Lokalführer – Kaffee / Tee

Cafe Griensteidl (c) STADTBEKANNT
Cafe Griensteidl (c) STADTBEKANNT

Cafe Griensteidl

10. Mai 2016 • Kaffee / Tee

Eine Wiener Kaffeehaus-Legende

Das Café Griensteidl ist eine Hommage an die Kaffeehaus-Legende aus dem Jahr 1847 und sorgt dafür, dass man am Michaelerplatz in Wien noch in der Vergangenheit lebt.

Wo sich einst die großen Literaten zum Philosophieren trafen, trifft man heute auf eine riesige Auswahl an internationalen Zeitungen und Illustrierten, die mindestens genauso viele kluge Dinge beinhalten.

Cafe Griensteidl Tisch (c) stadtbekannt.at

Cafe Griensteidl Tisch (c) stadtbekannt.at

Damals wie heute

Seine Eröffnung im Jahre 1847 wurde von der Wiener Bevölkerung freudig angenommen und bald sammelten sich hier berühmte Köpfe wie Hugo von Hofmannsthal, Arthur Schnitzler, Victor Adler und Theodor Herzl. Im 19. Jahrhundert war dieses Lokal auch unter dem Namen „Café Größenwahn“ bekannt – wohl als Referenz auf die Gäste. 50 Jahre überdauerte das alte In-Café, bis es zugunsten einer Neugestaltung abgerissen wurde. Erst 1990, fast hundert Jahre später, eröffnete man das Café Griensteidl neu und belebte es offenbar wieder mit demselben Altwiener Flair von damals. Denn es ist als wäre nie etwas passiert.

Cafe Griensteidl Tische (c)  stadtbekannt.at

Cafe Griensteidl Tische (c) stadtbekannt.at

Frühstück und Wiener Traditionsküche

Die überschaubaren Frühstücks-Angebote gibt es im Griensteidl von 8:00 bis 11:00 Uhr. Hier kann man zwischen Wiener Frühstück, Griensteidl Frühstück und Wiener Gabelfrühstück mit, unter anderem, Saftgulasch, Sacherwürstel und Eierspeis, wählen. Danach geht es nahtlos ins Tagesangebot an Speisen über, die bis 23:00 Uhr serviert werden.

Auch hier kann man sich über Wiener Traditionsküche nach Saison freuen, da gibt es zum Beispiel Fiakergulasch oder Tafelspitz mit Wurzelgemüse. Das Griensteidl überzeugt auch mit einer kleinen, erlesenen Auswahl an Weinen. Als Nachspeise kann man selbstverständlich aus den täglich frisch zubereiteten Mehlspeisen wählen und die übliche Auswahl an Kaffees genießen. Im Sommer das alles auch gerne im Schanigarten, mit Blick auf den Michaelerplatz. Drinnen ist das Griensteidl ein absolutes Nichtraucherlokal.

Cafe Griensteidl Zeitungen (c)  stadtbekannt.at

Cafe Griensteidl Zeitungen (c) stadtbekannt.at

STADTBEKANNT meint

Ein Frühstück, Mittagessen oder eine Kaffee-Jause machen in einem Altwiener Kaffeehaus mit traditionellem Charme gleich etwas mehr Spaß. Vor allem wenn man offensichtlich ein gern gesehener Gast ist und durch ein enormes Angebot an Lesematerial zum Bleiben animiert wird. Das Griensteidl wahrt die Ehre der authentischen Wiener Kaffeehäuser und erhält die Griensteidl-Legende von 1847 aufrecht, wo sich Literaten und Philosophen trafen, um Großes zu besprechen. Vielleicht kommt man ja nach einem Besuch im Griensteidl zumindest ein bisschen klüger und bewandter heraus, als man hineingegangen ist.

Cafe Griensteidl

Michaelerplatz 2
1010 Wien
01-535 26 92-0
www.cafegriensteidl.at

Täglich von 08:00 – 23:30 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »