Lokalführer – Aus aller Welt

(c) Mautner stadtbekannt
(c) Mautner stadtbekannt

Orlando di Castello

23. Juli 2013 • Aus aller Welt

Im feinen ersten Bezirk gibt es noch feineres Essen. Orlando di Castello auf der Freyung zum Beispiel, verwöhnt seine Gäste mit leckeren Klassikern aus aller Welt und das zu jeder Tageszeit.

 

Berge an Bagels und Seen aus Süßem

Wäre Orlando di Castello eine eigene Republik, so fände man dort eine vielfältige Essens-Landschaft und sie hätte bestimmt ziemlich viele glückliche und wohlgenährte Bürger. Denn zum Frühstück allein gibt es im ODC schon eine Riesenauswahl an süßen Leckereien aus der Bäckerei, Pastries, Köstlichkeiten vom Feld und den ODC-Kühen und sechs verschiedenen Frühstücks-Boxen im Stile Orient, Italian, Vienna, Mexican, American und die Basis-Box. Frühstück gibt es im ODC übrigens wochentags bis 11.30 und am Wochenende bis 16.00.

 

In der Mittagssonne

Aber die Republik Orlando di Castello ist auch besonders sehenswert, wenn die Sonne hoch oben im Zenit steht. Zu Mittag werden hier jeweils zwei Menüs unter 10,- Euro serviert, dazu kann man sich noch einen Salat oder ein Dessert bestellen. Oder man wählt einen der internationalen Klassiker aus der Karte. Diese reichen vom Filetsteak vom steirischen Almochsen, bis hin zum Risotto (z.b. mit Avocado, getrockneten Tomaten, Pecorino und Pinienkernen), Burger oder Chicken Fajitas.

Snacks für die Reise

Aber auch für Durchreisende bietet Orlando di Castello eine leckere Stärkung: Überbackene Brote, Sandwiches (Roastbeef, Thunfisch …), Salate oder Erdäpfelpuffer, dürften den Hunger der fleißigen Wandersleute schnell stillen. Zugegebenermaßen fühlt man sich beim Betreten des Lokals aber sowieso schon wie in einer anderen Galaxie.

Stadtbekannt meint

Auch wenn die Einrichtung des Lokals etwas gewöhnungsbedürftig ist, Orlando di Castello ist ein Schmelztiegel der internationalen Küche: Man findet hier alles von amerikanischen Burgern über steirisches Filetsteak, mediterrane Fajitas, Meeresfrüchte, Salate und Risotto, bis hin zu leckeren Snacks wie Sandwiches und überbackenen Broten. Die zwei günstigen Mittagsmenüs machen die Auswahl aber um einiges leichter. Im Gegensatz dazu wird die Wahl beim üppigen Frühstücksangebot wieder um einiges erschwert, doch im Falle eines Falles kostet man einfach von allem ein bisschen was.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »