Essen & Trinken

Donaukanal Adria Wien (c) STADTBEKANNT
Donaukanal Adria Wien (c) STADTBEKANNT

Nah am Wasser

16. Juni 2016 • Essen & Trinken, Ganz Wien aufgelistet, Kulinarik

Unsere Lieblingslokale am Donaukanal

Da man in der heißen Jahreszeit immer lieber in der Nähe vom Wasser weilt, haben wir eine Liste unserer Lieblingslokale am Donaukanal für euch zusammengestellt. Hier kommen weder Hungrige noch Durstige zu kurz. 

 

Slow Tacos

Slow Tacos Donaukanal Lokal (c) STADTBEKANNT Hofinger

Slow Tacos Donaukanal Lokal (c) STADTBEKANNT Hofinger

Das Slow Tacos ist mehr oder weniger der Nachfolger des Big Smoke und hat dessen Platz am Donaukanal eingenommen. Das Konzept kommt sehr gut an – nicht zuletzt auch wegen des wirklich guten Rufs der Culinary Love Band, der auch das Brickmakers und das Charlie P’s zu verdanken ist. Slow bezieht sich hier auf die Slow Food Bewegung, bei der die Qualität und Herkunft der Zutaten eine hohe Rolle spielen. Das merkt man auch bei den Gerichten, die auf die Teller oder in diesem Fall Holzbretter kommen. Es schmeckt definitiv gut – und etwas Neues ist es auch!

Slow Tacos
Franz-Josefs-Kai 3
1010 Wien

 

Badeschiff Wien

Badeschiff (c) STADTBEKANNT

Badeschiff (c) STADTBEKANNT

Noch zentraler kann man in Wien eigentlich nicht baden gehen. Ein Schiff am Donaukanal, mit Pool an Deck, Club in der Kajüte und leckerem Angebot aus der Kombüse. Betritt man das Badeschiff, könnte man eigentlich fast vergessen, dass man sich auf dem Wasser befindet, so gemütlich ist es dort. Eine Oase Mitten in der Stadt! Hier lässt es sich ausgesprochen gut den Sommer verbringen: Schwimmen, essen, trinken und auch sonst gibt es immer wieder Programm. Von Flohmarkt bis Eisstockschießen und ausgiebigen Club-Abenden, hat man hier schon die verschiedensten Tage und Abende verbracht.

Badeschiff Wien
Donaukanallände
1010 Wien

 

Pub Klemo am Wasser

Pub Klemo am Wasser (c) STADTBEKANNT Hajdarevic

Pub Klemo am Wasser (c) STADTBEKANNT Hajdarevic

Das Pub Klemo kann viel mehr als sein Name, denn wenn ihr euch ein gewöhnliches Pub vorstellt, dann habt ihr ganz falsche Vorstellungen. Oder erwartet ihr dort eine gigantische Weinauswahl (600 Sorten!) und einen extra klimatisierten Shop-Container, in dem man gleich seine favorisierte Weinsorte flaschenweise kaufen kann? Besonders toll: Man kauft eine Flasche Wein, leiht sich gegen eine Gebühr Gläser aus und kann sich dann sein eigenes Plätzchen suchen. Super, wenn alle Plätze belegt sind, man direkt am Wasser sitzen möchte oder sich einfach einen ruhigeren Ort suchen will.

Pub Klemo am Wasser
Donaukanal (Höhe Aspernbrücke)
1010 Wien

 

Zum Gspritztn Ferdl

Zum Gspritztn Ferdl (c) STADTBEKANNT Hajdarevic

Zum Gspritztn Ferdl (c) STADTBEKANNT Hajdarevic

Auf der Höhe des Badeschiffs haben die Besitzer des Heuriger Zum Gschupftn Ferdl in Mariahilf eine Strandbar unter dem Motto ,”Spritza statt Nizza” eröffnet. Eigentlich ist das Ferdl mehr als eine gewöhnliche Strandbar, denn kulinarisch wird man hier bestens verwöhnt. Wie im ersten Lokal wird auch hier besonderen Wert auf biologische, regionale und frische Lebensmittel gelegt. Auf einer der Holzbänke sitzend, unter der bunten Lichterkette, genießt man hier ein Glas Wein und kann die warmen Sommerabende herrlich ausklingen lassen.

Zum Gspritztn Ferdl
Donaukanal (Höhe Aspernbrücke)
1010 Wien

 

Motto am Fluss

Motto am Fluss (c) stadtbekannt.at

Motto am Fluss (c) stadtbekannt.at

Das ist sie, die Variante für draußen der Szene-Lokalität “Motto” aus dem 5. Bezirk. Hier gibt es keinen Puttenhimmel, die morbid-rauchige Stimmung wird ersetzt durch Sonnenschein und Wasserblick. Legt man sich in einen der neumodischen Stühle auf der Terrasse mit Aussicht auf das andere Ufer des Donaukanals, so stehen die Chancen gut, dass man ihn bis Mitternacht nicht mehr verlässt. Dann muss der Außenbereich leider geräumt werden.

Eine Ebene tiefer, unter Deck, bietet die Bar eine gute Alternative: Sie hat verglaste Wände bis zum Boden und steht so mit ihrem Ausblick der Terrasse in nichts nach. Hier kann man es sich bis 4:00 Uhr in der Früh mit einem Erdbeer-Basilikum Caipiroschka gut gehen lassen.

Motto am Fluss
Franz Josefs Kai 2
1010 Wien

 

Chaya Fuera Beach House

Chaya Fuera Beach House (c) STADTBEKANNT Hajdarevic

Chaya Fuera Beach House (c) STADTBEKANNT Hajdarevic

Spaziert man den Donaukanal entlang, auf der Seite des 9. Bezirks, Richtung Herrmann Strandbar, so kommt man nicht nur an ganz vielen tollen Bars vorbei, man gelangt auch zum spritzigen Chaya Fuera Beach House. Das Chaya Fuera liegt nicht unweit von der Urania und hat es verdient, besucht zu werden. Das Chaya Fuera verbindet urbanen Lifestyle mit sandiger Urlaubsstimmung direkt am Donaukanal. Das Beach House überzeugt nicht nur mit seinen leckeren Cocktails und guter Musik – im Sommer genießt man ein sportliches Rahmenprogramm mit Crossfit-, Yoga- oder Salsastunden.

Chaya Fuera Beach House
Donaukanalände
1010 Wien

 

Flex

Flex (c) STADTBEKANNT

Flex (c) STADTBEKANNT

Wer gerne feiert und tanzt, der ist im Flex genau richtig. Nicht unweit von der U-Bahnstation Schottenring, befindet sich das Flex. Nimmt man den Abgang der Augartenbrücke, so gelangt man direkt an den Donaukanal und somit zum Flex. Zahlreiche Parkbänke bieten den Besuchern Platz zum Chillen und Relaxen. Ein großes Plus: Auf den Holzbänken installierte Boxen die Musik spielen – so schmeckt das Bier gleich viel besser. Sollte man dann irgendwann wieder die Lust verspühren zu tanzen, so kann man sich einfach in die inneren Räumlichkeiten begeben und lostanzen!

Flex
Abgang Augartenbrücke
1010 Wien

 

Tel Aviv Beach

Donaukanal Tel Aviv Beach (c) STADTBEKANNT

Donaukanal Tel Aviv Beach (c) STADTBEKANNT

In Wien gibt es mittlerweile ja so einige Beachbars, aber das Tel Aviv Beach gehört sicher zu den schönsten. Nicht nur deshalb, weil man hier tatsächlich die Füße in den Sand stecken kann. Das Tel Aviv Beach ist mittlerweile zum Hot Spot geworden und begeistert jung und alt. Der perfekte Ort um sein After-Work Bier zu genießen und nebenbei gute elektronische Musik zu hören. Besonderes Plus: Am Abend kann man hier einen der schönsten Sonnenuntergänge Wiens beiwohnen.

Tel Aviv Beach
Höhe Obere Donaustrasse 65
1020 Wien

 

Otto Wagner Schützenhaus

Otto Wagner Schützenhaus (c) STADTBEKANNT Hajdarevic

Otto Wagner Schützenhaus (c) STADTBEKANNT Hajdarevic

Fährt man mit der U-Bahn zum Schottenring und nimmt den Ausgang “Herminengasse”, so gelangt man direkt zum Otto Wagner Schützenhaus. Hier erwarten einen kühle Getränke, köstliche Speisen in althergebrachter Zubereitungsart gekocht und ein toller Ausblick auf den Donaukanal. Das Otto Wagner Schützenhaus verfügt über einen großzügigen Innenbereich und einen etwas kleineren Gastgarten direkt am Donaukanal. Wer also nach der Arbeit fein essen möchte und trotzdem den Flair vom Donaukanal genießen will, der ist hier genau richtig.

Otto Wagner Schützenhaus
Obere Donaustraße 26
1020 Wien

 

Adria Wien

Adria Wien (c) STADTBEKANNT Hajdarevic

Adria Wien (c) STADTBEKANNT Hajdarevic

Die Beach Bar Adria Wien lockt mit sandigem Urlaubsfeeling, luftiger Terrasse, sonnigem Glashaus zum Relaxen, Kaffee trinken und zu coolen Events. Nicht nur die Donau als Meer-Alternative, sondern auch gelegentliche Jazz-Nachmittage, Konzerte und Podiumsdiskussionen machen das Adria Wien zu einem Hotspot.

Adria Wien
Obere Donaustraße 97-99/3/3
1020 Wien

 

Figar macht Urlaub

Figar macht Urlaub Donaukanal (c) STADTBEKANNT

Figar macht Urlaub Donaukanal (c) STADTBEKANNT

Figar macht Urlaub bietet einem fast alles was das Herz begehrt: Gute Musik, gegrilltes Essen am Wasser und Public Viewing. Da muss nur noch das Wetter passen. Das Figar macht Urlaub liegt direkt am Donaukanal und hat in den Sommermonaten täglich ab 12:00 Uhr geöffnet. Die Bar begeistert nicht nur durch die tolle Lage und den schönen Ausblick auf den Donaukanal, sondern auch durch seine köstlichen Speisen. Nachmittags kann man hier total entspannt den Tag ausklingen lassen und den Sonnenuntergang genießen.

Figar macht Urlaub
Donaukanal (Obere Donaustraße 78)
1020 Wien

 

g.maqroll Hafenkneipe

g.maqroll Hafenkneipe (c) STADTBEKANNT Hajdarevic

g.maqroll Hafenkneipe (c) STADTBEKANNT Hajdarevic

Östlich der Urania hat sich das g.maqroll (neben dem Central Garden) eine kleine Nische geschaffen: Auf beinah unerschlossenem Gebiet, abseits von versnobten Edelrestaurants und dem schicken Hipstertum. Hier liegt noch etwas Ursprüngliches in der Hafenkneipe, die eigentlich nur aus einer bemalten Holzhütte, ein paar Liegestühlen, Sitzkisten und Bierkistenmöbeln besteht. Übrigens ist es getränketechnisch doch relativ gut ausgestattet und manchmal gibt’s sogar Bio-Schönwetter-Hafenküche. Aussteiger-Feeling garantiert. Das absolute Highlight im Sommer: Frisch gegrillter Steckerlfisch.

g.maqroll Hafenkneipe
Donaukanal Höhe Franzensbrücke
1020 Wien

 

Strandbar Herrmann

Strandbar Herrmann (c) STADTBEKANNT

Strandbar Herrmann (c) STADTBEKANNT

Von der Straße aus betrachtet, dominiert noch der urbane Ausblick auf die am Donaukanal gelegenen Hochhausfronten. Doch kaum hat man die Füße in den Sand und den Kopf dem Sternenhimmel entgegengestreckt, ist das vergessen. Das perfekte Postkartenmotiv – von dieser rührt übrigens auch der Name des Parks auf dem sich die Strandbar befindet. Dank des Klagenfurter Professors Emanuel Herrmann durfte die Donaumonarchie ab 1869 offiziell “Correspondenzkarten” versenden.

Burger, Pasta und bei passendem Wetter auch Grillgut, sind die herrmannschen Begleiter für den perfekten Sonnenuntergang. Der mit heimischen Holunderblüten selbst produzierte Spritzer wird mit frischer Minze, Limetten und Eiswürfeln kredenzt. So ausgestattet lässt es sich entspannt den DJ-Klängen lauschen, während die Kinder die Sandspielzeugkiste plündern.

Strandbar Herrmann
Herrmannpark
1030 Wien

 

Grelle Forelle

Neben den besten Tunes für legendäre Partys, bietet die Grelle Forelle auch Eat-Events an. Sollte das Steak und der Burger nicht schon wieder aus sein, so kann man freitags ab 16:00 Uhr, samstags und sonntags ab 12:00 Uhr, und nur bei Schönwetter auf der Terrasse dinieren. Ansonsten muss man sich mit Getränken, Eis und köstlicher Musik zufriedengeben. Zum Chillen und Relaxen macht die große Terrasse der Grellen Forelle aber alle Mal Sinn.

Grelle Forelle
Spitelauerlände 12
1090 Wien

 

summerstage

summerstage (c) STADTBEKANNT Hajdarevic

summerstage (c) STADTBEKANNT Hajdarevic

Mit der U-Bahn in den Urlaub: Dank der U4 reist man ganz einfach von Italien über die Karibik nach Mexiko und wieder zurück ins sommerliche Wien – zumindest kulinarisch. Auf der summerstage gibt es das Richtige für jeden Appetit.

Das Areal am Donaukanal entstand 1996 als Gemeinschaftsprojekt mit der Stadt Wien und war Vorreiter: “Damals hat niemand an den Donaukanal geglaubt.”erinnert sich summerstage-Betreiber Oswald Schellmann. Wenn er mal ein paar Minuten Zeit hat, verbringt er diese am liebsten in den Logen direkt am Wasser. Hier kann man sich ein wenig separieren und den Blick auf das Wasser genießen. Dazu passt: White Secco mit Cranberry.

summerstage
Roßauer Lände 17
1090 Wien

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »