gerichte vertreten. Der österreichische Kulinarik-Part wird durch die Brettljause repräsentiert, wobei sich zu Hausspeck und Würste aus Kärnten auch italiensicher Prosciutto und Käse untermischen.

Oskar Tresen (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Oskar (c) STADTBEKANNT

… und Konsorten

Unter Freestyle versteht man hier das, was weder dem einen noch dem anderen Land zugeordnet werden kann, also zum Beispiel Craft-Bier, Smoothies, Steckerlfisch oder Sorbets. Auch die Mittagskarte richtet sich nicht zwingend nach dem einen oder anderen Land. So gibt es an einem Tag zum Beispiel Spargel, Schafskäse, Tabouleh und Couscous und an einem anderen Beef Wellington. Die Brennessel-Knödel mit Apfelkraut sind als Südtiroler Speise quasi die Fusion von Österreich und Italien. Und die waren richtig köstlich – nicht zu hart, nicht zu weich, geschmackvoll und mit wunderbar erfrischendem Kraut als fruchtige Beilage.

Oskar Brennessel-Knödel mit Apfelkraut (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Oskar Brennessel-Knödel mit Apfelkraut (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Und kreativ ist auch das Interieur. Irgendwie passt hier alles und nichts zusammen. Am eindrucksvollsten ist wohl das bis zu 130 Jahre alte Holz, das in Form von Theken, Tisch, Sessel und Türe hier zur Verwendung kommt und eine unglaubliche Aura versprüht. Geschmückt ist das Ganze mit allerlei Kuriosem, wie einem Lasso oder einem Leiterwagen und einem alten Holzofen. Zur totalen Verwirrung rennt den ganzen Tag über italienisches Radio mit aufgedrehten Moderatoren und vermeintlichen Schnellsprechwettbewerben. Und der Name, der entstammt Peter Zauners Sohn Oskar, der ihn wiederum aus dem Film „Ein seltsames Paar“ erhielt. Und herrlich seltsam kann doch auch die Kombination Österreich-Italien sein, oder?

Oskar Lokal (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Oskar Lokal (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

STADTBEKANNT meint

Oskar ist ein unkompliziertes Fleckchen am Kutschermarkt, das als eigene Lokaltypologie zu verstehen ist. Das wild durchgewürfelte Speisen- und Getränkeangebot ist hauptsächlich aus Italien und Österreich inspiriert, fällt aber hin und wieder gänzlich aus dem Konzept. Das Interieur und das Ambiente bestechen vor allem durch maßangefertigte Möbel aus uraltem Holz und dem italienischen Radio als Hintergrundbeschallung. Ur pazzo!

, , ,

Oskar

Gertrudplatz 2
1180 Wien

Di – Sa 10:00 Uhr – 23:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »