Lokalführer – 2go

Max & Benito (c) STADTBEKANNT Nohl

Max & Benito

13. September 2016 • 2go, Aus aller Welt, Lokalführer1 Kommentar zu Max & Benito

Auf ein österreichisch-mexikanisches Burrito-Date im 1. Bezirk

Es gibt Burritos! Schnell zubereitet und wundervoll im Geschmack sowie individuell zusammengestellt!

Wo? Quasi im österreichischen Mexiko, bei Max & Benito in der Wipplingerstraße.

Max & Benito Sackerl (c) STADTBEKANNT Nohl

Max & Benito Sackerl (c) STADTBEKANNT Nohl

Österreichischer Kaiser trifft auf mexikanischen Präsidenten

Es war einmal ein österreichisch-mexikanisches Duo mit einem großen und einem kleinen Mann. Der Große hieß Maximilian, war Habsburger und wurde einst zum Kaiser von Mexiko ernannt. Der Kleine wurde Benito genannt, hatte eine Körpergröße von 1,35 Metern und herrschte zur selben Zeit als Präsident über das Land Mexiko. All’ das fand im 19. Jahrhundert statt. Man munkelt, dass sie nicht ganz konform miteinander waren, aber das sind nur Gerüchte.

Max & Benito (c) STADTBEKANNT

Max & Benito (c) STADTBEKANNT

150 Jahre später…

Nun ja, das Ganze liegt ja schon ein Weilchen, knapp 150 Jahre, zurück … aber heute im Jahr 2016 soll das ungleiche Duo wieder zum Leben erweckt werden, also zumindest ihre Namen und Gesichter – und zwar in Form von imaginären Gastgebern des mexikanischen Burrito und Taco Lokals „Max & Benito“ in der Wipplingerstraße in Wien.

Max & Benito (c) STADTBEKANNT

Max & Benito (c) STADTBEKANNT

Burrito, Taco und Tortilla Chips

Tatsächlich stecken eigentlich die ehemaligen BWLer Stephan Ronay und Markus Herpich sowie Koch Carlos Zuniga hinter dem Projekt. Und dieses ist durch und durch gelungen. Im Grunde lässt sich die Idee zusammenfassen als mexikanisches Fast Food mit hochwertigen Produkten und gezielt ausgewählten Zutaten (etwa mexikanische Avocadoblätter oder Agave), das als Take Away aber auch als Sitzlokal geführt wird. Zu Essen gibt es vor allem Burritos in allerlei Varianten. Im Grunde funktioniert das Ganze so, dass man sich anstellt und an der Theke von einer/einem MitarbeiterIN zur/zum nächsten geführt wird und dabei über Zutaten für seinen Burrito individuell mit entscheiden kann: welche Bohnen, ob mit oder ohne Reis, lieber eine scharfe oder mildere Soße, Käse dazu etc. Am Ende steht man an der Kassa und hält seinen in Alufolie gewickelten gepimten Burrito in den Händen, von dem man haargenau weiß, was drin versteckt ist. Ergänzend oder stattdessen kann man auch Tacos, Burrito Bowls, Salate und Tortilla Chips bestellen.

Max & Benito Burrito (c) STADTBEKANNT

Max & Benito Burrito (c) STADTBEKANNT

Fast Food. Not!

Das Resultat, das man im Papiersack mitnimmt oder vor Ort isst, erinnert an Fast Food, aber auch nur weil es schnell zubereitet wird. Die Qualität der Speisen ist aber ziemlich hoch. Eine Fast Food – Slow Food Edition also in etwa.

Max & Benito (c) STADTBEKANNT

Max & Benito (c) STADTBEKANNT

Es fällt mir ehrlich gestanden schwer, die richtigen Worte zu finden für die Geschmacksexplosion, die diese in Weizenfladen gewickelten Zutaten in meinem Mund ausgelöst haben! Der Schärfegrad wurde hierbei übrigens an österreichische Gepflogenheiten angepasst, die Idee nach einer schärferen Variante aber bereits deponiert. Und nun der Appell an die LeserInnen, sich selbst ein Bild davon zu machen. Also unbedingt diese köstlichen Speisen von Max & Benito probieren! Kleiner Hinweis: Ein Burrito reicht dabei völlig aus, um satt zu werden (schade, eigentlich!).

Max & Benito Lokal (c) STADTBEKANNT

Max & Benito Lokal (c) STADTBEKANNT

Mini Kakteen und Toilettenbohnen

Schade wäre es zudem auch, das Essen einfach mitzunehmen. Das kleine Lokal im ersten Bezirk ist hübsch eingerichtet und hält viele nette Details parat, die wahrscheinlich erst nach einem längeren Besuch ins Auge fallen. Die lange Theke als Hauptort des Geschehens lockt mit türkisen Fliesen und Holzumrandung und vor allem mit vielen freundlichen Gesichtern dahinter. Simple Holztische werden von unterschiedlichen Stühlen umrahmt und überall verteilt stehen kleine Mini Kakteen in herzigen Töpfen herum. Ansonsten heißt es: Augen offen halten und die Grafik bestaunen. Nicht nur Max und Benito sind wundervoll karikiert, auch kleine Botschaften sind an vielen Ecken des Lokals versteckt. So gibt es etwa einen Hinweis von stilisierten Bohnen, dass sich hier glücklicherweise auch eine Toilette befindet. Gut, dass also auch der Toilettengang Spaß macht. Lieber Max, lieber Benito, es hat uns sehr gefreut, muchas gracias wir kommen wieder! Aber vor allem wegen der Burritos!

Max & Benito Kaktus (c) STADTBEKANNT

Max & Benito Kaktus (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

In der Wipplingerstraße laden Max und Benito quasi stellvertretend für Österreich und Mexiko zu Burritos, Tacos und Tortilla Chips ein. Auch wenn der Kaiser und der Präsident von Mexiko längst gestorben sind, freuen wir uns über die Geschichte, die sie geschrieben haben und die als Inspiration für das Fast Food Lokal im Ersten diente. Die Qualität der Speisen ist entgegen aller Fast Food Klischees unglaublich hoch, der Geschmack entfacht Explosionen im Mund. Das Ambiente ist lässig und modern. Ganz speziell seien hier die gelungenen Grafiken von Maximilian und Benito und ihren FreundInnen wie der Toilettenbohne hervorgehoben, und nicht zu vergessen die süßen Minikakteen! Hasta la próxima!

Max & Benito

Wipplingerstraße 23
1010 Wien

Mo – Fr 11:30 – 19:00 Uhr

Weitere Artikel

Eine Antwort auf Max & Benito – Verstecken

  1. Caroline sagt:

    Aufgrund dieser Bewertung habe ich mich heute ins Max & Benito getraut und bin überwältigt!
    Der vegetarische Burrito war einfach himmlisch! Danke danke für diese Lokalempfehlung 🙂

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »