Veranstaltungen – Festival

  • HdM Sinnesrauschen Steaming Satellites Konzert Sänger (c) STADTBEKANNT Hofinger
  • HdM Sinnesrauschen Steaming Satellites Bühne (c) STADTBEKANNT Hofinger

HdM Sinnesrauschen 2016

6. März 2016 • Festival, Musik, Musik

Eine rauschende Nacht im Haus der Musik

Am Samstag, den 5. März fand das Indie-/Alternative Festival Sinnesrauschen im Haus der Musik statt und auf der Bühne standen österreichische und amerikanische KünstlerInnen, die besser nicht passen hätten können. STADTBEKANNT war dabei. 

 

Mit allen Sinnen

HdM Sinnesrauschen AVEC Licht (c) STADTBEKANNT Hofinger

HdM Sinnesrauschen AVEC Licht (c) STADTBEKANNT Hofinger

Das HdM Sinnesrauschen findet jährlich im Frühjahr statt und bietet einen wunderbaren Auftakt in die warmen Monate des Jahres. Im September wartet dann das Pendant: HdM Homecoming auf uns. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Vienna Songwriting Association auf die Beine gestellt – das heißt die Acts werden sorgfältig gewählt und sind ganz bestimmt spannend – zumindest war das heuer so. Und ganz abgesehen von der guten Musik kann man in der hohen Eingangshalle mit Glasdach wirklich ins Geschehen eintauchen.

 

19:30 Uhr – Tall Tall Trees

HdM Sinnesrauschen Tall Tall Trees Banjo (c) STADTBEKANNT Hofinger

HdM Sinnesrauschen Tall Tall Trees Banjo (c) STADTBEKANNT Hofinger

Den Start machte der New Yorker Solo-Künstler Tall Tall Trees. Genausgenommen: Er und sein Banjo, das er mehr als kreativ einzusetzen wusste. Da kam eine Spielzeugpistole genauso zum Einsatz wie ein Geigenbogen und ein Schlagzeug-Schlägel. Loop-Station sei Dank klang das dann gar nicht mehr wie eine One-Man Show, sondern wir eine ganze Indie-/Folk Band! Herrlich, mitreißend, bärtig und kreativ! Auf jeden Fall reinhören, Freunde.

 

20:30 Uhr – Minden

HdM Sinnesrauschen Minden Band (c) STADTBEKANNT Hofinger

HdM Sinnesrauschen Minden Band (c) STADTBEKANNT Hofinger

Nach einem kurzen Umbau und einem wiederum sehr pünktlichen Start, war man sogleich von den nächsten Amerikanern mitgerissen. Die 5-(bzw.diesmal 6-)köpfige Band Minden aus Portland nahm den exzentrisch, bunten Part des Abends ein. Die stylischen Outfits kann man ja schon in den Musikvideos bewundern, aber wenn man dann so ein blau-gemustertes Hemd kombiniert mit schwarz-gelben Sakko vor sich sieht, ist das gleich nochmal was anderes. Der Schlagzeuger hat das Styling-Problem ganz einfach gelöst, indem er NUR Boxershorts trug. Lustig waren sie auf jeden Fall, die wilden Amerikaner!

 

21:30 Uhr – AVEC

HdM Sinnesrauschen AVEC Publikum Bühne (c) STADTBEKANNT Hofinger

HdM Sinnesrauschen AVEC Publikum Bühne (c) STADTBEKANNT Hofinger

Endlich wurde die Bühne für den ersten österreichischen Act bereitgemacht. Und für was für einen. Die junge Künstlerin AVEC trat mit Acoustic Set auf und schnell wurde klar, warum sie bei den Amadeus Music Awards als Künstlerin des Jahres nominiert ist. Ihre Musik versetzte die Zuhörer sofort in eine Art melancholisch-tiefsinniges Gemeinschaftsgefühl. Die EP Heartbeats ist seit November 2015 auf dem Markt – bald soll das Album folgen. Granny hört man bei FM4 ja ohnehin schon immer wieder. Wir freuen uns auf mehr!

 

22:30 Uhr – Steaming Satellites

HdM Sinnesrauschen Steaming Satellites Luftballon Main Act (c) STADTBEKANNT Hofinger

HdM Sinnesrauschen Steaming Satellites Luftballon Main Act (c) STADTBEKANNT Hofinger

Für die Headliner wurde die Lautstärke noch einmal ein Stück nach oben gedreht, die Temperatur war ohnehin schon um einige Grade gestiegen und die Steaming Satellites gaben für 1 Stunden nochmal richtig Gas. Das beste zum Schluss – und so gab’s als Zugabe zuerst eine famose Coverversion von Amy Winehouse’s Valery und dann den lang ersehnten Song How Dare You! Dazu kamen auch noch Luftballons von der Decke und der Abend war perfekt!

 

Live on Stage

HdM Sinnesrauschen Halle (c) STADTBEKANNT Hofinger

HdM Sinnesrauschen Halle (c) STADTBEKANNT Hofinger

Man muss sagen wie es ist. HdM Sinnesrauschen war von vorne bis hinten nicht nur ein Abend mit hochklassiger Musik, sondern auch einer mit hochklassigen Gästen. Das Publikum war bunt gemischt, aber nicht das typische “Ich hol mein iPhone raus und filme alles mit” Klientel, sondern wahrlich Leute, die den Abend – gemeinsam mit vielen anderen Leuten – genossen. Zum Glück finden bald noch weitere Konzerte im Haus der Musik im Rahmen der “Live on Stage” Reihe statt. Schon seit 10 Jahren werden dabei Künstler ans Haus geholt. Ein Konzert kostet 15,- Euro und die Tickets sind direkt im Haus der Musik oder unter wien-ticket.at erhältlich. Und jetzt kommt’s: für HdM Membership Card (á 33,- Euro) Besitzer sind all diese Konzerte und 365 Tage Eintritt ins Klangmuseum gratis!

 

Haus der Musik

Seilerstätte 30
1010 Wien
+43-1-513 48 50
http://www.hdm.at/

ÖFFNUNGSZEITEN: Täglich, 10:00 – 22:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »