Kultur – Musik

christoph und lollo (c) Ingo Pertramer
christoph und lollo (c) Ingo Pertramer

Live im Oktober

1. Oktober 2014 • Musik

Konzertreicher Herbst

Von kleinen Underground-Newcomern bis hin zu absolut legendären Rock-Größen, im Oktober scheint Wien wieder einmal der Dreh und Wendepunkt der besten Konzerte zu sein. Mannigfaltiger kann der Herbst nicht sein.

 

2 – 5
OKT
2014
Waves Vienna 2014
Seinen vierten Geburtstag feiert das Waves Vienna heuer und lässt es mit dir und mir und einem besonders tollem Line-Up so richtig krachen.

 

3
OKT
2014
Burnt Ones (US), Readhead Army (AT) und Vague (AT)
Präsentiert wird dieser ganze musikalische Klamauk von Reich & Föhn. Danach gibt es Djs.

 

3
OKT
2014
TWR019 Releaseparty – Bruch “My Name Shoud Be Trouble” LP
Totally Wired, das Label, das aus dem Wiener (underground) Labelhimmel nicht mehr wegzudenken ist, feiert seine 19. Veröffentlichung. Neben einer Menge handerlesener DJs spielen Bruch und Kristy And The Kraks live auf. Das Beste: Es ist gratis!

 

3
OKT
2014
Latin Crisp mit Il Rampelotto
Das CRISP im Club-U scheint sich so langsam zu etablieren. Queer-Sounds von und mit DJ Koryphäen Sirius & Darktunes. Diesmal als Gast DJ: Il Rampelotto.

 

4
OKT
2014
Tocotronic im Rahmen der Cosima von Bonin Austellungseröffnung
Einziges Österreichkonzert, leider bereits ausverkauft. Tipp: Willhaben und Facebook!

 

4
OKT
2014
Fettkakao presents: Hornet Leg (US) & Lime Crush (AUT)
Fettkakao feiert wieder, wir feiern mit. Diesmal eine Band, die sich selbst als „Nerds obsessed with Punk and Blues” beschreibt. Support kommt von den Wienern Lime Crush. Achtung: Konzerte beginnen pünktlich um 20:15 Uhr!

 

4
OKT
2014
Captain Knife (US), Good Cop (AUT) und Sluff (AUT)
Drei Bands, ein Lokal = ganz viel Rock N’Roll! An diesem Abend leider nicht nur im DasBACH.

 

4
OKT
2014
Karies, Peter Muffin und Auswurf (D)
Es gibt ja Wochenenden, da ist einfach gar nichts los. Dann gibt es aber wieder Wochenenden, da findet alles an einem Abend statt. So wie am 4. Oktober. Viel Punk heute Abend im Venster99.

 

6
OKT
2014
Angel Olsen
Aus voller Kehle Jubel, Vorwurf und gewagte, wie gefühlvolle Melodien, das ist Angel Olsen. Olsen hat eine Menge ihrer neu gefundenen Energien in die flüchtige, hypnotische Performance ihrer neuen Songs gesteckt und teilt somit die ganze Schönheit ihrer transformativen Momente mit uns. Gerne auch live. Nämlich am 6. Oktober im WUK.

 

7
OKT
2014
Christoph & Lollo (AUT)
Da der Winter naht und ihre Skispringerlieder mittlerweile legendär sind, kommt ein Auftritt der beiden Wiener Liedermacher Christoph & Lollo im Stadtsaal ganz grecht. Neues Programm: Das ist Rock ’n’ Roll!

 

13
OKT
2014
Marissa Nadler (US)
Marissa Nadler oder “ eine der besten Adressen, wenn es um melancholischen wie gleichzeitig dunklen Indiefolk geht”, tritt in Wien auf. Und zwar in der Arena.

 

13
OKT
2014
Jens Friebe & The Florian Horwath Ensemble (D)
Im Oktober ist es so weit: Das lang ersähnte fünfte Friebe- Album „Nackte Angst Zieh Dich An Wir Gehen Aus“ kommt – mit Hilfe des grandiosen Berliner “Staatsakt“-Labels – zur Welt. Und live vorgetragen wird es dann im Stadtsaal.

 

14
OKT
2014
Bernd Begemann (D)
Bernd Begemann versteht sich als Sänger, Gitarrist und vor allem als Entertainer. Ohne dabei auch nur annähernd im Kitsch zu versinken oder Klischees zu bedienen, erzählt der Hamburger von von Sehnsucht und Schmerz, lässt Chöre singen und Glockenspiele erklingen. Das Ganze dann live zu sehen am 14. Oktober im B72!

 

14
OKT
2014
Maximo Park (UK)
Bereits die zweite Single „Apply Some Pressure“ stieg in die britischen Top 20 ein, fünf weitere Singles folgten diesem Weg. Mit Songs wie „Grafitti“, „Our Velocity“ oder „Books From Boxes“ lieferte das Quintett stets neue Hits für die Tanzböden der Indie-Parties, auf denen wir uns 2005 noch die Füße blutig getanzt haben. Dass die Band an dem ganzen Zauber nichts einzubüßen hat, wird sie am 14. Oktober in der Arena unter Beweis stellen.

 

15
OKT
2014
Death From Above 1979 (FR)
Ja, es gibt sie tatsächlich wieder und ja, man kann sich freuen darüber. Warum? Death From Above 1979 kommen in’s Wiener Flex. Freude, Freude, Freude!

 

17
OKT
2014
Swans (US) und Pharmakon (US)
Eine in Sound und Ästhetik derart originäre Band wie Swans zu beschreiben, kann nur ohne Vergleiche zu anderen Bands stattfinden. Support kommt vonPharmakon, einem One-Woman-Projekt von Margaret Chardiet aus New York, die dort mit zur Speerspitze der Undergroundszene zählt. Fans von No-Wave und Post-Industrial sei geraten, sich dort hinzubewegen.

 

19
OKT
2014
Selig (D)
Selig ist eine Hamburger Rockband. Eine sehr gute Hamburger Rockband. In den 90er Jahren hatten sie Hits wie “Ohne Dich” (jüngst gecovered von The Hurts), “Wenn ich wollte” oder “Ist es wichtig”, bei denen unsere älteren Geschwister stets ihre Stimmen verloren haben. Eine Band, die nun ausgerechnet im 20. Jahr ihres Bestehens erneut ein ebenso wütendes wie introspektives, bisweilen clever-ironisches, dann wieder klug den Zeitgeist analysierendes Monster von einem Album gelingt, wie es ihr damals in den 90er Jahren gelungen ist, kommt wieder nach Wien. In die Arena. Alles hin, hin, hin!

 

20
OKT
2014
Bonaparte (D) und Tim Fite (US)
Bonaparte war nicht nur ein Kaiser, nein, Bonaparte sind vor allem eine hoch-energetische Berliner Musikgruppe. Wie das klingt? Wie “Visual-Trash-Punk”, so bezeichnet sich die Gruppe zumindest selbst. Wenn man auch nicht genau beschreiben kann, wie es klingt -spaßig wird es auf jeden Fall werden. Live in der Arena.

 

21
OKT
2014
Sebadoh (US) und La Luz (US)
Nach der mittlerweile längst vollzogenen Dinosaur Jr. Reunion hat auch Lou Barlow wieder Gefallen am Indie-Rock gefunden. Lou geht auch anno 2014 so facettenreich wie früher vor, er rockt immer wieder munter im 90s-Indierock-Universum ab, Lo-Fi-Schrammel-Pop-Songs treffen sich mit sanfteren Stücken, seine Stimme hat nicht gelitten und das typische Sebadoh-Flair stellt sich sofort ein. Absoluter Kult in der Arena!

 

24
OKT
2014
Ankathie Koi / Sticky Fins EP + Video Präsentation (AT)
Ankathie Koi versucht sich neben ihrer Band Fijuka nun auch auf Solopfaden. Und das mit Recht: Klingt toll und sieht gut aus. Dazu gibt es an diesem Abend außerdem eine Live-Performance. Wo? Im Transporter.

 

24
OKT
2014
Morrissey (UK)
Er ist das Enfant terrible der gehobenen Popmusik: Steven Patrick Morrissey. Keiner motzt so schön wie er, keiner übertreibt es so arg wie er. Der Ex-Smiths Sänger ist bereits seit 26 Jahren äußerst erfolgreich im Alleingang unterwegs und kommt am 24. Oktober nach Wien. Mit im Gepäck: Alle großen Hits aus über 19 Alben!

 

24
OKT
2014
Xeno & Oaklander (US)
Die aus Brooklyn stammende Cold-Wave Band Xeno & Oaklander erfreuen sich an keiner kleinen Wiener Fangemeinde. Am 24. Oktober kommen sie in die Hauptstadt und werden das rhiz binnen weniger Augenblicke bis zum erbersten füllen. Schnell Tickets sichern!

 

28
OKT
2014
Asaf Avidan (ISR)
Vor einigen Jahren hat er bei vielen Wienern am Blue Bird Festival schon einen etwas größeren Stein im Brett hinterlassen. Mit seiner fragilen Stimme und seinem Talent für intelligente Kompositionen und Sound-Arrangements kommt der israelische Folk-Rocker erneut nach Wien und zwar in das Wiener Konzerthaus.

 

28
OKT
2014
The Devil And The Universe (A)
Ghost Actor (A / aufnahme+wiedergabe) – album release party
Zwei Ausnahmeerscheinungen der heimischen Musikszene veröffentlichen ihre neuen Alben beim Berliner Label [aufnahme + wiedergabe]. Viel spirituelle und okkulte Klangschwaden, Echos und ein ganzer Haufen Hall ist live zu bestaunen am 28. Oktober im rhiz.

 

29
OKT
2014
Clueso (D)
Clueso -nicht aber Inspektor Clouseau aus Blake Edwards‘ Film Der rosarote Panther sondern ein Erfurter Rapper, vereint Energie mit Ruhe und Intelligenz mit Leidenschaft. Man kann Clueso wohl als einen der erfolgreichsten deutschen Künstler überhaupt bezeichnen. Sechs Buchstaben sind halt dan doch mehr als nur drei. Zumindest im Rap-Business. Live zu sehen in der Arena.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »