Lokalführer

Foto: STADTBEKANNT
Foto: STADTBEKANNT

Kulinarisches Mittelmeer im 7. Bezirk

19. Juli 2016 • Lokalführer, Mediterran

Fast wie im Urlaub

Wer es diesen Sommer nicht in den Süden schafft, kann zumindest auf kulinarischer Ebene ein Stück Mittelmeer genießen.

Gerade die wohlriechenden Düfte von sonnengereiftem Obst und Gemüse und frischen Kräutern sind es, die das Urlaubsgefühl so richtig aufkommen lassen. So ein Glück, dass man das in guter Qualität auch in Wien genießen kann. In Neubau lassen sich insbesondere italienische, spanische, franzsösische und griechische Lokale finden. Wir haben für euch unsere Lieblinge zusammengestellt.

Tongues Lavendel (c) Marlene Mautner stadtbekannt.at

Tongues Lavendel (c) Marlene Mautner stadtbekannt.at

Valentino

Nein, es ist keine Nobelpizzeria, es ist nicht einmal wirklich ein Lokal, in dem man sich hinsetzen kann. Aber es ist der beste Pizzalieferant im siebten Bezirk. Erstens wird schnell geliefert, zweitens wird freundlich geliefert und drittens ist die Pizza groß und geschmackvoll. Das Pizzabrot (auch mit Knoblauch!) sei empfohlen und falls man doch einmal persönlich seine Pizza abholen kommt, dann kriegt man beim Warten sogar ein Gratis-Pizzabrot. Die Belegschaft startet meistens ein freundliches Gespräch mit dem hungrigen Gast und so vergeht die Zeit auch ganz schnell.

Valentino
Westbahnstraße 13
1070 Wien

 

1500 FOODMAKERS

Holzbretter, gebrandete Pizzamesser und gewohnt stylisches 25hours Ambiente. Im 1500 FOODMAKERS im Erdgeschoss des 25hours Hotel am Weghuberpark gibt es feinste italienische Küche, die sich sehen lassen kann. Mit Platz für zirka 130 Leute ist es gar kein kleines Lokal, aber trotzdem wirkt es durch die Raumverteilung sehr gemütlich. Sowohl für ein romantisches Dinnerdate zu zweit als auch für eine größere Gruppen kann man die Pizza hier empfehlen. Und weil das Zahlenspiel gerade Spaß macht: Habt ihr euch schon einmal ausgerechnet wie viele Minuten in 25 Stunden enthalten sind?

1500 FOODMAKERS
Lerchenfelder Straße 1-3
1070 Wien

 

Le Troquet

Le Troquet  (c) stadtbekannt.at

Le Troquet (c) stadtbekannt.at

Rustikal, französisch – irgendwie ein Beisl und dann doch so stilvoll wie die Franzosen eben sind. Das lässt sich tatsächlich kombinieren – und zwar im Le Troquet. Hier mischt sich das Publikum so bunt wie die französische Cuisine. Freiberufliche Mittdreißiger, gechillte Studenten, oder die ältere Dame an der Bar, zählen hier zum Interieur. Auch Rauchern werden keine Schikanen auferlegt. Das Le Troquet- ein Eldorado für Beisl-Philosophen, Bar-Romantiker und frankophile Genussmenschen.

Le Troquet
Kirchengasse 18
1070 Wien

 

I Carusi

Große Glasfassade, leuchtend gründer Schriftzug – eigentlich macht das I Carusi gar nicht so einen traditionell italienischen Eindruck. Aber trotzdem: die Pizza ist hauchdünn und die Speisekarte verspricht allerlei Spezialitäten. Und obwohl das Ambiente eher loungemäßig zu sein scheint, kommt eine südländische Stimmung auf. Vor allem, wenn im Sommer der Siebensternplatz auch abends gemütlich wird und die Hitze vom Asphalt noch immer reflektiert. Da riecht man förmlich das sizilianische Meer.

I Carusi
Kirchengasse 21
1070 Wien

 

Rote Rübe

Frühstück Rote Rübe (c) STADTBEKANNT Voggenberger

Frühstück Rote Rübe (c) STADTBEKANNT Voggenberger

Unscheinbar klein, aber unglaublich gut. In der kleinen Roten Rübe bekommt man einen Hauch von Griechenland auf den Teller. Ein heimelig familiäres Lokal in der Zieglergasse. Ob herrlich gefüllte Crêpes oder Omelettes, ob Frühstücks-Sets mit Olivenpaste, Artischocken in hausgemachter Olivenöl-Zitronen-Marinade, frische Rohkost oder knuspriges griechisches Vollkornbrot – hier ist der Genuss zuhause. Wer nach dem Speisen immer noch nicht genug von den griechischen Köstlichkeiten hat, kann diese in dem kleinen Shop der Roten Rübe käuflich erwerben.

Rote Rübe
Zieglergasse 37
1070 Wien

 

Lobo y Luna

Wer sich am Siebensternplatz befindet, der hat vielleicht auch schon das kleine Lokal am Anfang der Mondscheingasse entdeckt. Meistens befindet sich ein Stehtischen vor der Türe und ein zufriedener Gast genießt gerade genüsslich ein Gläschen Wein. Das Lobo y Luna hat sich als spanischer Wein-Himmel etabliert und kann auch mit einigen Delikatessen auftrumpfen. Die Gerichte harmonieren perfekt mit der Getränke-Auswahl. Neben den spanischen Spezialitäten gibt es auch Hochprozentiges aus Österreich.

Lobo y Luna
Mondscheingasse 2
1070 Wien

 

Tart’ a tata

Tartine Quiche (c) STADTBEKANNT

Tartine Quiche (c) STADTBEKANNT

Wenn man in der Auslage in dieser kleinen Bäckerei sitzt, fühlt man sich tatsächlich ein bisschen wie in einem französischen Film. Süße Macarons, Croissants und ein kleiner Cappuccino am Tischchen vor sich. Das Tart’a tata ist wahrlich ein Ort der Sünde. Aber ab und zu muss man ihr einfach nachgeben. Wenn man genug von Quiche und Eclairs hat, dann wandert man eine Tür weiter ins vietnamesische Sapa und wechselt zu Sommerrollen und Sojasprossen. Ein herrliche Kombination!

Tart’ a tata
Lindengasse 35
1070 Wien

 

I Ragazzi

Das I Ragazzi in der Burggasse hat es ja gar nicht so leicht. Es ist umringt von zahllosen guten Restaurants und Cafés und sogar eine Pizzeria befindet sich gleich gegenüber. Das stört aber nicht weiter, denn auf Pizza und Pasta haben anscheinend immer genug Leute Lust und das I Ragazzi ist meist sehr gut gefüllt. Vor allem abends reißen sich die Gäste am Antipasti Buffet um die Oliven. Ein guter Italiener mit viel Charme und Holzofenpizza weiß aber auch, was er wert ist und so darf man auch einmal großzügig sein und sich eine wahres italienisches Dinner leisten.

I Ragazzi
Burggasse 6-8
1070 Wien

 

Victus und Mili

Schlendert man die Neustiftgasse entlang, wird man früher oder später an einem gemütlichen Plätzchen vorbeikommen, wo sich Tische und Stühle vor einem Lokal versammeln und die Gäste gemütlich Wein genießen. Es handelt sich um das Victus und Mili, das so gekonnt und mit Liebe Spezialitäten aus Italien unter die Leute bringt. Die Wochenkarte wechselt ständig und die Weinauswahl hat bestimmt für jeden etwas auf Lager.

Victus und Mili
Neustiftgasse 28
1070 Wien

 

Toma Tu Tiempo

Toma Tu Tiempo Menü (c) STADTBEKANNT

Toma Tu Tiempo Menü (c) STADTBEKANNT

Eine spanische Tapas-Bar, die nun schon seit einer Weile überzeugt. Sie ist nicht durch ein Türschild gekennzeichnet, dafür kommt Urlaubsfeeling durch kleine Tische und Stühle vor dem Eingang schon draußen auf. Innen ist es genauso freundlich und gemütlich und schnell kommt es einem vor, als wäre man nur ein paar hundert Meter vom Strand entfernt. Das spanische Menü (ja, auch die Speisekarte!) rundet das Ganze ab. Tagsüber und abends gibt es kleine Gerichte, zur „Siesta” ein wechselndes Mittagsmenü und am Wochenende Frühstück den ganzen Tag. Nehmt euch Zeit und genießt den Süden!

Toma Tu Tiempo
Zieglergasse 44
1070 Wien

 

I Terroni

Richtig erraten! Das I Terroni ist mit dem I Ragazzi in der Burggasse und auch mit dem I Carusi in der Kirchengasse verwandt. In allen drei Lokalen wird vorzügliche italienische Pizza zubereitet und in allen dreien bekommt man sie von einem Italiener serviert. Authentisch sind sie also, wenn man das so sagen kann. Im I Terroni wartet am Eingang gleich eine große Schneidemaschine auf die Gäste, auf der der Proscuitto frisch aufgeschnitten wird. Ergattert man den Platz hinten bei der Küche, hat man das Vergnügen, durch das große Fenster bei der Speisenzubereitung zuschauen zu können. Da schmeckt’s doch gleich noch einmal besser.

I Terroni
Westbahnstraße 23
1070 Wien

 

Il Bio

Il Bio (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Il Bio (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl


Herr und Frau Prinz haben vor einiger Zeit ihre alten Berufe gegen das Leben als Gastronomen eingetauscht. Mit dem Il Bio haben sie ein Restaurant gegründet, in dem vor allem friulanisch gekocht wird. Die intime Wohnzimmeratmosphäre des kleinen Biedermeierhäuschens in der Burggasse, das freundliche und gesellige „Prinzenpaar“, viel Liebe und Leidenschaft sowie eine ausgezeichnete Küche sind die Zutaten für das kleine Lokal. Besonders nett sind außerdem Andrea Prinz’ selbstgemachte Étagèren aus alten Tellern und Tassen. Zum Verlieben!

Il Bio
Burggasse 50
1070 Wien

 

La Mia

La Mia Pizza (c) STADTBEKANNT

La Mia Pizza (c) STADTBEKANNT


Das La Mia im Durchhaus Lerchenfelder Straße / Neustiftgasse hat durchaus Potential zum neuen Lieblingsitaliener zu werden. Die Stimmung ist typisch italienisch, das Essen ist köstlich und die Bedienung sehr freundlich. Im Sommer lädt der große Gastgarten zum Draußen sitzen ein und wer es besonders italienisch will, der bestellt sich ganz traditionell einen Prosecco aus dem Holzfass. Alles in allem ist das La Mia ein Ort, wo man so willkommen geheißen wird, wie es in Italien üblich ist: Als Freund in erster Linie und erst zweitrangig als Gast.

La Mia
Lerchenfelder Straße 13
1070 Wien

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »