Lokalführer – Aus aller Welt

Heunisch und Erben Lokal (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Heunisch und Erben Lokal (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Heunisch und Erben

10. September 2017 • Aus aller Welt, Vinothek / Weinbar

Weinlokal im 3. Bezirk

Wein are family! Der alte Herr Heunisch bittet zum Familientreffen am Eichentisch und kredenzt uns ein Achterl mit feinen Speisen!

 

Großfamilie im Grätzel

Den Herrn Laurenzio Ströck und den Herrn Joseph, die Zuckergoscherln und Bussibärlis, die Natas und den Monsieur Lingenhel, in der Landstraßer Hauptstraße trifft man auf so einige gastronomische Kollegen. Dass mit Heunisch und seine Erben nun auch eine vinophile Großfamilie in der Einkaufsstraße im Dritten eingezogen ist, erfreut unsere Gemüter.

Heunisch und Erben Wein (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Heunisch und Erben Wein (c) STADTBEKANNT

Willkommen bei den Heunischs

Herr Heunisch ist als historische Rebsorte quasi der Ur-Großvater von Chardonnay und Riesling. Gemeinsam mit über hundert seiner Nachfahren heißt der ältere Jahrgang die Gäste willkommen, die in der Weinbar mit warmer Küche einkehren wollen. Geführt wird das Lokal von dem Gastro-erfahrenen Betreiberduo Robert Brandhofer und Markus Gould. In der Küche werkt Peter Zinter, der schon im Motto am Fluss und bei The Brickmakers gekocht hat.

Heunisch und Erben Bar (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Heunisch und Erben Bar (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

No dresscode

Und einmal wieder fällt uns bei einem Restaurantbericht das Wort unaufgeregt ein, denn das Heunisch gehört ebenso wie viele neue Lokale in Wien auch in jene Kategorie, die zwar vom Angebot nach Dresscode schreit, ihn jedoch nicht einfordert. Das Interieur ist simpel und selbst gemacht, sieht aber trotzdem ganz schick aus. An der Decke hängt ein Weinkistenhimmel, an den Wänden türmen sich die Weinflaschen, über den Tischen baumeln Betonleuchten und auf den Tischen wird man keine Tischdecken finden.

Heunisch und Erben Weinkisten (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Heunisch und Erben Weinkisten (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Mahlzeit!

Genauso undogmatisch wie das Architektonische gestaltet sich auch die Speisekarte. Wie für diesen Lokaltypus üblich ist sie klein, regelmäßig wechselnd und auch gerne saisonal und regional. Es gibt etwa Zander, Kalbsbutterschnitzel oder Shiitake aus dem Ofen. Ein bisschen etwas Süßes und fertig ist die G’schicht. Na dann Mahlzeit, Herr Heunisch.

Heunisch und Erben Nudeln (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Heunisch und Erben Nudeln (c) STADTBEKANNT

Prost!

Die Getränke- und natürlich vor allem die Weinauswahl ist hier schon umfangreicher. Mit über hundert offenen Weinen vom Schampus zum Likörwein, könnte die Frage nach dem richtigen wohl etwas länger ausdiskutiert werden. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sogar eine eigene Flasche gegen den sonst bei Hochzeiten üblichen Stöpselpreis konsumieren. Na dann Prost, Herr Heunisch!

Heunisch und Erben Eingang Schanigarten (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Heunisch und Erben Eingang Schanigarten (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Das Heunisch und Erben ist mit seinem Standort in der Landstraßer Hauptstraße in bester Gesellschaft. Als unkomplizierte Weinbar mit warmer Küche, gliedert es sich ganz gut in die Genussmeile ein. Ein puristisches Interieur, eine kleine feine Karte, aber vor allem an die hundert offene Weine zeichnen das neue Lokal im Dritten aus. Es ist, was es ist!

, , , ,

Heunisch und Erben

Landstraßer Hauptstraße 17
1030 Wien

Di – Sa 11:30 – 1:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »