Lokalführer – 2go

Ice Dream Factory Schrift (c) Ice Dream Factory
Ice Dream Factory Schrift (c) Ice Dream Factory

Ice Dream Factory

25. März 2014 • 2go, Eissalon

Träume aus Eis im 7. Bezirk

Betritt man die alte Videothek in der Burggasse fragt man sich erst einmal, wo diese denn hingekommen ist. Der VHS-Verleih der ist nicht mehr und das ist auch eigentlich ganz gut so. Gewichen ist das immer schon etwas schäbig gewesene Geschäft einer tadellos schmucken, wie gleichermaßen coolen Eis-Verkaufsstätte.

Die Burggasse 68 erstrahlt nun also in neuem und vor allem entstaubtem Glanz, denn seit einem Jahr geht hier nur mehr hausgemachtes Eis mit besten Zutaten, vieles davon in Bioqualität über die Theke. Der 7. Bezirk ist nun also um ein hochwertiges Lokal, die Ice Dream Factory, reicher. Und wie schön es dort ist …

Ice Dream Factory Thresen (c) Ice Dream Factory

Ice Dream Factory Thresen (c) Ice Dream Factory

Ein New York der 40er Jahre im Hier und Jetzt

Die „Factory“ im Namen kommt nicht von irgendwo. Betritt man die Räumlichkeiten der Eisdiele, kommt man sich vor als hätte man eine kurze Zeitreise unternommen und Halt in einer New Yorker Fabrik der 1940er Jahre gemacht. Massive Theke, uralt Fliesen auf den Böden, eine atemberaubende retro Eisvitrine. Hinter der Theke befindet sich die Eisküche, in der täglich das Eis frisch zubereitet wird. Durch das riesen Fabrikfenster bekommt man ständigen Einblick in die Küche, kann dem Eiskoch auf die Finger schauen und sich selbst davon überzeugen, dass wirklich so gearbeitet wird, wie wir es erzählen.

 

Das HTTM-Prinzip

Das Credo der Ice Dream Factory ist eigentlich ein ganz simples – Homemade To The Max. Das Eis und alle Zutaten, von der Vanillepaste über Schoko- oder Fruchttoppings bis zur Erdnussbutter, wird selbst hergestellt. Auch verzichtet man hier gänzlich auf künstliche Aromen, Farb- und Konservierungsstoffe. So entstehen auch die American Style Eissorten mit Namen wie Killing Me Softly oder Mother’s Nightmare auf die sich die Ice Dream Factory spezialisiert hat. Aber auch für Puristen unter den Eisgenießern wird mit Klassikern wie Vanille, Erdbeere oder Schokolade gesorgt. Die Fruchteissorten sind übrigens vegan. . Klingt nicht nur gesund, ist auch gesund! Selbst die Stanitzel werden selbst gebacken. Alles Bio, ganz klar, in der Eis-Fabrik will und soll man schließlich ganz und gar ohne schlechtem Gewissen genießen können. Nett ist auch, dass die IDF Eiskochkurse für eishungrige Kunden anbietet.

Ice Dream Factory Eisstanitzel (c) Ice Dream Factory

Ice Dream Factory Eisstanitzel (c) Ice Dream Factory

Wie im Sommer, so im Winter: There ‘s always room for ice cream!

18 verschiedene Sorten bietet das Eislokal seinen Kunden. Klar variiert man hier. An besonders heißen Tagen verkauft sich Mojito und Wassermelone besonders gut und im Winter, ja, auch da wird Eis gegessen, kommen die Wiener gerne um sich beispielsweise an Eis mit heißen Weichseln, Zwetschgenröster oder Vanillekipferl zu laben. In der kalten Jahreszeit stehen übrigens auch die hausgemachten Waffeln mit Cream Cheese, Ahornsirup, Banane oder Nuss ganz hoch im Kurs.

 

STADTBEKANNT meint

Wer die Pure Living Bakery kennt, dem ist vielleicht schon aufgefallen, das in der Burggasse 68 nicht nur gemütlich Kaffee getrunken werden kann, sondern auch leckeres Eis zum Verkauf steht. Die Theke ist fast das ganze Jahr über mit ausgefallenen Kreationen ausgestattet und wer es extra süß will kann aus einer Fülle an Toppings wählen. Für größeren Nachspeisenhunger bieten sich die Waffeln an oder vielleicht doch lieber nur einen Eistee? Wenn man sich gar nicht entscheiden kann, sollte man vielleicht einen Eis-Workshop besuchen, wo man lernt wie man dieses „eco-friendly” Eis aus natürlichen Zutaten einfach selber herstellt.

Ice Dream Factory

Burggasse 68
1070 Wien
http://www.icedreamfactory.com

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »