Wien – Unnützes Wienwissen

Schmuckkasten Windrose (c) Weidner Lederwaren

Intolerante Regentin

1. August 2014 • Unnützes Wienwissen

Wenn man den Namen Maria Theresia hört, denkt man oftmals an die dicke Landesmutter mit 16 Kindern. Dass die Regentin jedoch auch ihre dunklen Seiten hatte, beweist ihre intolerante Religionspolitik.

So ließ die überzeugte Katholikin Protestanten zwangsweise in die Peripherie des Reiches absiedeln, nahm ihnen die Kinder weg, um sie in “Konversionshäusern” umzuerziehen und veranlasste, dass tausende Juden aus Prag vertrieben wurden.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »