Wien – Ganz Wien aufgelistet – Freizeit & Sport

Prater Hauptallee (c) stadtbekannt.at
Prater Hauptallee (c) stadtbekannt.at

Inline-Skaten in Wien

4. Juni 2015 • Freizeit & Sport, Ganz Wien aufgelistet, Gut zu wissen, Sport

Holt die Rollschuhe raus, es geht wieder los!

Gerade im Frühling und Sommer sind Outdoor-Sportarten eine gute Alternative zum Fitnesscenter.

Wir haben euch ja schon verraten, wo die schönsten Laufstrecken in Wien sind, jetzt wollen wir uns dem Inline-Skaten widmen. Auch weil wir nicht wollen, dass diese unterhaltsame und effektive Sportart ausstirbt.

 

Prater-Allee

Der Asphalt auf der Wiener Prater-Allee mag nicht der beste sein, aber dafür hat man genug Platz und kann von Frühling bis Herbst die grüne Kulisse genießen. Die Kilometer sind im Prater angeschrieben – die Strecke von Praterstern bis Lusthaus und wieder zurück ist etwa 9 km lang.

 

Donauinsel

Die Donauinsel ist quasi das Paradies für Inline-Skater. Auf 21km findet sich verschiedenste Strecken für Inliner, die meisten der Strecken sind gut asphaltiert. Nur manche münden in Schotterwege. Der ideale Ort für Inline-Skater mit viel Kondition, aber auch für AnfängerInnen dank des meist glatten Asphalts.

 

Radwege

Inline Skaten ist auf Radwegen prinzipiell erlaubt. Nur sollte einem klar sein, dass das auch zu unangenehmen Situationen mit Radfahrern führen kann. Vor dem Fahren sollten man sich also versichern, dass der Radweg breit genug ist – eine gewisse Inline-Skate-Erfahrung kann hier ebenfalls nicht schaden. Zu beachten ist jedoch, dass auf manchen Radwegen das Inline-Skaten verboten ist.

 

Donaukanal

Am Donaukanal lässt es sich besonders auf der Seite des 2. Bezirks gut Inline-Skaten. Von Spittelau bis Schottenring bietet sich hierfür der Radweg gleich neben der Lände an, die Wege direkt am Donaukanal können schon etwas ruckeliger werden. Der Donaukanal ist öffentlich gut zu erreichen (Aufpassen: Keine Inline-Skates in öffentlichen Verkehrsmitteln, die müssen hier ausgezogen werden!) und damit ein guter Ort für AnfängerInnen, die sich noch nicht so sicher auf den Skates fühlen.

 

Wien-Tulln

Die Route Wien-Tulln ist besonders bei Radfahrern beliebt. Aber auch erfahrene Inline-Skater können Strecken dieser 39km langen Route befahren. Eine detailierte Karte findet ihr hier. Aber Achtung: Die Strecke ist zwar relativ eben und der Asphalt streckenweise sehr gut, es gibt aber auch etwas schlechter asphaltierte Abschnitte. Wirklich nur etwas für erfahrene Inline-Skater mit Kondition!

 

Friday Night Skating

Besonders beleibt bei den skatenden WienerInnen ist das Friday Night Skating. Bald wird wieder jeden Freitag Abend eine andere Route gefahren, hier fäht man ganz ungestört auf Wiens Straßen, da bei den von der Polizei gesichterten „Inline-Skate-Demos“ keine Autos erlaubt sind.

 

Wir freuen uns über Inline-Skate Tipps von eurer Seite!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »