Lokalführer – Frühstück / Brunch

Le Bol Karte (c) stadtbekannt.at
Le Bol Karte (c) stadtbekannt.at

Le Bol

9. Juli 2016 • Frühstück / Brunch, Kaffee / Tee

Leben oder zumindest essen wie Gott in Frankreich

Auch wenn es so einige „Franzosen“ nach Wien geschafft haben – wie etwa das Le Troquet oder das Café Pierre – das Le Bol im 1. Bezirk ist das Original und macht schon lange französische Lebensart in Wien begreifbar.

Eingebettet in die verwinkelten Gässchen der Wiener Innenstadt könnte man sich fast in einer französischen Kleinstadt wähnen, verstärkt wird dieser Eindruck durch die französisch sprechenden Kellnerinnen (die jedoch bei Sprachschwierigkeiten auch gerne in deutscher Sprache weiterhelfen). Authentischer geht es kaum.

 

Grand Bol

Le Bol Frühstück (c) stadtbekannt.at

Le Bol Frühstück (c) stadtbekannt.at

Das Speiseangebot deckt die gesamte Palette der typisch französischen Küche ab – angefangen vom petit déjeuner, also dem Frühstück, über hervorragende Quiche und Salate bis hin zu einer umfangreichen Dessertauswahl.  Ein besonderes Highlight sind übrigens die Frühstücksvariationen, die im Le Bol angeboten werden – vom Ouef a la coque mit Tomaten und Mozzarella bis zum Grand Bol mit Ziegenfrischkäse, Lachs und Prosecco. Wenn man lange genug sitzen bleibt, kann man gleich zum Mittagessen übergehen. Hier können wir nur die überaus köstlichen und gleichzeitig erfrischenden Salate ans Herz legen, die auch noch gut für die Linie sind.

Le Bol Monsieur Seguin (c) STADTBEKANNT

Le Bol Monsieur Seguin (c) STADTBEKANNT

Auch die Getränke tragen zum authentischen Frankreichfeeling bei, werden sie doch alle eigens von dort importiert. Auch hier ist die Auswahl reichhaltig: ausgezeichnete französische Weine (ein vorzüglicher Merlot!), die etwas bizarren französischen Biermischgetränke (hinter dem Namen „Valse“ verbirgt sich beispielsweise ein Bier-Minze-Mix) sowie das im Sommer herrlich erfrischende Menthe à l’Eau, Minzsirup mit Mineralwasser aufgespritzt, und ein Pastis als Digestiv.

Im Sommer zaubert das Le Bol übrigens einen durchaus charmanten Schanigarten direkt am Neuen Markt aus dem Ärmel. Hier kann man sich die Sonne ins Gesicht scheinen lassen, während man seinen Kaffee schlürft und gleichzeitig die liebevoll angerichteten Süßigkeiten verzehrt. Reservieren kann leider nicht telefonisch, man muss im Le Bol vorbeischauen und sich persönlich dengewünschten Tisch vorreservieren. Ist auch einmal etwas anderes, aber irgendwie charmant Wenn auch manchmal ein wenig unpraktisch!

Schanigarten Le Bol (c) STADTBEKANNT

Schanigarten Le Bol (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Dem frankophilen Herz und Gaumen bleibt im Le Bol wahrlich kein Wunsch verwehrt. Die Speisen sind frisch, die Zutatenzusammenstellung kreativ und die Portionen üppig. Besonders positiv aufgefallen sind uns die Preise, die für ein Wiener Innenstadtlokal geradezu günstig sind! Wer also für ein, zwei Stunden jeunesse dorée spielen will und Wien dafür nicht verlassen will: Das Le Bol bietet ein Stück Frankreich im Herzen von Wien. Aber Achtung, reservieren kann man hier nur persönlich.

STADTBEKANNT

Le Bol Speisekarten (c) STADTBEKANNT

Ambiente – französisch
Qualität – sehr gut
Nichtraucher
Service – freundlich
Preis – fair

 

Le Bol

Neuer Markt 14
1010 Wien
+43 699 10301899
www.lebol.at

Täglich ab 8:00 Uhr
Sonn- und feiertags ab 10:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »