Lifestyle – Mode

Alt Erlaa Ausblick (c) STADTBEKANNT
Alt Erlaa Ausblick (c) STADTBEKANNT

National Cleavage Day

15. März 2011 • Mode

Ein Feiertag für Dessous!

In Südafrika versteht man es zu feiern, unzählige Feiertage heben im Wochenabstand die Stimmung der Einwohner. Und an einem dieser Feiertage wird etwas ganz Besonderes gefeiert – am National Cleavage Day dreht sich alles um das weibliche Dekolleté.

Was als PR-Gag begann, wurde in kürzester Zeit zu einer wichtigen Institution der südafrikanischen Feier-Kultur. 2002 wurde erstmals von der Firma „Wonderbra“, dem „Cosmopolitan“ Magazin und einer Radiostation veranstaltet und gesponsert, innerhalb der letzten Jahre sind alle möglichen Firmen, Unternehmen und Geschäfte auf den erfolgreichen Marketing-Zug aufgesprungen. Verständlich!

Und wie kann man sich so einen Feiertag nun vorstellen? In den Einkaufsstrassen Südafrikas tragen die Schaufensterpuppen aufreizende Dessous, es wimmelt nur so vor Sonderangeboten und frau wird aufgefordert, ihre Unterwäsche zu präsentieren. Nein, keine leichtbekleideten Damen auf der Strasse, sondern ein tiefes Dekolleté, das das schönste Dessous hervorblitzen lässt.

Und was wurde dieses Jahr getragen am NCD? Besonders im Trend liegen dieses Jahr braune Dessous, ein Hauch von Transparenz und hie und da ein wenig Glitzer und Glamour. Und alle Jahre wieder – Spitze: Besonders schön an weißen Dessous, aber auch besonders verspielt kombiniert mit Blütenprints. Und zwei Farben kommen jedem in den Sinn, wenn das Wort Dessous fällt: rot und schwarz. Hier kann frau kaum etwas falsch machen, verführerischer geht es kaum, schwarz und vielleicht sogar in Leder-Optik oder knalliges Rot.

Wir sagen, bringt ihn auch zu uns, den National Cleavage Day! Klassische Win-Win Situation, für uns Frauen gäbe es endlich einen handfesten Grund, uns mit unzähligen Dessous einzudecken, die Herren der Schöpfung würde es erfreuen, und neue Feiertage sind eigentlich ja fast immer etwas Gutes!

, , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »