Lifestyle

Computer (c) Mehofer stadtbekannt.at
Computer (c) Mehofer stadtbekannt.at

Kommt ein Google Tablet?

27. Mai 2010 • Lifestyle

Die vergangenen Wochen gab es im Netz scheinbar nur ein Thema. Ipad,Ipad,Ipad wohin man klickte. Nun dürfte Google – wesentlich schneller als bisher angenommen – nachziehen.

Die Geschichte ist voll großer Duelle. Kain gegen Abel, Hannibal gegen Scipio, Batman gegen den Joker; Microsoft gegen Netscape und nun wohl Google gegen Apple.
Lange schien die Front klar aufgestellt. Bei Internetbrowsern, bei Betriebssystemen und bei der Softwareentwicklung schien es s nur ein Motto zu geben, alle gegen Microsoft.

In den vergangenen Jahren musste Microsoft jedoch einige Federn lassen. Und ist das Betriebssystem auch nach wie vor unbestrittener Marktführer, so läuft der Konzern bei immer mehr neuen Entwicklungen zunehmend unter ferner liefen. Google hat die unumschränkte Herrschaft über die Internetsuche errungen und Apple setzt zwar weit weniger Produkte als Microsoft ab, es gelingt ihnen jedoch, den KundInnen für diese wesentlich mehr Geld aus der Tasche zu ziehen.

Der Vorstellung von Apples Ipad haben wir uns ja schon gewidmet, aber nicht nur wir, die ganze Welt hatte für zwei Wochen kein anderes Thema. 65 Jahre Ausschwitzbefreiung, Haiti und vieles andere ging im Ipad Trubel unter.

Apple erschließt ständig neue Geschäftsfelder und hat mit der Entwicklung des Ipods, Itunes, des Iphones, des Appstores und nunmehr des Ipads stets neue Maßstäbe gesetzt. Diese wurden mit Zugangshürden versehen, die eine Abschöpfung eines Großteils der daraus resultierenden Gewinne durch Apple ermöglichen. Einige Firmen, wie beispielsweise Adobe, mussten bereits erfahren, was es heißt, wenn Apples Produkte die eigenen Entwicklungen nicht mehr mittragen. Adobes Flash wird beispielsweise sowohl vom Iphone als auch vom Ipad nicht unterstützt.

Da war es nur eine Frage der Zeit, bis sich auch Apple und Google in denselben Geschäftsfeldern wieder finden und ein harter Konkurrenzkampf ausbricht.
Erst unlängst bezeichnete Steven Jobs Googles „Don´t be evil“ Motto als „bullshit“ und verwies darauf, dass Google mit dem Nexus One und der zugehörigen Android Software das Iphone zerstören wolle.

Die Präsentation des Google Mobiltelefons Nexus One mit dem zugehörigen Android Betriebssystem, am 5. Jänner, setzte Apple gewaltig unter Druck. Scheint es doch durch das Nexus One erstmalig ernsthafte Wettbewerb für Apples Iphone zu gegeben. Googles Nexus One mit Android Software, mit 5 Megapixel Kamera, deutlich schnellerem Prozessor als der des Iphones und der hoch entwickelten Möglichkeit zur Sprachsteuerung macht Apple in den USA bereits mächtig Konkurrenz. Das war eine direkte Kriegserklärung an Apple, die in diesem Bereich bisher nahezu Monopolstatus hatten. Die Lager der Fanboys, ja es handelt sich dabei großteils um Männer, formieren sich – und nicht wenige entblöden sich – auf die Seite des einen oder anderen Konzerns.

Um den Touch PC scheint sich nun ein weiteres Kampffeld zwischen den beiden Industriegiganten aufzutun. Wahrscheinlich wird es in Wien bald heißen: Apple gegen Google, das ist Brutalität.

Das Google Tablet
Nun hat Google eine eigene Designstudie zu einem neuen Tablet veröffentlicht. Offenbar sind die Ideen zu einem eigenen Tablet wohl schon weiter fortgeschritten als dies bisher angenommen wurde. Das Tablet wird auf Googles Betriebssystem Chrome OS basieren, welches für Netbooks entwickelt wurde und jetzt wohl auch für Tablets, Desktop PCs und anderes zur Verfügung steht.
Hier ein Video zur Designstudie:

Es wird wohl noch etwas dauern bis das Google Tablet tatsächlich Realität wird, aber eines ist schon jetzt klar, kampflos wird Google Apple weder den Smartphone- noch den Tabletmarkt überlassen. Auch Microsoft wird in diesen Märkten mitmischen wollen und auch von den Redmondern gibt es Pläne für ein eigenes, Courier genanntes, Tablet. Im Gegensatz zu Googles und Apples Versionen soll es aus zwei Bildschirmen bestehen und ist deshalb möglicherweise besser fürs arbeiten geeignet. Hier gibt’s Bilder.

Nach neuesten Gerüchten möchte auch Apple selbst nachlegen und arbeitete neben den bekannten Tablets bereits an einer neuen Version, die deutlich größer sein und dann auch mehr an einen Mac, als an ein Iphone erinnern soll. Hier gibt’s mehr zu diesem Gerücht.

Auch in Punkto Rechtsstreitigkeiten wird sich wohl Einiges anbahnen. Hält doch Apple zahlreiche Patente auf Multitouching – die Möglichkeit Anwendungen auf dem Iphone mit vielen Fingern gleichzeitig hin und her zu bewegen bzw. zu groß vergrößern und zu verkleinern – und Google will sowohl im Nexus One, als auch vermutlich im Tablet Multitouching ermöglichen. Einmal mehr drohen aufwendige Prozesse. Apropos Prozesse, eine chinesische Firma behauptet, das Ipad sei von ihnen gestohlen worden

Wir bleiben jedenfalls dran und gehen weiter den wichtigsten Gerüchten rund um Apple, Google und Co. nach.

, , , , , , , , , , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »