Shops – Sonstige

Nude 1

Nude. Cut & Color

28. Juni 2014 • Sonstige

Der Hair-Salon Nude im 4. Bezirk hat weitaus mehr zu bieten als Waschen, Schneiden, Föhnen. Stilsicher und präzise widmet man sich ganz und gar Schnitttechnik und Farboptimierung – Ein Lokalaugenschein.

Auf der Suche nach dem perfekten Friseur kann Mann und Frau schon die eine oder andere Station passieren, Horrorgeschichten gibt es immer in der Haar-Chronologie. Über haarige Horrorgeschichten hat auch Laura Slizkova so Einiges zu erzählen, immerhin ist sie es, zu der Opfer unbedachter Farbexperimente pilgern, wenn es darum geht, das Haupthaar wieder in Form zu bringen. Gemeinsam mit Thomas Giller eröffnete sie 2010 den Hairsalon Nude, denn nach langjähriger Erfahrung in deutschsprachigen Spitzensalons war es für den Schnittkünstler und die Farbmeisterin an der Zeit, ein eigenes Projekt umzusetzen, das mit dem klassischen Waschen-Schneiden-Föhnen gar nicht mehr so viel zu tun hat.

Nude Start

Hell, freundlich, stilsicher: Der Salon in der Argentinierstraße

Betritt man den Salon im 4. Bezirk, so wird sofort klar, dass Nude stilvolles Ambiente hochhält. Und so hängen unzählige Glühbirnen von der Decke, die die Schnittbühne in hellem, warmen Licht erstrahlen lassen, der Boden ist dunkel und hochwertig, die Einrichtung gemütlich, gekonnt edel und insbesondere passend zum Konzept, das Nude seit nun fast zwei Jahren seinen KundInnen näher bringen will. Die Begrüßung ist warm, der Kaffee gut, und das Friseurerlebnis so schon im Ansatz perfekt.

Nude3

Schnitt & Farbe

Kennengelernt haben sich Thomas und Laura im Salon Tony & Guy, und die Arbeitstrennung, die dort praktiziert wurde, formt auch heute bei Nude die Abläufe. Denn Laura ist ganz und gar für die Farbe zuständig, während sich Thomas dem Schnitt verschrieben hat. Und so läuft hier auch ein ausgedehnter Friseurbesuch meist in zwei Schritten ab, Expertise steht hoch im Kurs. Mit L’Oréal Professionnel und Shu Uemura Art of Hair verwöhnt man im Nude das Haar, ebenfalls eine erfrischende Abwechslung zu gängigen Salon-Produkten.

Und dabei geht es gar nicht darum, unimmitierbare Frisuren zu kreieren, die einen Tag nach dem Friseurbesuch dem Alltagstest nicht bestehen können, besonders exotische Schnitttechniken an Mann und Frau zu bringen oder besonders tief in den Farbtopf zu greifen. Sondern es geht wirklich und wahrhaftig darum, die beste Lösung für die Kunden zu finden – durchaus sympathisch.

Nude fade

Vom Art Director zum Junior Stylist

Die Preisliste im Nude schreit auf den ersten Blick nach Hierarchie – je nach Können des Sytlisten bewegt man sich hier in einer anderen Preisklasse. Das hat jedoch andere Gründe: Denn im Nude wird auch die Ausbildung junger FriseurInnen hochgehalten, man ist bemüht, das Ausbildungssystem, das in Österreich doch recht tradierten Mustern folgt, zu modernisieren. Das bedeutet einerseits, dass die Ausbildung sowohl auf dem Erlernen klassischer, als auch sehr moderner Techniken beruht, und andererseits, dass das Ausbildungssystem flexibler – auf Seminarbasis und nicht streng salongebunden – erfolgt.

Derzeit arbeitet man an der Umsetzung eines modernen Ausbildungssystems und an seiner Etablierung in Wien, was umso mehr zeigt, wie sehr umfassender Service ein großes Anliegen der Nude-Macher Laura und Thomas ist. StudentInnen und SchülerInnen erhalten übrigens jeden Dienstag  -10% Rabatt.

Ein Salon, in dem man bleiben will

Mit fairen Preisen, freundlichem, professionellem Service und einer ordentlichen Portion Können und Einfühlungsvermögen avanciert Nude schon nach dem ersten Besuch zum Lieblingssalon, denn dort, wo neue Trends mit Professionalität, Feingefühl und Raffinesse an die Frau und den Mann gebracht wird, fühlt man sich ausgesprochen wohl. Unsere wärmste Empfehlung.

 

Nude. Cut & Color

Argentinierstraße 20a
1040 Wien
http://www.nude-hair.com

Öffnungszeiten: 


Mo -Fr: 10:00 – 19:00


Sa: 9:00 – 18:00


Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »