Wien – Ganz Wien aufgelistet – Einkaufen & Genießen

Anzüglich (c) stadtbekannt.at
Anzüglich (c) stadtbekannt.at

Green Fashion in Wien

9. Juni 2016 • Einkaufen & Genießen, Ganz Wien aufgelistet, Gut zu wissen2 Kommentare zu Green Fashion in Wien

Faire Mode zu fairen Preisen

Dass ökofaire Mode nicht langweilig sein muss, stellen einige Wiener DesignerInnen und Stores unter Beweis.

Green Fashion hat viele Facetten bzw. Ausprägungen, im Allgemeinen beschreibt sie Mode, die aus nachhaltig und fair produzierten Materialien hergestellt wird, verschiedenste Zertifikate geben diesem Anspruch Gewicht. Einige Wiener DesignerInnen haben sich dazu entschlossen, hauptsächlich auf Fair Trade Certified Cotton als Garant für fairen Handel und nachhaltige Produktion zurückzugreifen. Daneben gibt es noch einige andere Zertifikate und Projekte, die die Wiener Green Fashion Pioniere auszeichnen. Wir haben alle wichtigen Infos rund um Designer, Lables, Handel, Produktion und Wiener Förderungsprojekte zusammegestellt!

 

Anukoo – Fair Fashion

Anukoo Mode (c) Mautner stadtbekannt.at

Anukoo Mode (c) Mautner stadtbekannt.at

Nicht nur das Kleid muss passen, sondern auch das Umfeld, in dem es entsteht. Das ist das Motto von Anukoo – der Modemarke von EZA Fairer Handel. Mit seinem Shop im 6. Bezirk ist der Laden aus Wiens Modelandschaft mittlerweile gar nicht mehr wegzudenken, die Nachfrage nach hochwertigen Materialien und Mode aus fairen Produktionsbedingungen wird immer größer. In erste Linie ist hier wichtig: Handel und Produktion müssen fair ablaufen, die Arbeit muss fair bezahlt werden und die Produktion so nachhaltig als nur möglich sein.

Anukoo Fair Fashion
Gumpendorfer Straße 28
1060 Wien

 

Shakkei

Gabriel Baradee setzt für sein Label Shakkei auf nachhaltige, grüne Mode. Für alle Kollektionen werden ausschließlich zertifizierte Stoffe und Materialen, unter anderem aus kontrolliert biologischem Anbau bzw. umweltfreundlicher Herstellung verwendet. Prodziert wird die Kleidung ausschließlich in Österreich und Deutschland.

Shakkei
Burggasse 43-45
1070 Wien

 

Anzüglich

anzüglich (c)  stadtbekannt.at

anzüglich (c) stadtbekannt.at

Anzüglich garantiert nicht nur faire Produktionsbedingungen, sondern bietet auch dem Kunden faire Preise. Nicht nur ist die verwendete Baumwolle aus Peru zu 100% Bio-Qualität, sondern auch die Näherinnen werden für ihre Arbeit angemessen bezahlt. Seit 2009 werden die Kollektionen in Cusco, Peru, produziert, nämlich in Zusammenarbeit mit einem Sozialprojekt mit gehörlosen Schneiderinnen. Die Frauen erfahren so soziale Gleichberechtigung, faire Entlohnung und auch gesellschaftliche Anerkennung. Die Kleidungsstücke aus Biobaumwolle tragen außerdem das Zertifikat „PETA-approved vegan“ der Tierrechtsorganisation PETA und sind demnach auch für einen veganes Lebensstil geeignet.

anzüglich
Theobaldgasse 9
1060 Wien

 

better b. good

Nachhaltigkeit kennt keine halben Sachen – Das ist das Motto des Wiener Labels. Hier lassen sich schicke Basic-Oberteile für Männer finden, die alle aus rein bioloigischer Baumwolle oder Leinen hergestellt werden. Bei better b. good werden einem eine faire Arbeitsweise mit ihren Partnern und einen natürlichen und ressourcenschonenden Produktionsprozess der Produkte garantiert. Der Label-Print wird anschließend in Österreich mit umweltfreundlichen, wasserbasierenden Farben vorgenommen. Unifarben und klassisch mit angesagten Schnitten:  Mann sollte auf jeden Fall vorbeischauen.

better b. good
Dempschergasse 9
1180 Wien

 

Green Ground

Green Ground (c) stadtbekannt.at

Green Ground (c) stadtbekannt.at

In dieser Fair-Fashion Boutique finden sich ausschließlich Marken, die sich der umweltbewussten und nachhaltigen Produktion und dem fairen Handel ihrer Produkte verschrieben haben. Es wird besonderes Augenmerk auf hohe Qualität der Bio-Materialien gelegt, Bio-Baumwolle, Bio-Leinen, Hanf aber auch Wolle und moderne Recycling-Materialien bestimmen das Sortiment im Green Ground.

Green Ground
Servitengasse 11
1090 Wien

 

Göttin des Glücks

Göttin des Glücks (c) Mautner stadtbekannt.at

Göttin des Glücks (c) Mautner stadtbekannt.at

“Göttin des Glücks” ein ökofaires Modelabel, das Fair Trade Certified Cotton verarbeitet und in der gesamten Produktionskette den Kriterien des fairen Handels entspricht. Das Designerkollektiv mit Sitz in Wien arbeitet seit 2005 an seiner außergewöhnlichen Wohlfühlkollektion unter dem Motto „Danke mir geht’s gut“ und ist bereits über die Landesgrenzen hinaus erfolgreich. 2006 ging die Göttin eine innovative Kooperation mit EZA Fairer Handel ein. Seither wird nur noch Fair Trade zertifizierte Bio-Baumwolle aus Indien verarbeitet, eine faire Behandlung der ProduzentInnen in der gesamten Produktionskette vom Baumwollfeld über Spinnerei, Strickerei, Färberei bis hin zu Konfektion sind garantiert. Zudem war das Unternehmen im Jahr 2010 Preisträger des TRIGOS Award, Österreichs CSR- Auszeichnung für Unternehmen mit Verantwortung.

Göttin des Glücks
Fasangasse 20
1030 Wien


GuterStoff

GuterStoff bietet in erster Linie T-Shirts, deren Motive man übrigens selbst wählen darf. Die Shirts sind garantiert ökologisch und klimaneutral hergestellt, fairer Handel und Produktionsbedingungen stehen an oberster Stelle. Sogar die Lieferungen innerhalb von Wien werden per Fahrrad erledigt, und sogar der GuterStoff-Laden setzt auf Ökostrom. Auf der Suche nach Green Shirts seid ihr bei GuterStoff also defintiv richtig. Außerdem gewann das Unternehmen im Jahr 2012 den Umweltpreis der Stadt Wien.

GuterStoff
Glockengasse 9
1020 Wien

 

ebenBERG

Ebenberg (c) Mautner stadtbekannt.at

Ebenberg (c) Mautner stadtbekannt.at

Vor einigen Jahren eröffnete Laura Ebenberg in der Neubaugasse 4 ihren kleinen Shop für Green Clothes. Nachhaltig, in ökologischer Produktion hergestellt und fair gehandelt sollte es sein. Damals war es noch schwer schöne Mode zu finden, die all diese Kriterien erfüllte. Heute reist sie von einer grünen Messe zur nächsten und kann sich vor schönen und fairen Kleidungsstücken kaum mehr retten. In ihrem Geschäft ebenBerg vertreibt sie tolle Kleidungsstücke von unterschiedlichen Brands für Männern und Frauen, die man ohne schlechtes Gewissen tragen kann.

ebenBERG
Neubaugasse 4
1070 Wien

 

Weltladen

Weltladen (c) Nohl stadtbekannt.at

Weltladen (c) Nohl stadtbekannt.at

Den Weltladen gibt es sechs Mal in Wien, zum Beispiel im 1. und im 7. Bezirk.  Besonderes Augenmerk wird hier auf „Fairänderung“ gelegt und darum den Produzenten im globalen Süden auf Augenhöhe zu begegnen. Ein Nachhaltiger Lebensstil wird mit köstlichen Leckereien und anziehbarer Fairness gelebt und das alles wird den Kunden des Weltladens dort auch geboten. Neben Schmuck, Interieur und Lebensmitteln, gibt es dort auch Mode von vielen der oben genannten Labels zu kaufen. Auf der Website des Weltladens kann man interessante und brauchbare Informationen zum Thema fairer Handel nachlesen.

Weltläden Wien
Lichtensteg 1
1010 Wien

Mariahilfer Straße 8
1070 Wien

Weitere Artikel

2 Antworten auf Green Fashion in Wien – Verstecken

  1. Juujuu sagt:

    Printa
    Ich finde diese Tips toll, ein wichtiges Geschäft fehlt jedoch noch: Printa Wien, Lindengasse

  2. marlene sagt:

    guter stoff
    wir finden guter stoff ganz kreativ und interessant. auf jedenfall einen blick wert. lg marlene, head of krimskrams, http://www.boerner-wien.at

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »