Shops – Online-Shops

LIA Illustrationen (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer
LIA Illustrationen (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

LIA

18. Oktober 2017 • Online-Shops, Wohnen & Design

Label für Illustrationen

Lisa Scherzer zeichnet für ihr Label LIA sehr außergewöhnliche Motive. So simpel wie besonders, so originell wie naheliegend und wirklich amüsant sind ihre Arbeiten.

 

Spontaner Marktstand

Schon seit Jahren zeichnet Lisa Scherzer für Freunde und Bekannte Grußkarten. Die offizielle Geschichte des Labels LIA beginnt aber erst später. Eine Freundin hatte die Idee, auf einem Designmarkt gemeinsam auszustellen. Spontan und ungeplant war das, gemacht wurde es trotzdem. Und es lief gut für LIA, sogar ein zweiter Marktauftritt folgte. Besucher mochten, was Lisa Scherzer zu Papier brachte. Vor allem ihre „Wortspiele“ auf Grußkarten gefielen. So einige hat LIA davon mittlerweile im Angebot.

LIA Illustration Mannerschlitten (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

LIA Illustration Mannerschlitten (c) STADTBEKANNT

„Apfell“ und „Twinni Pooh“

Dabei sind sehr häufig Tiere die Hauptakteure; etwa ein Dackel, dessen Körper gleichzeitig an ein Lippenprodukt erinnert und der so zum „Labello“ wurde. Mit „Apfell“ und „Haaribo“ sind ein ziemlich behaarter Apfel und ein äußerst dickfelliges Gummibärchen gemeint. Und einem anderen, äußerst bekannten Bären ist die Freude ins Gesicht geschrieben, denn „Twinni Pooh“ ist offensichtlich sehr glücklich über sein Eis. Auch gesprochen wird auf den Grußkarten von LIA, so sagt die Maus ganz ungeniert zum Igel: „Du stichst wirklich heraus“.

LIA Illustrationen (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

LIA Illustrationen (c) STADTBEKANNT

Bewusste Kombinationen

Zumeist sind Lisa Scherzer „Wortspiele“ in schwarz-weiß gehalten, einfach und reduziert, gezeichnet mit feinen, wenigen Linien und Strichen auf Papier. Als „freundlich“ bezeichnet sie ihre Arbeiten selbst. Bewusst sucht sie dafür nach geeigneten Wortkombinationen, macht dafür Auflistungen, die ihr ein Gefühl geben, welche Ausdrücke gemeinsam funktionieren. Oft sind es Alltagsgeschichten, die sie inspirieren. Für die „Wortspiele“ reicht ein Blick. Sofort ist klar, worum es geht, wie sie verstanden werden wollen.

LIA Illustrationen (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

LIA Illustrationen (c) STADTBEKANNT

Landschaften im Krokodilmaul

Ein bisschen mehr Zeit und Aufmerksamkeit braucht es für andere Arbeiten von LIA. Die Zweideutigkeit hinter den „Detailillustrationen“ ist versteckter. Nur wer genauer schaut, wird erkennen können, dass Krokodile ganze Landschaften im Maul haben, Enten auch mit dem Körper einer Schlange leben und in Bäumen Hände stecken können. Erhältlich sind diese Illustrationen im A4-Format. Viele Arbeiten von LIA sind nicht nur auf Papier, sondern auch bedruckt auf Stofftaschen und Shirts zu kaufen.

 

SATDTBEKANNT meint

Das Label LIA steht für Illustrationen. Dabei zeichnet Lisa Scherzer mit dünnen, schwarzen Linien „Wortspiele“ und „Detailillustrationen“ auf Grußkarten und A4-Papier. Schon ein Blick auf die Karten genügt, um sie zu begreifen und wohl gelungen witzig zu finden. Die Detailillustrationen aber funktionieren bewusst nur bei etwas längerer Betrachtung so richtig, sonst könnte die Skyline der Bäume oder die Landschaft im Krokodilmaul schnell übersehen werden. Die Illustrationen sind auch auf Stofftaschen und Shirts erhältlich – entweder direkt im Online-Shop oder auf so manchem Designmarkt.

,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »