Wien – Grätzltipps – 8. Josefstadt

Josefstadt Schaufenster (c) STADTBEKANNT Fontanesi
Josefstadt Schaufenster (c) STADTBEKANNT Fontanesi

Kunterbunte Josefstadt

1. Oktober 2016 • 8. Josefstadt

Ein kleiner Shopping – Guide

Der achte Bezirk ist Heimat von Theatern, einem großen Stück der Wiener Kaffeehauskultur und vielem mehr. Beispielsweise von Geschäften, die nicht unterschiedlicher sein könnten. So konnten wir Comics, Schmuck, Spielsachen, Feen und Schmackhaftes schön und leicht unter einen Hut bringen!

 

Comic Galerie

 

Comic Galerie (c) STADTBEKANNT

Comic Galerie (c) STADTBEKANNT Friedl

Alle, denen es die Kunst, Geschichten in Bildern zu zeigen angetan hat,
dürften in der Comic Galerie gut aufgehoben sein. Dort wird allerdings nicht nur das Herz von Leseratten höher Schlagen, denn das Geschäfts ist über Lesestoff hinaus mehr als gut sortiert: eine Art Mekka für alles, was auch nur irgendwie mit Comics, Graphic Novels, Mangas und Animes zu tun hat. Positiv überrascht waren wir vor allem von dem Angebot an importierten DVDs und CDs aus Japan (zum Beispiel J-Pop und J-Rock-Scheiben), aber auch von den Soundtracks, beispielsweise lagern dort so gut wie alle der Final Fantasy-Spielreihe). Kurz gesagt dürfte hier der Sammler (so erblickten wir limitierte Figuren um knappe 300 Euro) wie auch der Einsteiger glücklich werden.

Comic Galerie
Albertgasse 24
Mo – Fr 11:00 – 19:00 Uhr
Sa 11:00 – 14:00 Uhr

 

Boutique Celestine

 

Celestine Kleider (c) STADTBEKANNT

Celestine Kleider (c) STADTBEKANNT

An der Josefstädter Straße befindet sich Celestine, eine kleine Boutique, die sich auf exklusive Second-Hand-Klamotten, Designer- und Vintage-Mode eingeschworen hat. Große Namen sind es, die das Angebot zieren: von Armani bis zu Etro, von Prada bis zu Versace. Die Auswahl reicht von neuwertigen Stücken bis zu genialen Einzelstücken. Und die Preise? Die sind überwiegend leistbar. Abseits der bekannten Labels zahlt es sich aus im Vintage-Fundus des Shops zu stöbern: Hier findet man rare Stücke aus den 50ern oder 60ern. Ein bisschen glamourös und ein bisschen wie in einer Schatzgrube, so geht es in der Josefstädter Straße 46 zu.

Celestine
Josefstädter Straße 46
Di – Fr: 14:00 – 18:30 Uhr

 

Rumpelstilzchen Spielwaren

 

Rumpelstilzchen Spielwaren (c) STADTBEKANNT

Rumpelstilzchen Spielwaren (c) STADTBEKANNT Friedl

Für diejenigen unter euch, die Puppen und Strandhäusern aus Plastik eher abgeneigt sind, dürfte das Rumpelstilzchen ein wahres Gaudium sein. Denn dort gilt die Devise: weniger Mainstream-Spielzeug aus Kunststoff, dafür mehr handgearbeitete Ware aus Holz. Der Shop, benannt nach einem Märchen der Gebrüder Grimm, verfügt über ein großes Sortiment bestehend aus Holz- und Nostalgiespielzeug, das durch eine große Auswahl an Mobilen, Figuren jeglicher Art (von welchen für die Krippe bis hin zu Gästen im Kasperletheater), Lernspielen aber auch Musikinstrumenten und kleinem Schabernack ergänzt wird. Fein ist auch das Angebot an Workshops für Kinder, in denen ihnen Diabolo, Flower-Sticks oder auch das Jonglieren näher gebracht werden.

Rumpelstilzchen Spielwaren
Lange Gasse 72
Mo – Fr  10:00 – 18:00 Uhr
Sa  10:00 – 13:00 Uhr

 

die Höllerei

 

die Höllerei (c) STADTBEKANNT

die Höllerei (c) STADTBEKANNT Friedl

In der Höllerei in der Florianigasse 13 dreht sich laut Eigenaussage alles um himmlische Genüsse, und wir stimmen zu: im Zentrum des Geschehens stehen dort Köstlichkeiten aus Österreich (zum Beispiel steirischer Whiskey), die man oftmals in ihrer Kombination so noch nicht gesehen hat. Das Schöne daran ist, dass der Inhaberin die Herkunft am Herzen liegt. Hier wird sich nichts finden lassen, wo man nicht genau weiß, woher es stammt. So kann man sich auch vorab direkt über die Homepage über die Produzenten informieren, bevor man auszieht, um beispielsweise Wein, Paradeiserprodukte, Würzöle oder Essig- und Senfspezialitäten zu kaufen. Denn das ist auch die Philosophie der Höllerei: Köstliches aus der eigenen Heimat zu finden und es angemessen zu präsentieren. Und Apropos Geschmack: der spiegelt sich auch in der Einrichtung wider!

die Höllerei
Florianigasse 13
Di – Fr  11:00 – 18:30 Uhr
Sa 10:00 – 13:00 Uhr
Auch nach Vereinbarung!

 

Die Raumelfen

 

Raumelfen Lampenschirme (c) STADTBEKANNT

Raumelfen Lampenschirme (c) STADTBEKANNT Friedl

Unter den Raumelfen darf man sich, mehr oder weniger, kleine Helfer vorstellen, die Kinderfeste organisieren und einem bei der Gestaltung von Kinder- sowie Jugendzimmern helfen. Das Angebot ist bunt gemischt, man kann sich Inspiration im Showroom holen und einzelne Stücke kaufen oder ein komplettes Zimmer entwerfen lassen. Nebenbei planen sie auch Kinderpartys, und auch hier gilt: entweder DIY oder gib einfach deine Wünsche an, denn auch Maßanfertigungen sind möglich. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, dass man direkt mit Experten bekannt gemacht wird, die einem in der Umsetzung helfen. Und das in großer Bandbreite, vom Spezialisten für Feng Shui bis hin zu einem im Bereich der Radiästhesie. Kennen lernen kann man die Elfen entweder im Geschäftslokal oder direkt im Showroom. Und falls man die Kinder gleich mit hat, für die gibt es dort eigens eine Spielecke!

Raumelfen (Showroom)
Lange Gasse 34 (Innenhof)
Di – Fr  10:00 – 17:00 Uhr
Sa 10:00 – 14:00 Uhr
Auch nach Vereinbarung!

 

Rosa Marlene – Goldschmiedin

 

Rosa Marlene Goldschmiedin (c) STADTBEKANNT

Rosa Marlene Goldschmiedin (c) STADTBEKANNT Friedl

Seit 2013 betreibt die Goldschmiedin Rosa Marlene Pletz in Wien ihr eigenes Atelier, dass sich sehen lassen kann: Zu entdecken gibt es Einiges, von Ketten, Ohrringen, Ringen bis hin zu Armbändern ist alles dabei. Wer ganz etwas Eigenes will, der kann sich auch direkt eine Eigenkreation anfertigen lassen! Inhaltlich dreht sich meist alles um die Natur, denn die gibt ihr die Formen für viele ihrer Kreationen vor. Was man sich darunter vorstellen darf? Beispielsweise vergoldete Bienen-Ohrringe, silberne Blätter als Kettenanhänger oder auch Broschen in Form von Zitronenscheiben, die eigenhändig geschnitten, getrocknet, abgeformt und gegossen wurden.
PS: Wer Fan von ihrem Geschmack ist, sollte ihr unbedingt auf Pinterest folgen!

Rosa Marlene
Lange Gasse 14
Di – Fr 12:00 Uhr – 18:00 Uhr
Mo und Sa: nach telefonischer Vereinbarung

 

STADTBEKANNT meint

Ist man im achten Bezirk unterwegs, darf man ruhig sagen: Monotonie war gestern! Denn der wird besonders durch die Mischung aus Lokalgeschichte und Neu-Entstehendem nie langweilig. Dies gilt nicht nur für Bars, Cafés und Restaurants, sondern auch für allerlei Geschäfte. Und diese haben es in sich, vor allem wenn es um Individualität geht. Also öfter mal dem Online-Shoppen den Rücken kehren und sich ins bunte Treiben in der Josefstadt stürzen!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »