Wien – Ganz Wien aufgelistet – Kulinarik

MIR Hauptspeise (c) STADTBEKANNT
MIR Hauptspeise (c) STADTBEKANNT

Orientalisch Essen in Wien

12. Jänner 2017 • Kulinarik, Orientalisch

Die Reize des Orients

Die orientalische Küche hat einen ganz speziellen Reiz. Viel Gemüse, tausende Gewürze, gold-geheimnisvolles Ambiente – die orientalischen Lokale in Wien versprechen eine Reise in Aladdin’s Wunderland!

 

MIR

MIR Lokal (c) STADTBEKANNT

MIR Lokal (c) STADTBEKANNT

Im Café Restaurant MIR haben sich zwei Brüder einen Traum erfüllt und ein stilvoll-schlichtes Lokal in der Schleifmühlgasse aufgemacht. Mit der Hilfe von Familie und Freunden ist es ihnen gelungen die orientalische Küche, gemischt mit internationalen Spezialitäten auf eine hochwertige Art und Weise auf den Teller zu zaubern. Hervorzuheben ist auch das ausgesprochen freundliche Service. Preislich befindet man sich hier im Mittelfeld – wir finden’s sehr gut!

MIR
Schleifmühlgasse 21
1040 Wien

 

Zsam Zsam

Zsam Zsam Lokal (c) STADTBEKANNT

Zsam Zsam Lokal (c) STADTBEKANNT

Im Zsam Zsam sitzt man zwischen orientalischen Lichtern und multikulturellen Speisen, verbleibt wie in einem Wiener Kaffeehaus und genießt das Frühstück bis wieder Abend wird. Hier verbinden sich verschiedenste Kulturen zu einem gemütlichen Konglomerat aus Kaffee, Tagesteller und Sitzecken. Ein Hot Spot, der zu Meidling passt und gleichzeitig Wien und den Orient verbindet.

Zsam Zsam
Vivenotgasse 8-10
1120 Wien

 

Restaurant KENT

Restaurant Kent Kebab (c) stadtbekannt.at

Restaurant Kent Kebab (c) Mautner stadtbekannt.at

Das Kent ist prima geeignet für gesellige Runden, hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und einen sehr angenehme Atmosphäre. Kulinarisch überzeugt man vor allem mit dem exzellenten Frühstück, das zu extrem günstigen Preisen wirklich viel bietet. Aber auch das Buffet zur Mittagszeit verspricht einen vollen Querschnitt der orientalischen Küche. Falafel, Salate, Weinblätter – lasst euch überraschen. Dass es im Kent gut ist, bestätigt auch die Anzahl an Filialen die es mittlerweile gibt. Neben der Zentrale in der Brunnengasse, gibt es auch noch ein Restaurant in der Märzstraße und eines in der Gudrunstraße im 10. Bezirk.

Restaurant KENT
Brunnengasse 67
1160 Wien

Märzstraße 39
1150 Wien

Gurdrunstraße 120
1100 Wien

 

Jasmin Al Sham

Jasmin Al Sham Lokal (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Jasmin Al Sham Lokal (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Möchte man authentisch arabisch essen gehen, so muss man im Jasmin Al Sham in der Heiligenstädter Straße einkehren. Wer nicht aus Versehen Pizza bestellt, dem werden hier kalte und warme Vorspeisen à la Hummus und Co. angeboten, sowie Hauptspeisen rund um die Themen Rind, Lamm und Huhn, sowie eine ganze Menge klassischer (Pick-)-Süßspeisen. Das Lokal selber scheint mit seinen aufwendigen Verzierungen, dem vielen Gold, dem Raumbrunnen, den unzähligen Shishas (die zu jeder Mahlzeit dazugehören) und Kuschelecke der ganze Stolz der Besitzer zu sein. Es ist hier eigentlich sogar so authentisch, dass man eigentlich gar nicht glauben will, noch in Wien zu sein.

Jasmin Al Sham
Heiligenstädter Straße 9
1190 Wien

 

Orient Occident

Orient Occident Innen (c) stadtbekannt.at

Orient Occident Restaurant (c) stadtbekannt.at

Das Lokal selbst ist Naschmarkt-typisch luftig und modern gebaut und eingerichtet, ist ungezwungen und freundlich-charmant, und vor allem in den Sommermonaten, wenn die große Glasfront geöffnet wird und das Lokal mit dem netten Gastgarten verschmilzt, lädt es zum verweilen und Leute beobachten ein. Am Plafond des Innenraums ist originellerweise eine Landkarte aufgemalt, auf der der Weg vom Morgen- ins Abendland eingezeichnet ist. Eine nette Idee, die den Brückenschlag auch visuell erfahrbar macht. Generell muss man an dieser Stelle sagen: Wer auf der Suche nach orientalischen Höhepunkten ist, kann am Naschmarkt auch in anderen Lokalen fündig werden. Zum Beispiel bei Dr. Falafel, Neni oder im An-Do.

Orient Occident
Naschmarkt Stand 671
1060 Wien

 

Der Wiener Deewan

Wiener Deewan (c) stadtbekannt.at

Wiener Deewan (c) stadtbekannt.at

Der Wiener Deewan ist mittlerweile eine nicht wegzudenkende Institution im Viertel rund um die Uni Wien. Hier bezahlt man, was man glaub konsumiert zu haben. „Give what you like“ sozusagen.Wer nicht glaubt, wie hervorragend ein solches Geschäftsmodell funktionieren kann, sollte dem Deewan einmal einen Besuch abstatten. Nouvelle cuisine wird hier zwar nicht geboten, doch es gibt kaum jemanden, der das freundliche Lokal nicht satt, zufrieden und mit einem Lächeln im Gesicht wieder verlässt! Was nicht nur an der guten und sättigenden bodenständigen pakistanischen Küche liegt, sondern auch an dem sozialen Konzept, der entspannten Atmosphäre und den verspielten Details des Interieurs. Für Veganer und Vegetarier bietet der Deewan ebenfalls ein reiches Sortiment.

Der Wiener Deewan
Liechtensteinstraße 10
1090 Wien

 

Pars

Theke Restaurant Pars (c) STADTBEKANNT Zohmann

Theke Restaurant Pars (c) STADTBEKANNT Zohmann

Wie im Märchen von 1001 Nacht tafelt man im persischen Lokal Pars in der Lerchenfelder Straße auf. Zahlreiche Teppiche schmücken den Boden, farbenfrohe Ornamente, Mosaike und Bilder verwandeln die Wand in ein reiches Bildermeer. Die Namen der persischen Spezialitäten gehen unsereins vielleicht etwas schwer über die Lippen – „Choreschte Bamiyeh“ meint Eintopf mit Okroschoten und Lammfleisch in Tomatensauce, während „Kaschke Bademdjan“ für pürierte, gebratene Melanzani mit Minzöl, Knoblauch und Schafmolke steht. Vielleicht sind die Speisen ungewöhnlich, aber sie schmecken. Und wie!

Pars
Lerchenfelder Straße 148
1080 Wien

 

Café Berfin

Abgesehen von den kulinarischen Vorzügen des Lokals, besticht es vor allem durch sein orientalisches Flair. Die Einrichtung erinnert an Märchen aus Tausend und einer Nacht. Inmitten von Polsterlandschaften, kann man hier auch gemütlich an seiner Wasserpfeife ziehen. Besonders beliebt ist der Gastgarten vor dem Lokal. Auf eigentlich viel zu kleinen Holzsitzen tummeln sich hier immer sehr viele Gäste. Dieser Bereich ist angeordnet wie die Strandcafés in Istanbul oder Griechenland, nur das eben der Ausblick aufs Meer fehlt.

Café Berfin
Siebensterngasse 46
1070 Wien

 

Wer sich gerade in Neubau befindet, der wird sich über unsere Liste der Orientalischen Gaumenfreuden im Siebensternviertel besonders freuen!

, , , , , , , , , , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »