Wien – Unnützes Wienwissen

Kaiserin Elisabeth von Franz Xaver Winterhalter
Kaiserin Elisabeth von Franz Xaver Winterhalter

Kokain für die Kaiserin

30. Jänner 2012 • Unnützes Wienwissen

Die Reiseapotheke von Kaiserin Elisabeth enthielt eine „Cocainspritze“ und ein „Cocainfläschchen“. Die Spritze war eher ungewöhnlich, aber als Halsschmerztabletten, oder als Bonbons für zahnende Kinder war Kokain damals weit verbreitet.

, , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »