Lokalführer – Mediterran

L Asino che ride Pizza (c) Mautner stadtbekannt.at
L Asino che ride Pizza (c) Mautner stadtbekannt.at

L’Asino che Ride – Zum lachenden Esel

17. August 2016 • Mediterran, Pizza

Ristorante – Pizzeria – Trattoria

Im Herzen der Inneren Stadt, genauer gesagt in der Dorotheergasse 19, versteckt sich mit dem L’Asino che Ride.

Ein authentischer Italiener, der obwohl er nicht um Aufmerksamkeit ringt, oftmals komplett ausgebucht ist.

 

Italien zum Greifen nah

Das L’Asino che Ride, zu deutsch: „Zum lachenden Esel“, wirkt auf den ersten Blick klein, ist aber in Wirklichkeit ein Imperium der Italo-Köstlichkeiten. Seine verwinkelten Räume verbinden zwei ehemalig eigenständige Lokalitäten miteinander, mit dem positiven Effekt, dass es sowohl viel Platz gibt als auch intime Plätze. Das freundlich, mediterrane Interieur erzeugt eine gemütliche Stimmung und lädt dazu ein hier stundenlang zu verweilen. Doch spätestens wenn es Zeit wird den Schanigarten des Lokals zu eröffnen, ist man versucht hier einzuziehen.

L'asino che ride Pizzeria Trattoria Foto: STADTBEKANNT

L’asino che ride Pizzeria Trattoria Foto: STADTBEKANNT

Echt authentisch!

Täglich von 11:00 bis 24:00 Uhr wird man hier mit ausschließlich italienischen Speisen und Wein bewirtet und sogar die Zutaten dafür stammen aus Italien. So kommt es also, dass altbekannte Speisen plötzlich aufregend und neu schmecken und man sich als Gast gleich ein bisschen wie im Sommer-Urlaub fühlt. Da das Restaurant so authentisch ist, trifft man hier auch vermehrt auf italienische TouristInnen.

 

Lachen wie ein glücklicher Esel

Auch der ambitionierte Pizza-Chef, lässt nur italienische Zutaten auf seine Pizzen und besteht auf beste Qualitäten: Büffel-Mozzarella und Sardellen auf der Pizza „La Vecchia Napoli“, und natürlich Schinken aus San Daniele auf der gleichnamigen Pizza. Besonders empfehlenswert ist aber die „Pizza Capri“ mit Shrimps, die sonst kaum wo zu finden ist. Die MitarbeiterInnen des Restaurants umgarnen die Gäste mit italienischem Charme und Freundlichkeit. Übrigens: für Stamm-Gäste wird bei Pizzen auch gerne auf die vom Gast-gewünschte Zubereitungsart geachtet. Auf besonderen Wunsch bereitet das L’Asino che Ride zwar auch österreichische Speisen vor, allerdings bekommen diese dann prompt einen italienischen Namen. Warum der Esel also lacht, dürfte hiermit geklärt sein.

L'asino che ride Pizzeria  Ristorante Foto: STADTBEKANNT

L’asino che ride Pizzeria Ristorante Foto: STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Das L’Asino che Ride ist ein Ausflug nach Italien! Nur echt italienische Zutaten werden hier für die Zubereitung der landestypischen Speisen verwendet und das schmeckt man bei jedem Bissen. Mit ausgezeichneten Pizzen, Nudel und Fleischgerichten verwöhnt das Lokal seine immer wiederkehrenden Gäste, die wegen dem Schanigarten und dem gemütlichem Interieur oftmals einige Stunden da bleiben. Auch seine zuvorkommenden MitarbeiterInnen sind Urlaub für das gestresste Wiener Herz, wir hatten den Eindruck kein Aufwand ist ihnen zu groß, um uns Italien ein Stück näher zu bringen.

L'Asino che Ride

Dorotheergasse 19
1010 Wien
01 5127159
www.lasinocheride.at

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »