Lifestyle

Nebel Foto:stadtbekannt.at
Nebel Foto:stadtbekannt.at

Oma’s Schönheitstipps für die kalte Jahreszeit

1. Oktober 2016 • Lifestyle

Beauty – Rezepte zum Selbermachen

Sie ist schon wieder im Kommen, die Zeit der trockenen Haut, der aufgerissenen Lippen, der spröden Haare und des ungesunden Teints. Was nun? Teure Kosmetika, Chemiebomben und Katzenjammer? Es geht auch anders. Und wetten, Oma hätte schon gewusst, was zu tun ist?

Wir haben für euch ein paar feine natürliche und altbewährte Hausmittelchen gesammelt, mit denen sich der Winter in ungetrübter Schönheit überstehen lässt. Und das sogar ganz ohne Haushaltsbankrott.

Der Schwerpunkt diesmal: Hautpflege mit natürlichen und garantiert nachhaltigen Zutaten!

 

Rissige Haut

Wer kennt das nicht: Es ist kalt draußen, die Haut wird trocken, die Hände verwandeln sich in schmerzende und schmirgelpapierartige Furchenäcker. Im Idealfall reißt auch noch das Nagelbett ein und der Wahnsinn ist komplett. Behandeln und vorbeugen kann man das zerstörerische Werk des Winters mit einer reichhaltigen Avocadocreme.

Hierzu pürieren wir eine Avocado und fügen etwas Milch hinzu. Die entstandene Paste streichen wir über die Hände und lassen sie eine Weile einwirken. Man braucht nicht zu warten, bis das Zeug fermentiert: Nach etwa 15 Minuten abwaschen, und schon ist die Haut wieder zart und weich.

Handbäder in lauwarmem Olivenöl haben sich ebenfalls bewährt. Für Freunde der rustikaleren Schönheitskur bieten sich auch Melkfett oder erhitztes Bio-Schweineschmalz als Geheimwaffen gegen die unschönen Risse an. So kann man sich für die Saukälte wenigstens noch an den Schw einen rächen.

 

Unreine Haut

Wer im Winter besonders stark unter Hautverunreinigungen leidet, sollte einmal dieses natürliche Rezept ausprobieren:

Zwei Esslöffel Joghurt und einen Esslöffel Kleie zu einem Brei verarbeiten, gleichmäßig verteilt ins Gesicht schmieren – selbstverständlich mit Ausnahme der Augenpartie – und 20 Minuten warten. Anschließend die Masse sanft (keine Selbstohrfeigen) in die Haut einklopfen und das Gesicht gründlich mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Noch nicht pickelfrei? Dann probiert es doch mit purer Hefe. Täglich ein Stückchen davon genossen, und schon sind die Pickel auf dem Rückzug. Garantiert! Zum Geschmack sei hier nicht allzu viel verraten. Wir möchten ja, dass ihr es ausprobiert…

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »