Wien – Ganz Wien aufgelistet

Hut (c) stadtbekannt.at
Hut (c) stadtbekannt.at

Hut ab – Hutmacher in Wien

13. Juli 2016 • Ganz Wien aufgelistet, Gut zu wissen, Lifestyle

Gut behütet durch die Jahreszeiten – Wien’s Hutmacher

Hüte sind wirklich eine gute Erfindung: Im Winter sind sie warm, im Sommer schützen sie vor einem Sonnenstich. Nicht umsonst hat sich in letzter Zeit bei der WIFI Berufsberatung der „Traumberuf: Hutmacher“ gehäuft.

Dies und die STADTBEKANNT Kürung der stilsichersten Hutträger haben wir zum Anlass genommen, uns zu fragen: Gibt es in Wien eigentlich noch Hutmacher?

 

Verhutung

Verhutung nennt sich der kleine Laden in der Sechsschimmelgasse im wunderschönen 9. Bezirk! Im Vergleich zu den anderen Hutmachern in Wien, werden hier auch, wenn nicht sogar hauptsächlich Hüte für die Damen produziert. Möchte man seinen Kopf mit einem Rehkopf zieren? Oder lieber mit einer Rose? Mag. Jessica Lopez ist die Inhaberin der Geschäftes und gleichzeitig der kreative Kopf. Im Frühjahr 2011 eröffnete der Shop in der Sechsschimmelgasse und bietet nicht nur Hüte in allen möglichen Farben und Formen – auch Kleider werden hier verkauft. Mit so einem Vogelhut am Kopf lässt sich nachvollziehen, wie es sich als Queen so leben ließe.

Verhutung
Sechsschimmelgasse 7
1090 Wien

 

Mühlbauer

Die Hutmanufaktur Ihres Vertrauens – Mühlbauer. Seit 1903 wird hier Mutmode der Extraklasse produziert. Gut, dass man nicht dem damaligen Fashionideal nachhängt. 2001 hat Klaus Mühlbauer zusammen mit seiner Schwester Marlies die traditionsreiche Wiener Hutmanufaktur von seinen Eltern übernommen. In 4. Generation führte er „Mühlbauer“ zurück zu dessen Ursprung – handgefertigte Kopfbedeckungen in höchster Qualität – und eroberte damit den internationalen Markt. Mehr als die Hälfte der Hüte verlassen heute die Wiener Werkstätte um internationale Destinationen anzupeilen. So findet der Mühlbauer Hut Platz in den besten Regalen im In- und Ausland, darunter Le Bon Marché (Paris), 10 Corso Como (Mailand), Tsum (Moskau), Harrods (London), Fred Segal (Los Angeles), Isetan oder HP France (Tokio). Kein Wunder, dass mittlerweile auch bekannte Vertreter der Öffentlichkeit wie Brad Pitt, Meryl Streep, Madonna oder Yoko Ono zu den Kunden des Wiener Hutlabels zählen.

Mühlbauer Hutmanufaktur
Franz-Josefs-Kai 15
1010 Wien

 

Szaszi Hüte

Die Werkstatt von Shmuel Shapira ist legendär. Der aus Jerusalem stammende Shapira ist Hutmacher aus Leidenschaft, nirgends wird in Wien sorgfältiger und liebevoller der Traumhut fabriziert. Allerdings sind die Hüte für den Durchschnittsbürger auch fast unerschwinglich: Einsteigermodelle kosten ab 810 Euro, feine, original Panamahüte ab 1.650 Euro und Biberfilzhüte ab 3.920. Und noch etwas: Herr Shapira ist ausschließlich Herrenhutmacher. Nicht böse sein, wenn er den Frauen nicht die Hand reicht. Das ist weder eine persönliche Beleidigung, noch eine frauenfeindliche Geste – strenggläubige Juden bieten Damen wohl eine freundliche Begrüßung, doch aus religiösen Gründen nie die Hand zum Gruß.

Szaszi Hüte
Mariahilfer Straße 4
1070 Wien

 

Wiener Modellhut

Ebenfalls ein heißer Tipp für Freunde der Sonnen-, Stroh- Regenhüte, Zylinder und Melonen: Wiener Modellhut in Wieden. Das Familienunternehmen Wanke ist um die individuelle Beratung des jeweiligen Kunden besorgt, hier findet jeder seinen Lieblingshut. Die Preise variieren – ab 80 Euro bekommt man aber bereits gehobene Hutmode. Zu empfehlen ist Wiener Modellhut besonders für die etwas Experimentierfreudigen unter uns, abseits von Panamahut und Trilby. 2 Mal im Jahr werden hier farbenfrohe Hüte entworfen, bei denen sogar extravagante englische Hutträgerinnen eifersüchtig werden. Wer also auf ein britisches Pferderennen muss – hier bekommt man den passenden Hut dazu.

Wiener Modellhut
Graf-Starhemberggasse 31
1040 Wien

 

NAGY

Nicht minder traditionsreich, aber deutlich günstiger, ist Nagy. Seit 1924 residieren die Hutmacher in der Stammfiliale in der Thaliastraße, von der aus der Familienbetrieb das Hutimperium stetig erweiterte. 2 Mal im 1. Wiener Bezirk und je 1 Mal im 9. und 16. Bezirk, kann man mittlerweile in Wien Nagy Hüte erstehen. Auch ein heißer Tipp für alle, die für Trips in den Süden im Winter auf die Schnelle den schönsten aller Strohhüte haben wollen: Den Panamahut. Der handgeflochtene Klassiker unter den Kopfbedeckungen hat schon die Köpfe Roosevelts und Churchills geziert und ist bei Nagy zu jeder Jahreszeit erhältlich – mit Preisen beginnend bei etwa 40,- Euro.

NAGY
Wollzeile 36
1010 Wien

 

Geschwister Mauerer

Bei Mauerer gibt es neben Hüten, Mützen und Kappen auch Schals, Tücher und Handschuhe. Seit 1873 ist die Hutmanufaktur unverändert in der Mariahilfer Straße beheimatet. Das Geschäft wurde bis auf ein paar kleine Renovierungen in seiner historischen Erscheinung beibehalten. Das Traditionsgeschäft in der Mariahilfer Straße führt internationale Marken wie Stretson, Kangol und Borsalino sowie die eigene Haus- und Hofmarke Fleur de Lis. Wer in Sachen Hüte ein Anfänger ist und dennoch zum Gentleman oder zur Lady werden möchte, der kann sich auf der Homepage des Geschäftes mit dem Styleguide informieren.

Mauerer
Mariahilfer Straße 117
1060 Wien

 

Frech Hüte

In der Hutmanufaktur Frech werden Hüte mit äußerster Liebe zum Detail gefertigt. Jeder Handgriff bis zum fertigen Hut wird hier noch von den Hutmachern selbst gemacht. Für diejenigen unter euch, für die Kopfbedeckung ein Ausdruck der Persönlichkeit ist und nicht nur ein Schutz vor den Gezeiten, der ist hier genau richtig. Alte Hüte werden hier wieder auf Vordermann gebracht und auf Wunsch auch Einzelanfertigungen und Sonderwünsche produziert.

Frech Hüte
Simmeringer Hauptstraße 97
1110 Wien

 

STADTBEKANNT meint

Wir finden, dass nicht nur die Queen in Hüten gut aussieht. Auch muss man nicht unbedingt adelig sein, um einen extravaganten Hut tragen zu dürfen. Wer auf anspruchsvolle und qualitativ hochwertige Kopfbedeckungen setzt, der wird bei den Wiener Hutmachern absolut glücklich werden. Wir schätzen die hohe Qualität unserer Hutmacher und meinen, dass Hüte den einen oder anderen Bad-Hair-Day retten könnten.

 

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »