Wien – Ganz Wien aufgelistet – Einkaufen & Genießen

Dessous Avenue BHs (c) STADTBEKANNT
BHs (c) STADTBEKANNT

Lingerie aus Wien

26. September 2017 • Einkaufen & Genießen, Mode1 Kommentar zu Lingerie aus Wien

Wiener Unterwäsche Labels

Gerade für Drunter möchte man hochwertige Stoffe, natürliche Materialien und etwas Besonderes. Und gerade in Wien gibt es ziemlich viele junge Designerinnen, die sich auf Höschen, BHs und Dessous spezialisiert haben. Beim nächsten Shoppen, schaut euch dort mal um!

 

Eden Garments

Es gibt dieses kleine Örtchen in Oberösterreich mit dem Namen „Eden“. Dort ist die in Wien lebende Tänzerin Christina Zauner aufgewachsen und dort fand sie die Inspiration für ihre feinen Unterwäsche-Stücke, die aus Spitze und ziemlich wenig Stoff bestehen. Schön soll sich jeder fühlen können – und deswegen wird ihre Lingerie persönlich handgefertigt und auf den jeweiligen Körper angepasst. Bestellen könnt ihr die schönen Stücke direkt auf der Website!

Eden GarmentsChristina Zauner

 

Miyagi

Veronika Beck und Maria Neffe sind die Namen hinter dem japanisch anmutenden Label Miyagi. Sie kreieren seit einiger Zeit Bodies und Unterwäsche aus hochwertigen Materialien und aus Dead Stock. Das sind Stoffreste, die durch Überproduktion entstehen. Derzeit gibt es bereits drei Kollektionen – sie alle verbinden gemütliche Unterwäsche mit einem urbanen Stil und dem besonderen Etwas. Kaufen könnt ihr die Stücke direkt im Webshop oder bei Lieblingsbrand!

Studio Miyagi 

 

Essentials for Zula

Die Tochter eines thailändischen Kleidungsherstellers gründete 2015 ihr eigenes Lingerie Label mit dem Namen Essentials for Zula. Die Stücke werden seither in Wien erdacht und in Thailand unter fairen Bedingungen produziert. Im Angebot stehen Bralettes, Höschen und BHs aber auch Bikinis und Badeanzüge. Kaufen könnt ihr das Sortiment auf der Website, bei Kitschbitsch, bei amour fou* in der Barnabitengasse oder aber im WIER Store am Neubaugürtel.

Essentials for Zula

 

ka:nt – Wiener Unart

Zwei Labels schlossen sich zusammen: Wiener Unart, das für T-Shirts und Kunstkreationen aus dem Kleidungssektor bekannt ist und ka:nt. Die beiden Künstlerinnen Andrea Kovar und Katharina Blum kreieren unter diesem Zusammenschluss Stücke, die bildende Kunst und Mode verbinden sollen. Die Unterwäschereihe, die 2014-2015 entstanden ist, gibt es bei Etsy, bei Lieblingsbrand oder auf verschiedenen Märkten und bei Veranstaltungen zu kaufen.

ka:nt – Wiener Unart

 

Daniela Paradeis

Daniela Paradeis kreiert Unterwäsche, Lingerie und Loungewear direkt in Wien und angepasst auf die Trägerin. Die Kollektionen sind verrucht und sexy, aber auch gemütlich und je nach Geschmack. Bei der Lingeriemanufaktur könnt ihr euch euren persönlichen Termin vereinbaren und etwas schneidern lassen, das ganz genau euren Wünschen entspricht. Oder ihr sucht euch ein schönes Stück im Webshop oder bei Lieblingsbrand aus.

Daniela ParadeisLingeriemanufaktur

 

körbchen

Victoria und Elisabeth kommen ursprünglich aus Tirol und Salzburg und machen seit 2015 ihre eigene Unterwäsche hier in Wien. Es handelt sich um selbstgenähte Stücke aus Spitze, die sich wirklich sehen lassen können. Einkaufen könnt ihr direkt bei körbchen selbst oder bei diversen Pop Ups – zum Beispiel bei amour fou* in der Barnabitengasse.

körbchen

 

Wiener Mode

Immer wieder stellen wir bei unseren Shop-Empfehlungen Wiener Labels oder Schmuckdesigner vor. Schauen bei Designern vorbei oder empfehlen Shops. Auch die Wiener Dessousgeschäfte versprechen coole Unterwäsche! Labels, die zwar keine Unterwäsche aber dafür Wiener Bademode kreieren sind außerdem auch noch POLEIT oder Margret & Hermoine.

, , , , , , ,

Weitere Artikel

Eine Antwort auf Lingerie aus Wien – Verstecken

  1. Oh, vielen lieben Dank für die Erwähnung <3!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »