Lokalführer – Kaffee / Tee

Kaffee Melange (c) Mautner stadtbekannt.at
Kaffee Melange (c) Mautner stadtbekannt.at

Neubaus Café-Vielfalt

5. August 2016 • Kaffee / Tee

Ein Meer an Möglichkeiten

Mit Cafés verhält es sich in Neubau eigentlich so wie mit Bars: es gibt viele!

Die meisten von ihnen sind dann auch noch gut. Wo soll man also hingehen, wenn man zur Abwechslung mal keine Lust auf das persönliche Stamm-Café hat? Man kennt es: Die Menge an Optionen treibt einen schnell in die Entscheidungsunfreudigkeit. Wir wollen euch mit unserer Zusammenstellung dazu animieren, die Comfort-Zone des Lieblings-Cafés zu verlassen, und Neues kennenzulernen! Vielleicht ist ja sogar ein neues Lieblings-Café dabei!

 

Café Volkstheater

Früher war es die „Kantine” für die Mönche im Mechitaristenkloster, heute ist es das Café Volkstheater. Seit 1835, wo es nach dem Brand des Klosters endgültig zum Café wurde, und heute sind ein paar Jährchen vergangen das andere Zeitalter spürt man hier trotzdem noch. Ein altes Wien mit traditioneller Küche, Mehlspeisen aus der Kuchenvitrine und Karten spielenden Gästen. Die Nähe zum Volkstheater gibt dem Café den Namen, aber die Gäste und die Einrichtung geben ihm das Flair.

Café Volkstheater
Neustiftgasse 4
1070 Wien

 

Café Nil

Cafe Nil Tische (c) Mautner stadtbekannt.at

Cafe Nil Tische (c) Mautner stadtbekannt.at

Wir lieben das Café Nil, weil es in seiner Art einzigartig in Wien ist. Man hat fast das Gefühl die Landesgrenzen verlassen zu haben – hier geht es entspannt und unprätentiös zu. Das Ambiente ist sehr gemütlich, hell, entspannt, unaufgeregt und versprüht wirklich orientalischen Flair. Der Name kommt aber übrigens aus einer ganz anderen Ecke. Nämlich aus den Zeiten, wo es in Österreich noch die NIL Zigaretten gab. Genau, danach ist das Café Nil nämlich benannt – und das, obwohl es jetzt ein Nichtraucherlokal ist.

Café Nil
Siebensterngasse 39
1070 Wien

 

Ulrich

Schanigarten Ulrich Kirche (c) STADTBEKANNT

Schanigarten Ulrich Kirche (c) STADTBEKANNT

Vor allem wegen des spitzenmäßigen Frühstücks sollte man das Ulrich besuchen. Aber auch für einen Nachmittagskaffee oder eine abendliche Flasche Wein eignet sich die Location ganz vorzüglich. Manchmal wird es ein bisschen laut, wenn das Lokal wieder einmal bis zum Rand voll ist (für das Frühstück lohnt es sich, zu reservieren!), aber im Sommer kann man ja auch am schönen St. Ulrichsplatz draußen sitzen. Aber eigentlich egal ob Frühstück, Mittag oder Abend – ins Ulrich geht man gerne.

Ulrich
St. Ulrichsplatz 1
1070 Wien

 

Rote Rübe

Unscheinbar klein, aber unglaublich lecker. In der kleinen Roten Rübe bekommt man einen Hauch von Griechenland auf den Teller. Ein heimelig familiäres Lokal in der Zieglergasse. Ob herrlich gefüllte Crêpes oder Omelettes, ob Frühstücks-Sets mit Olivenpaste, Artischocken in hausgemachter Olivenöl-Zitronen-Marinade, frische Rohkost oder knuspriges griechisches Vollkornbrot – hier ist der Genuss zuhause. Wer nach dem Speisen immer noch nicht genug von den griechischen Köstlichkeiten hat, kann diese in dem kleinen Shop der Roten Rübe käuflich erwerben.

Rote Rübe
Zieglergasse 37
1070 Wien

 

Caffè Latte

Caffe Latte (c) Mautner STADTBEKANNT

Caffe Latte (c) Mautner STADTBEKANNT

Alles, was ein gutes Lokal so haben sollte, das gibt es im Caffè Latte: feines Frühstück, ausgiebigen Brunchgenuss, überaus genießbaren Kaffee, eine tolle Speisekarte sowie feine Cocktails für den gemütlichen Tagesausklang. Vor allem für das Brunchbuffet am Sonntag sollte man schon früh genug reservieren. Aber auch unter der Woche lockt das All-You-Can-Eat Mittagsbuffet. In den warmen Monaten wird’s dann auch im Hof besonders gemütlich. Ein kleiner Geheimtipp: Kommt man am Geburtstag vorbei, gibt’s ein Gericht gratis (man darf nur nicht alleine kommen und die Begleitung sollte auch etwas konsumieren …)!

Caffè Latte
Neubaugasse 39
1070 Wien

 

Café Berfin

Das Café Berfin besticht mit seinem ausgezeichneten Couscous und auch sonst noch mit vielen orientalischen Spezialitäten. Hier kann man zum Beispiel auch türkischen Kaffee bestellen oder sich gemütlich auf Pölstern niederlassen und eine Shisha genießen. Im Sommer bieten sich die kleinen Tische vor dem Lokal an, um in der Sonne zu baden und die Zeit ein bisschen zu vergessen. Wer also nach orientalisch-südländischem Flair sucht, ist hier richtig!

Café Berfin
Siebensterngasse 46
1070 Wien

 

OBEN – Café Restaurant

Cafe Restaurant OBEN Gäste (c) STADTBEKANNT

Cafe Restaurant OBEN Gäste (c) STADTBEKANNT

Auf der Hauptbibliothek bei der Station Burggasse befindet sich das Café Restaurant OBEN, das sowohl mit seinem Ausblick als auch mit der Qualität der Speisen punktet. Es gibt nur wenige Orte, wo man so zentral einen kleinen Blick über Wien erhaschen kann – und die Auswahl der regionalen Produkte rechtfertigt umso mehr eine etwas gehobenere Preispolitik. Am Sonntag kann man bis 15:00 Uhr brunchen und unter der Woche locken diverse Mittagsmenüs. Im Sommer ist draußen sitzen und Ausblick genießen angesagt!

OBEN
Urban Loritzplatz 2A
1070 Wien

 

Café Orient

Das Café Orient hat sich bereits einen Namen gemacht. Und das, obwohl es nicht zu den größten Lokalen in der Neubaugasse gehört. Die Falafel und der arabische Schnaps haben überzeugt. Und nicht nur das. Im Café Orient finden immer wieder Veranstaltungen statt; Künstler haben die Möglichkeit ihre Werke an den Wänden auszustellen. Wer nach würzigen Kaffeevarianten sucht, wird auch hier fündig: Der arabische Kaffee mit Zimt und Kardamon sorgt für Wärme im Gaumen und lässt den Orient im Café Orient lebendig werden.

Café Orient
Neubaugasse 59
1070 Wien

 

Podium

Podium (c) stadtbekannt.at

Podium (c) stadtbekannt.at

Das Podium ist vor allem mittags eine wunderbare Alternative zum gefüllten Weckerl vom Supermarkt am Eck. Die Speisen sind zwar preislich etwas über dem Durchschnitt, aber für das Gebotene durchaus vertretbar. Die entspannte Atmosphäre macht das Lokal auch zu einer guten Wahl für ein gemütliches Feierabendbier und oder ein entspanntes Glaserl Wein. Außerdem kann man an den Wänden immer wieder Kunstwerke von verschiedenen Künstlern bewundern.

Podium
Westbahnstraße 33
1070 Wien

 

Tart’ a tata

Tart'a tata Bäckerei (c) Kovacec stadtbekannt.at

Tart’a tata Bäckerei (c) Kovacec stadtbekannt.at

Wenn man in der Auslage in dieser kleinen Bäckerei sitzt, fühlt man sich tatsächlich ein bisschen wie in einem französischen Film. Süße Macarons, Croissants und ein kleiner Cappuccino am Tischchen vor sich. Das Tart’a tata ist wahrlich ein Ort der Sünde. Aber ab und zu muss man ihr einfach nachgeben. Wenn man genug von Quiche und Eclairs hat, dann wandert man eine Tür weiter ins vietnamesische Sapa und wechselt zu Sommerrollen und Sojasprossen. Ein herrliche Kombination!

Tart’ a tata
Lindengasse 35
1070 Wien

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »