Wien – Grätzltipps – 3. Landstraße

Foto: STADTBEKANNT Zohmann
Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Luftiges Bahnorama

16. September 2014 • 3. Landstraße, Grätzltipps

Im bahnorama wird rund um das riesige Bauprojekt Hauptbahnhof informiert. Bevor es Ende des Jahres seine Türen schließt, statten wir Ausstellung und Holzturm noch einen Besuch ab.

Der neue Hauptbahnhof ist nicht nur ein neuer Durchgangsbahnhof und damit ein zentraler Knotenpunkt im europäischen Schienennetz. Er ist außerdem das Herzstück eines neuen Stadtviertels, das rundherum entstehen wird: Büroflächen, 5.000 neue Wohnungen, ein Park, Schulen und Kindergarten sollen zukünftig das Stadtbild prägen. Die bahnorama-Ausstellung und der dazugehörige Holzturm bieten einen inhaltlichen sowie wortwörtlichen Überblick über das aktuelle Baugeschehen.

 

Informativ – die Ausstellung

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Es handelt sich um ein immenses Bauprojekt, das in seinen gesamten Ausmaßen nur schwer zu erfassen ist. Aus diesem Grund ist noch bis zum Ende des Jahres eine Ausstellung im so genannten Informationszentrum gratis zu besuchen. Hier können sich unwissende Interessierte angemessen informieren. Und das auf zugegebenermaßen recht ansprechende Art und Weise: Visuell und akustisch kann sich der Besucher mit allerlei Infos rund um das neue Stadtviertel sowie Funktion und Auswirkungen des neuen Hauptbahnhofs berieseln lassen – ein kleines Kino, Modelle und viele interaktive Stationen unterhalten auf vier „Bahnsteigen“. Danach kann sich der Besucher selbst ein Bild machen und sucht die Aussichtsplattform des Holzturms auf.

 

Interessant – eine etwas andere Aussicht

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Höhepunkt der Ausstellung – im wahrsten Sinne des Wortes – ist der aus Fichten gezimmerte Holzturm, der sich über das Baugeschehen erhebt, um seinen Gästen eine völlig neue Perspektive auf die Baustelle zu eröffnen. Der Turm ist nicht besonders hoch – gerade einmal 66,7 Meter misst er und ist damit doch der größte begehbare Holzturm Europas. Ein gläserner Lift bugsiert uns für 2,50 Euro (das Ticket wird zuvor eigenständig am Fahrkartenautomaten gelöst) auf die auf 40 Meter Höhe gelegene, leicht vibrierende Aussichtsplattform.

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

In luftiger Höhe erhält man vielleicht nicht gerade den schönsten Blick auf Wien, dafür aber einen der etwas anderen Art. Bahnhof und Gürtel dominieren das Sichtfeld, die Altstadt rückt in weite Ferne. Ein Maschendrahtgitter macht das Fotografieren zu einer gefährlichen Angelegenheit – hat man Hände und Apparat erst einmal durchgewurstelt können allerdings interessante Motive für die digitale Ewigkeit eingefangen werden. Da überall – egal ob unten, an der Lift-Tür oder auf der Plattform selbst – freundlich darauf hingewiesen wird, nur 15 Minuten auf der Plattform zu verweilen, machen wir uns bald wieder auf den Weg hinunter, um noch im Café Bahnorama einzukehren.

 

Immer gut – Kaffee

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Foto: STADTBEKANNT Zohmann

Ein Getränk oder Snack im Café bahnorama rundet den kurzen Ausflug in die Welt des Hauptbahnhofs ab. Drinnen ist es recht nett zu sitzen, allerdings ist bei schönem Wetter ein Platz draußen auf den bunten Stühlen vorzuziehen, zumal sich der Holzturm von hier aus noch einmal aus der Froschperspektive betrachten lässt. Die Geräuschkulisse kann dabei je nach aktuellem Baustatus allerdings auch mal laut werden. Dafür bekommt man mit dem Liftticket Ermäßigungen bei Kaffee und Kuchen sowie beim Aperol Spritzer.

 

STADTBEKANNT meint

Auch wenn man sich nicht wirklich für das Projekt Hauptbahnhof und neues Stadtviertel interessiert, einen Besuch ist das bahnorama sicherlich wert. Die informative Ausstellung ist multimedial nett und ansprechend gestaltet und außerdem gratis begehbar. Wer einmal einen etwas anderen Ausblick auf Wien genießen will, kann außerdem für 2,50 Euro die Aussichtsplattform des Holzturms besichtigen, um ein immenses Bauprojekt einmal aus luftigen 40 Metern Höhe zu betrachten. Im Café bahnorama lässt sich der kleine Ausflug gemütlich ausklingen.

 

bahnorama
Mo – So: 08:00 – 22:00 Uhr (Sommer)
Mo – So: 08:00 – 18:00 Uhr (Winter)

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »