Lokalführer – Mediterran

Il Sestante Pizzeria (c) STADTBEKANNT
Il Sestante Pizzeria (c) STADTBEKANNT

Il Sestante

28. März 2011 • Mediterran, Pizza / Pasta5 Kommentare zu Il Sestante

Pizzaria in der Josefstadt

Mitten im 8. befindet sich eine der besten Pizzerias Wiens: Die Il Sestante. Wien hat zugegebenermaßen viele gute Pizzerias, das Il Sestante hat den meisten jedoch eines voraus: Die frischen Zutaten, die direkt aus Italien bezogen werden und somit wird der Besuch in dem schönen Lokal fast schon zu einem Kurzurlaub.

Neben guten Zutaten und einem schönen Gastgarten im Sommer ist auch das Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar: gutes Essen zu einem guten Preis, was will man mehr?

Il Sestante Pizzeria (c) STADTBEKANNT

Il Sestante Pizzeria (c) STADTBEKANNT

Pizza made in Italy

In einer Pizzeria im Herzen Wiens würde man vielleicht erwarten, dass italienischer Wein auf der Karte steht. Im Il Sestante ist nicht nur der Wein aus südlichen Gefilden, bis hin zum Mehl, das für den Pizzateig verwendet wird, stammen fast alle Produkte aus Italien sowie aus hochwertiger Produktion. Tomatensauce aus der Dose? Das würde in der Il Sestante nicht in Frage kommen – die Qualität der verwendeten Zutaten steht hier an erster Stelle. Und das schmeckt man auch: Die Pizzen sind köstlich, die Pasta authentisch und die Weinbegleitung rundet das kulinarische Erlebnis ab.

Il Sestante Pizzeria (c) STADTBEKANNT

Il Sestante Pizzeria (c) STADTBEKANNT

Tiramisu, Pasta oder Pizza?

Was steht nun auf der Speisekarte der Il Sestante? Besonders empfehlenswert sind die Pizzen, ein dünner, knuspriger Boden, belegt  mit frischen Zutaten. Uns schmecken die Pizzen, die mit Büffelmozzarella belegt werden am besten: zum Beispiel die Primavera: Büffelmozzarella, Kirschtomaten und Basilikum – klingt einfach, kann viel. Die Pizza Bella Napoli ist mindestens genauso gut, kalt belegt mit Ruccola, Rohschinken, Büffelmozzarella und Cocktailtomaten. Die Pizzen werden nach neapolitanischer Art zubereitet und – wie ist es anders zu erwarten – im Holzofen zubereitet. Auch zu empfehlen sind die Lammkoteletts – FleischliebhaberInnen kommen hier also auch auf ihre Kosten. Im Il Sestante sollte man die Nachspeise auf keinen Fall auslassen – das Tiramisu ist köstlich und das Panna Cotta ein Traum.

Il Sestante Pizzeria Tiramisu (c) STADTBEKANNT

Il Sestante Pizzeria Tiramisu (c) STADTBEKANNT

Ein lauer Sommerabend in der Il Sestante

Das Lokal ist relativ geräumig – und meistens immer voll. Deswegen empfiehlt es sich einen Tisch zu reservieren; besonders am Abend ist hier viel los. Wenn sich mal kein Platz findet, können die Pizzen auch einfach mitgenommen werden. Im Frühling und Sommer hat auch der Gastgarten des Il Sestante, der für 120 Personen ausgelegt ist, geöffnet. Die Il Sestante ist das ideale Lokal für laue Sommerabende, der Gastgarten lädt zum ausgiebigen Essen und Trinken ein.

 

STADTBEKANNT meint

Nicht umsonst ist das Il Sestante immer gut besucht: Authentisch und liebevoll zubereitete Speisen machen die Pizzeria zu einer der besten Wiens und zumindest einmal sollte jeder hier eine Pizza verspeist haben!

, , , , ,

Il Sestante

Piaristengasse 50
1080 Wien

Mo – So 11:30 – 23:30 Uhr

Weitere Artikel

5 Antworten auf Il Sestante – Verstecken

  1. Franz sagt:

    Il Sestante
    Ich mag die Pizzeria auch sehr!

  2. Camilla sagt:

    Feine Pizza
    Auf jeden Fall sehr empfehlenswert!

  3. Andreas sagt:

    Nicht mehr empfehlenswert!
    Seitdem die neuen Besitzer übernommen haben, lässt die Qualität dieses Lokals sehr zu wünschen übrig!

  4. Sabine sagt:

    Sehr gut!
    Ich liebe il Sestante und bin immer sehr gerne dort. Neben der Pizza sind auch die Tortellini Burro e Salvia zu empfehlen. Wovon ich allerdings abrate ist Rucola als Extra zu bestellen, da der mit 2,20€ bei Il Sestante einen saftigen Preis hat!

  5. DerFeinschmecker sagt:

    Gute Zeiten vorbei…
    … das Il Sestante war schon vor Jahren DAS BESTE ITALIENISCHE RESTAURANT. Leider muss ich dem Andreas als alter Stammkunde zustimmen – seit der Neuübernahme hat sich alles verändert – das atemberaubende Flair ist weg, das Personal teilweise unfreundlich (man wird damit "verscheucht", dass alles reserviert sei, obwohl kein einziger Gast im Restaurant sitzt!) und die Essensqualität lässt im Vergleich zu damals auch zu wünschen übrig.
    Fazit: für mich ist eines der besten Restaurants Wiens seit dem Besitzerwechsel gestorben…

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »