Lokalführer – Kaffee / Tee

Kaffee (c) STADTBEKANNT
Kaffee (c) STADTBEKANNT

Kaffeemodul

15. Juni 2014 • Kaffee / Tee1 Kommentar zu Kaffeemodul

Klein, fein und Kaffeegenuss pur!

Das Kaffeemodul in der Josefstädter Straße ist ein wahres Paradies für Kaffee-LiebhaberInnen. Man hat sich ganz und gar den dunklen Bohnen verschrieben, die es als einzige vermögen, uns in der Früh aus dem Bett zu kriegen. Dass Kaffee aber mehr ist, als ein schlichter Muntermacher, wird auch im Kaffeemodul hochgehalten. Ausgezeichnete Qualität der Bohnen und unterschiedlichste Zubereitungsarten machen das Kaffeemodul zu einem unserer liebsten Kaffee-Oasen in Wien.

Kaffeemodul Foto: STADTBEKANNT

Kaffeemodul Foto: STADTBEKANNT

Alles Bohne

Grundlage für einen guten Kaffee sind natürlich die Bohnen, denn ohne ausgezeichnete Qualität kann auch Milchschaum wenig ausrichten. Deswegen hat man hier ein kleines, feines Angebot an hochqualitativen Brands im Angebot, meist bezogen aus Hamburg, nämlich von Quijote Kaffeee, die den Kaffee direkt importieren und rösten. Qualität, direkter Handel und Transparenz garantiert man somit, und schmecken tut’s auch noch.

Chemex, Aeropress, Espressomaschine

Aber nicht nur, was den Kaffee betrifft, hat man sich hohe Standards gesetzt: Auch die Vielfalt der Zubereitungsarten des koffeinhaltigen Heißgetränkes will man unter Beweis stellen. Deswegen gibt es hier den Kaffee nicht nur aus der Espressomaschine, sondern auch als Filterkaffee, zubereitet mit einer Aeropress, French Press, mit Chemex, oder ganz exotisch mit Hilfe einer Siphon-Kaffeemaschine. Über die unterschiedlichen Zubereitungsarten informiert man gerne im Kaffeemodul.

Kaffeemodul Foto: STADTBEKANNT

Kaffeemodul Foto: STADTBEKANNT


Espresso und Milchkaffee

Im Angebot hat man im Kaffeemodul die Kaffee-Klassiker, starken Espresso, leckeren Ristretto, Cappuccino, doppelten Espresso mit Milch, Milchkaffee, heiß oder geeist, und zusätzlich Tee und Trinkschokolade. Außerdem: einen ganz besonderen, kalt zubereiteten Kaffee, der geschmacklich irgendwo zwischen Schwarztee und Eiskaffee liegt. Der steht zwar nicht auf der Standardkarte, wenn es ihn gibt, sollte er aber unbedingt probiert werden.

STADTBEKANNT meint

Das Kaffeemodul gehört zu den Guten in Wien. Sporadische Kaffee-TrinkerInnen sowie leidenschaftliche Kaffee-LiebhaberInnen kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten. Es gibt Kaffee-Klassiker in allen Variationen: stark, schwarz, leicht, mit Milch, ohne Milch, große Tasse, kleine Tasse, Schaum, kein Schaum – aber immer von einer guten Bohne. Auch die Zubereitungsarten variieren: da gibt es die klassische Espressomaschine, eine Aeropress, French Press, Chemex, Siphon-Kaffeemaschine oder einfach Filterkaffee. Und das alles natürlich auch 2Go. Wer jetzt irgendwo zwischen Kaffee und Chemex ausgestiegen ist, kann es sich im Café auch gemütlich machen und sich vom Personal beraten lassen – die helfen gerne weiter.

Kaffeemodul

Josefstädter Straße 35
1080 Wien
http://kaffeemodul.at/

Weitere Artikel

Eine Antwort auf Kaffeemodul – Verstecken

  1. salvi sagt:

    Göttlicher Kaffee!
    Selten einen so perfekten Espresso getrunken – ziemlich starker Laden!!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »