Wien – Gut zu wissen

Kräuterdrogerie Bio (c) CF stadtbekannt.at
Kräuterdrogerie Bio (c) CF stadtbekannt.at

Im Gütesiegel-Dschungel

28. Februar 2014 • Gut zu wissen, Lifestyle

Symbole und ihre Bedeutung

Nachhaltiges Einkaufen setzt einen Konsumenten voraus, der bewusst zu heimischer Bio-Ware greift. Dies spart nicht nur CO2-Emissionen für die Transportwege, sondern fördert auch die österreichischen Bio-Landwirte. Der Vorsatz ist rasch gefasst: Ab jetzt wird Bio eingekauft!

Wenig später im Supermarkt: Der geneigte Bio-Kunde steht da wie der Ochse vorm Tor. Er blickt nach links, nach rechts, liest hier, schaut da – und ist überfordert. Mit einem solchen Dschungel aus Gütesiegeln und Qualitätsversprechungen hat er nicht gerechnet. Wie wild wird mit Öko, Bio, Frische und Natürlichkeit geworben. Nur: Was davon ist “echt”, was bloß Verkaufsschmäh? Welche Bio-Produkte sind aus Österreich und nicht aus einem spanischen Gewächshaus? Für Veganer stellt sich zusätzlich die Frage, ob ihre Produkte auch wirklich tierfrei sind.

Aber kennt man einmal die wichtigsten Symbole, ist bio oder vegan einkaufen keine allzu große Wissenschaft mehr.

 

Das V-Label

Das V-Label ist das Gütesiegel für vegetarische Produkte und Speisen. Dieses Gütesiegel gibt die Sicherheit, dass kein Fleisch in den Produkten oder Speisen, welche durch das V-Label gekennzeichnet sind, enthalten ist. Zudem garantiert es die Einhaltung strenger Vorgaben und die Durchführung unabhängiger Kontrollen. Das V-Label kann auch die Erläuterung “vegan” angeführt haben und garantiert somit, dass keine tierischen Inhaltstoffe in Produkten oder Speisen enthalten sind. Vergeben wird das V-Label von der Vegan Gesellschaft Österreich. Diese ist es auch, welche die Kontrollen zur Einhaltung der Qualitätssicherung durchführt.

 

Die Veganblume

Produkte die mit der Veganblume gekennzeichnet sind, sind garantiert vegan. Sowohl Produkt, als auch Produktionsprozess sind tierbestandteil- und tierversuchsfrei. Nur die Vegan Society England ist befugt, das Gütesiegel zu vergeben. In Österreich bietet die Vegane Gesellschaft Österreich Information an und berät gerne. Es müssen strenge Kriterien erfüllt werden, damit ein Produkt das Gütesiegel „Veganblume“ erhält und die Vegan Society in England wacht höchstpersönlich über die Einhaltung dieser Vorgaben.

 

EU-Bio-Logo

Produkte, die das EU-Biogütesiegel tragen, sind staatlich geprüft. Als Richtlinie für die Überprüfung gilt die EU-Verordnung zum ökologischen Landbau: Das Siegel darf dann auf einem Produkt aufscheinen, wenn seine Inhaltsstoffe zu mindestens 95% aus ökologischer Landwirtschaft stammen und höchstens 0,9% der Ingredienzien gentechnisch verändert sind. Aus Österreich sind die Produkte nicht zwingend, man sollte also nach zusätzlichen Gütesiegeln Ausschau halten. Das EU-Bio-Logo ist grasgrün und zeigt ein weißes Blatt, das aus Sternen zusammengesetzt ist.

 

AMA-Gütesiegel

Das wohl bekannteste Gütesiegel in Österreich ist das rot-weiß-rote Agrarmarkt Austria Gütesiegel. Es kennzeichnet herkömmliche österreichische Produkte von geprüfter Qualität und Herkunft. Nur in Ausnahmefällen dürfen Rohstoffe aus anderen Ländern zugekauft werden.

 

Schwarzes AMA-Biozeichen

Dieses runde Bio-Gütesiegel kennzeichnet Bio-Produkte ohne Ursprungsangabe. Als Kriterien für die Vergabe kommen neben den EU-Bio-Richtlinen noch jene des österreichischen Lebensmittelbuches hinzu. Zum Einsatz kommt es meist bei Produkten, die importierte Zutaten enthalten, wie etwa Bananen, Kokosnüsse oder Reis.

 

Rot-Weißes AMA-Biozeichen Austria

Produkte, die dieses Siegel tragen, erfüllen die Bestimmungen des schwarzen AMA-Biozeichens und sind zusätzlich mit einer Ursprungsangabe versehen. Sämtliche Inhaltsstoffe stammen zu 100% aus der angegebenen Region – das bedeutet, Anbau, Ernte und Verpackung erfolgen in Österreich.

 

Bio Austria

Eines der ältesten Gütezertifikate für österreichische Bioprodukte kommt von Dachverband der österreichischen Biobauern, Bio-Austria, alle Produkte, die dieses Siegel tragen, sind zum einen staatlich geprüfte Bioprodukte und zum anderen stammen sie zu 100 Prozent aus Österreich.

 

Demeter

Eines der strengsten Gütesiegeln ist jenes des internationalen Bio-Verbandes Demeter. Produkte, die das orange-weiße Demeter-Logo tragen, sind zu 100% aus biologisch-dynamischer Landwirtschaft und erfüllen neben Richtlinien von EU und Österreichischem Lebensmittelbuch auch einen ganzen Katalog eigener Vorschriften. In Österreich gibt es zahlreiche Demeter-Betriebe, häufig erhältlich sind Demeter-Getreideprodukte.

 

Austria Bio Garantie

Produkte, die das rot-grün-weiße kreisrunde Logo der zugelassenen Kontrollstelle Austria Bio Garantie tragen, erfüllen die EU-Bio-Verordnung. Sie werden jährlich überprüft; immer wieder werden auch Stichproben untersucht.

 

Supermarkt-Biomarken

Sie sind allgegenwärtig: “ja!natürlich” heißt die Bio-Eigenmarkte bei Billa, “Natur*Pur” bei Spar und “Zurück zum Ursprung” bei Hofer. Natürlich sind das noch nicht alle. Auch andere Ketten bemühen sich inzwischen, eigene Bio-Produkte auf den Markt zu bringen. Immerhin, Bio trifft den Zahn der Zeit und ist ein gutes Geschäft. Markensiegel der Supermarktketten mit einem Biosiegel sind aber keineswegs ein Garant für die österreichische Herkunft der Produkte.

Um ganz sicher zu gehen, sollte man darauf achten, dass das Produkt neben dem EU-Biosiegel auch das AMA-Biozeichen Austria trägt!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »