Wien – Grätzltipps – 19. Döbling

Kahlenbergerdorf (c) STADTBEKANNT Nohl
Kahlenbergerdorf (c) STADTBEKANNT Nohl

Kahlenbergerdorf

12. Juli 2015 • 19. Döbling, Heuriger, Stadtspaziergänge

Spaziergang im 19. Bezirk

Das Kahlenbergerdorf umfasst einen Hafen, Weingärten, Heurigen, Fisch, Backhendl und eine Kirche und sogar Flamingos aber nicht den Kahlenberg!

Kahlenbergerdorf Ausblick (c) STADTBEKANNT

Kahlenbergerdorf Ausblick (c) STADTBEKANNT

Kahlenberg oder Leopoldsberg?

Eigentlich liegt das Kahlenbergerdorf gar nicht am Kahlenberg, sondern am Leopoldsberg – zumindest heute! Aber das Dorf war immer an der selben Stelle und die Berge haben auch nicht Platz getauscht, nur ihre Namen im Jahr 1693. So schmiegt sich das Kahlenbergerdorf also gemütlich an die Weinhänge des Leopoldsbergs und kitzelt mit seinen Füßen die Donau am Kuchelauer Hafen. Kleine Gässchen schlingen sich idyllisch rund um die Pfarrkirche und laden mit einer handvoll ausgewählter Lokale zu Fisch, Backhendl und Wein! Fangen wir unseren Spaziergang auf einer der steilsten Wege Wiens an und zwar der Eisernenhandgasse mit fast 25 Prozent Steigung.

Kahlenbergerdorf Straße (c) STADTBEKANNT

Kahlenbergerdorf Straße (c) STADTBEKANNT

Heuriger mit Ausblick und Heuriger mit Authentizität

Der wohl schönste Ausblick auf das Kahlenbergerdorf, die Donau und auf Wien hat man vom Heurigen Hirt. Bodenständiges Essen vom Buffet ohne Menu und Speisekarte sowie eigene Weine (Gemischter Satz!) lassen die Heurigentradition authentisch aufleben.
Der Buschenschank Taschler hält zwar keinen Ausblick parat, dafür aber wohl den urigsten Heurigen der Stadt und das obwohl er erst 2005 aus Sievering hierher gesiedelt ist. Alleine der Eingang sorgt zunächst für verwirrte Blicker, denn irgendwie scheint es als würde man hier durch eine Hintertüre eintreten. Links und rechts stehen Weinbehälter, Kartons und leere Flaschen herum, es riecht nach Gärung und sieht eher etwas unordentlich aus. Doch das soll uns nicht abschrecken, landet man schließlich nach ein paar Schritten in einem romantischen Innenhof mit Nussbaum und dann in einer gemütlichen Stub’n. Alles sehr einfach und unkompliziert, mit Brot und Wein und ein paar Würsten – mehr braucht es auch nicht!

Kahlenbergerdorf Taschler (c) STADTBEKANNT

Kahlenbergerdorf Taschler (c) STADTBEKANNT

Wirtshausheurigen

In Schimankos Winzerhaus sowie dem Heurigen Restaurant Pospisil wurde der klassische Heurigen mit dem klassischen Wirtshaus kombiniert um daraus den Wirtshausheurigen zu basteln.
Im Winzerhaus verweist der Name übrigens an den Nachtclubkönig Heinz Werner Schimanko. Neben den legendären Wiener Nachtszenelokalen Eden Bar, Moulin Rouge und Hotel Orient, gehörte zu seinem Imperium auch das Winzerhaus. Der ehemaliger Eden Bar Kellner Richard Abraham pachtete das Lokal nach dem Tod von Schimanko und sorgt seit 2007 mit seinem ungarisch-slowakischem Einfluss für das Wohl der Gäste. Neben Kalbsschnitzerln und Tafelspitz, Mohnnudeln und Kaiserschmarren kommen auch Fische von heimischen Züchtern auf die Teller. Satt wird man hier auf jeden Fall, ist das Winzerhaus schließlich bekannt für seine große Portionen.
Nebenan lockt Pospisils Heurigen Restaurant mit Grillhendln und Riesenschnitzeln – angeblich die besten Mitteleuropas! Dazu gibt es natürlich auch Wein im lauschigen Gastgarten oder in dem Stüberl. Den Charme der Wiener Wirtin Carmen Pospisil gibt es mit dazu!

Kahlenbergerdorf Pospisil (c) STADTBEKANNT

Kahlenbergerdorf Pospisil (c) STADTBEKANNT

Am Hafen

Am Kuchelauer Hafen kann man nicht nur Schiffe beobachten, sondern auch einkehren. Und zwar zum Beispiel im Café Restaurant Marina Kuchelau. Hier gibt es gute bürgerliche Küche mit mediterranem Einschlag, wir befinden uns hier ja auch schließlich am Wasser. Naheliegend also auch, dass es ein Fischrestaurant gibt und zwar das Restaurant Flamingo Fischerhütte. Flamingos wird man zwar wohl länger suchen müssen, Fisch gibt es dafür en masse. Und Türkisches Essen gibt es auch. Wieso? Wahrscheinlich aus dem selber Grund, warum das Lokal Flamingo heißt. Wie wäre es dann noch mit einer Kleiderordnung: alle müssen mit pinker Burka kommen? Wer darauf keine Lust hat, der kann auch nur schnell in Karins Radler Treff vorbeischauen. Vor ein paar Jahren wurde die Hütte als Milchtrinkhalle geführt, mit süßer und saurer Milch und Schnitten für Wanderer und Sportler. Heute ist der Zweck als Jausenstation derselbe nur ohne Milch sondern eher mit Bier.

 

Exkommune Klosterneuburg

Noch haben wir uns ja in Wien befunden, doch der Leopoldsberg kratzt ja schon an Niederösterreich und an der einen Seite an Klosterneuburg. Das Stift ist in stolzem Besitz vieler Weingüter, darunter ein bedeutender Teil im Kahlenbergerdorf. Daher ein kleiner Hinweis darauf, dass sich der Geschmack der Kahlenbergerdorfreben in Form von Stift Klosterneuburg Wein in der Vinothek am Rathausplatz erwerben lässt.

Kahlenbergerdorf Vinothek Klosterneuburg (c) STADTBEKANNT

Kahlenbergerdorf Vinothek Klosterneuburg (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Die Donau und ihre Lokale, die Weingärten und ihre Heurigen, die kleinen Gässchen und ihre Pfarrkirche warten auf Bewohner und Besucher. Touristen wird man hier selten finden, außer man möge Ausflügler, Wanderer und Mountainbiker als solche bezeichnen. Obwohl sich das Kahlenbergerdorf nicht am Kahlenberg, sondern am Leopoldsberg befindet, ist der zweite Teil des Namens also nur all zu zutreffend, hat man hier schließlich nicht das Gefühl, sich in einem Teil von Wien in Döbling zu befinden, sondern vielmehr in einem Dorf.

Heuriger Hirt

Eiserne Handgasse – Parzelle 165, 1190 Wien
Von 1. April bis 31. Oktober:
Mittwoch – Freitag ab 15:00 Uhr,
Samstag, Sonntag, Feiertag ab 12:00 Uhr
Von 1. Nov. – 31.März
Fr, Sa, So & Feiertag ab 12:00 Uhr

Buschenschank Taschler

Geigeringasse 6, 1190 Wien
Mo – Sa 15:00 – 24:00 Uhr
So und Feiertag 10:00 – 24:00 Uhr

 

Schimankos Winzerhaus
Bloschgasse 7, 1190 Wien
Mo – So 12:00 – 23:00 Uhr

 

Heurigen Restaurant Pospisil
Bloschgasse 9, 1190 Wien
Di- Fr 16:00 – 23:00 Uhr
Sa, So & Feiertag: 12:00 – 21:00 Uhr

 

Restaurant Marina Kuchelau
Kuchelauer Hafenstraße 2, 1190 Wien
Montag bis Sonntag 10:00 bis 22:00 Uhr

 

Restaurant Flamningo Fischerhütte
Kuchelauer Hafenstraße 56, 1190 Wien
Mo- Do 10:00 – 22:00 Uhr
Fr – So 10:00 – 23:00 Uhr

 

Karins Radlertreff
Kuchelauer Hafenstraße 1a
Mo- So 9:00 – 21:00 Uhr

Vinothek Stift Klosterneuburg

Rathausplatz 24
3400 Klosterneuburg
Mo – Fr 9:00 bis 18:00 Uhr, Sa 9:00 bis 17:00 Uhr
So 12:00 bis 17:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »