Wien – Unnützes Wienwissen

Ludwig van Beethoven

Landstreicher

1. Jänner 2017 • Unnützes Wienwissen

Ludwig van Beethoven

Während seiner Zeit in Wien ging Ludwig van Beethoven gerne mit Bleistift und Notenzettel im Wald rund um Mödling spazieren und ließ sich von der Natur inspirieren. Weil er mit zerknitttertem Gewand herumlief und oft Melodien summte, hielten ihn Anrainer für einen Spinner. Einmal wurde er gar als “Landstreicher” verhaftet – erst durch Zusicherungen eines Musikdirektors glaubte man ihm, der berühmte Komponist zu sein.

 

Unnützes Wissen

Es gibt nichts nützlicheres als unnützes Wissen. Wir müssen es ja wissen – wir haben schon einige unnütze Bücher herausgebracht. Und wisst ihr was – die wären auch was für euch!

, , , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »