Lifestyle – Mode

Computer (c) Mehofer stadtbekannt.at
Computer (c) Mehofer stadtbekannt.at

Kreativ und modebegeistert?

26. August 2010 • Mode

Du bist modebegeistert aber bist vom Shoppingangebot enttäuscht? Du würdest gern deine selbst designten Kleider tragen aber keine Ahnung wie du deine guten Ideen umsetzen kannst? Du hast Zeichentalent aber zwei linke Hände wenn es ans Schneidern geht? Die junge Wiener Firma garmz.com bietet jetzt eine sehr niederschwellige Möglichkeit, selbst im Fashionbusiness mitzumischen. Einfacher als hier kann man wohl nicht aktiv werden.

Zeichnen – Hochladen – Abstimmen!

Das Konzept ist simpel: die mit der Hand oder mit dem Computer gezeichneten Muster werden einfach auf die Seite hochgeladen, wo andere modebegeisterte User dafür abstimmen können. Sobald genug User dein Design lieben wird mit dir ein Prototyp gefertigt und danach in einer Kleinserie von ca. 100 Stück in Sofia produziert und über den Webshop auf der Seite verkauft. Den Vertrieb übernimmt ebenfalls garmz.com, du brauchst dich also außer um die kreativen Angelegenheiten um nichts zu kümmern. Pro verkauftem Stück verdienst du €7, für quasi null Aufwand und Risiko ein fairer Lohn. Und selbst wenn dein Design keine Freunde findet, du bekommst auf der Seite vielleicht sinnvolles User-Feedback und Verbesserungsvorschläge.

Kritik an der Fashionindustrie

Die Seite will so der großen, internationalen Modeindustrie entgegentreten: der Einheitsbrei im Shopping-Betrieb langweilt, aber es ist sehr schwer verändernd einzugreifen. Kleidung selbst zu nähen ist ja aufwendig genug, aber dafür noch Produktion, Vertrieb und Abnehmer zu finden ist ohne Modeklassenabschluss fast ein Ding der Unmöglichkeit.

Aktiv werden!

Die neue Seite wächst gerade, die ersten Designs sind schon hochgeladen und die User voten schon fleißig. Ende des Sommers sollen die ersten Stücke in Produktion gehen, also Chance nützen: von Anfang an dabei sein und eigene Trends setzen.

Ein ganz ähnliches Konzept verfolgt der Wiener Laden useabrand. Auch hier kann man eigene Designs hochladen, die von Usern bewertet und bei positiver Resonanz produziert werden. Die Kleidungsstücke sind dort etwas günstiger, (ca. €30 für einen Rock, bei garmz soll jedes Stück um die €65 kosten) dafür verdient man auch ein bisschen weniger. Nur €5 statt €7 pro verkauftem Stück. Stadtbekannt hat useabrand ebenfalls einen Artikel gewidmet.

, , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »