Wien – Leben

Schnurrbart (c) Nohl stadtbekannt.at
Schnurrbart (c) Nohl stadtbekannt.at

Movember Alarm

10. November 2015 • Leben

Moustache + November = Movember

Für alle, die es noch nicht wissen sollten – es ist Movember. Männer lassen sich ihren Bart wachsen (mit großem Augenmerk auf den klassischen Schnurrbart) und rasieren sich den ganzen November lang nicht, um auf gesundheitliche Probleme bei Männern aufmerksam zu machen. Seit 2004 gibt es diese Charity-Aktion nun schon und ist mittlerweile auch voll in Österreich angekommen. Ausgehend von Neuseeland eroberte der Monat des Moustache die Welt. Ob aus realem Interesse oder nur als Vorwand um sich auch einmal diesen Look anzueignen – immer mehr Österreichische Männer machen beim Movember mit. Die Movember Foundation, welche diesen Monat und die Charity ins Leben gerufen hat, zählt mittlerweile zu den Top 100 NGO’s weltweit und finanziert mit dem gespendeten Geld große Projekte in den Bereichen Prostatakrebs oder Hodenkrebs.

 

Eine Gretchen Frage

Nun sage, wie hast du‘s mit dem Bart?

Bärte sind ja in den letzten Jahren generell in der Beliebtheit gestiegen, unterliegen sie doch genauso der Mode wie Kleidung. Die Frage, ob die klassische Rotzbremse 2015 abseits von Bad-Taste Parties noch modische Relevanz haben sollte, sei hier dahingestellt – aber genau das ist ja das Ziel, Aufmerksamkeit zu erregen. Außerdem darf man im Namen des guten Zweckes sich natürlich auch eine andere Bartform wachsen lassen, um Aufmerksamkeit zu erregen. Der gute alte Backenbart wäre hier eine gute Option, immerhin hat den schon Kaiser Franz-Josef getragen. Für alle, die sich nicht ganz so viel antun wollen, wäre ein Vollbart im Stile von Karl Marx empfehlenswert – hat auch einen anarchistischen Beigeschmack.

Wer nicht mit dem ersten November angefangen hat, sich den Bart wachsen zu lassen, muss aber nicht verzweifeln, denn natürlich kann man immer noch einfach so teilnehmen – einfach auf https://at.movember.com registrieren und loswachsen lassen.

Also einfach daran denken, dass Movember ist, wenn man das nächste Mal jemanden mit eher fragwürdiger Oberlippenbehaarung sieht.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »