Lokalführer – Aus aller Welt

Mamsell (c) STADTBEKANNT Friedl
Mamsell (c) STADTBEKANNT Friedl

Mamsell

20. November 2014 • Aus aller Welt, Lokalführer

Restaurant in der SAINT CHARLES Alimentary

Leckeres Essen, das wie bei Mama schmeckt und auch so auf den Tisch kommt? Bitteschön: man gehe in die Gumpendorfer Straße, genauer gesagt ins Mamsell! Dort gilt: ein Raum, eine Küche, eine Köchin und eine Mahlzeit!

 

Zunächst lernen wir

Dass sich hinter dem Wort Mamsell eine Berufsbezeichnung verbirgt, und zwar laut Wörterbuch für eine Dame, welche für die Zubereitung und Ausgabe der Speisen verantwortlich ist. Und das macht Sinn, denn im gleichnamigen Restaurant im 6. Bezirk ist für alles nur eine Person zuständig – Köchin und Inhaberin Nora Kreimeyer, eine Art Meisterin des Multitaskings (zumindest für uns).

Mamsell (c) STADTBEKANNT Friedl

Mamsell (c) STADTBEKANNT Friedl

Spiel, Spaß und Spannung

Das Konzept darf man sich ein bisschen so vorstellen, wie jenes von dem bekannten Schokoladenei: man weiß nicht was auf einen zukommt, einfach hingehen! Das einzige, was man weiß ist, dass das Mittagsmenü stets vegetarisch ist (bestehend aus einer Suppe wenn man will und einer Hauptspeise) und am Abend Fleisch serviert wird. Denn gekocht wird ein bisschen nach Gusto der Köchin und Angebot, was vor allem auch saisonal abhängig ist. Erweitert wird dieses fixe Programm durch eine Brettljause, die es auch in vegetarischer Version gibt.

Mamsell Getränk (c) STADTBEKANNT Friedl

Mamsell Getränk (c) STADTBEKANNT Friedl

Bekanntes und Altbewährtes neu interpretiert

Wir haben bei unserem Besuch die Kürbissuppe übersprungen und entschieden uns gleich für eine Palatschinke, die mit Rotkraut gefüllt, mit Käse überbacken und mit unglaublich gutem Kraut ergänzt wurde. Das klingt jetzt im Einzelnen nicht unbedingt neu, aber da irrt man sich. Denn das Überraschende steckt im Detail, beispielsweise im Kraut, das mit Ingwer und Chili fein gewürzt war – das hatten wir in dieser Kombination auch noch nicht gegessen. Als Nachtisch gab es noch einen Mohnkuchen und auch der war (natürlich) selbst gemacht und hat die Naschkatzen in uns glücklich gemacht.

Mamsell Essen (c) STADTBEKANNT Friedl

Mamsell Essen (c) STADTBEKANNT Friedl

Gesund und biologisch

Ist das Motto in dem 1-Raum-Restaurant und das trifft auf die zubereiteten Menüs bis zu dem selbstgebackenem Brot, den hausgemachten Chutneys, den süßen Eigenkreationen oder den hauseigenen Säften und Tees (!) zu. Wer von den Speisen von Nora Kreimeyer und dem Konzept besonders angetan ist, kann sich übrigens privat weiterbilden lassen! Denn neben der Möglichkeit, direkt für sich und seine Freunde ein Dinner kochen zu lassen, werden auch Kochkunde-Kurse angeboten!

 

STADTBEKANNT meint

Wer hätte gedacht, dass so viel Gutes auf so kleinem Raum sein kann! Aber man benötigt ein wenig Glück beim Timing, denn es gibt nur zwei Tische. Das ist zwar etwas problematisch für Hungrige, aber auch nett, denn es ist selbstverständlich, dass man sich zu Fremden sitzt und so in nette Gespräche verwickelt wird. Wir empfehlen: Jeder sollte dort einmal essen, da es a) wohlschmeckend und einladend ist und b) dort mit sehr viel Leidenschaft gekocht wird!

Mamsell

Gumpendorer Straße 33
1060 Wien

Di: 12:00 – 15:30 Uhr
Mi – Fr: 12:00 – 15:30 Uhr und 18:00 – 22:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »