Kultur – Film / TV

Kino (c) STADTBEKANNT
Kino (c) STADTBEKANNT

In 3 Tagen bist du tot II

24. Mai 2010 • Film / TV

In 3 Tagen bist du tot 2

Nach dem Horror-Erfolg aus österreichischer Feder (Regie: Andreas Prochaska) ist jetzt der Folgefilm in unseren Kinos. In Teil eins war eine Clique, die gerade die Matura bestanden hatte, von einer Serienmörderin gejagt worden – auf brutalste Art und Weise. 

Im zweiten Teil lebt die Hauptdarstellerin nicht mehr in Ebensee, sie ist nach Wien gezogen und führt ein normales Leben. Sozialleben, Uni, Job – alles scheint zu funktionieren und die traumatischen Erlebnisse hat sie am Weg verloren. Oder schlummert doch etwas von der grausamen Jagd auf ihr Leben in ihr? Eines Nachts träumt sie von einer Freundin, die auch von der Serienmörderin verfolgt wurde und eben jene Freundin bittet sie im Traum um Hilfe.
Nina weiß, dass sie wirklich in Gefahr ist und begibt sich auf die Suche nach der fast vergessenen Freundin. Der Weg führt sie in die Tiroler Berge und in das Umfeld von gnadenlosen Psychopathen. 

Beide Teile haben nicht nur in Österreich sehr gute Rückmeldungen und große Publikumserfolge zu verzeichnen gehabt. Der zweite Teil ist im Gegensatz zum ersten Teil vor allem brutaler, ein regelrechtes Slaughter-Meisterwerk. Wer gerne das Adrenalin beim Horrorfilm in seinen Adern spürt, ist bei „In der Tagen bist du tot 2″ auf jeden Fall richtig.

 

, , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »