Wien – Unnützes Wienwissen

Pop Up SHop (c) paper republic

Grauslicher Kübel

1. August 2014 • Unnützes Wienwissen

Maria Theresia pflegte viel, schnell und ungesund zu essen, weshalb ihr Leibesumfang stetig zunahm. Vor den schädlichen Folgen ihrer Ernährung versuchte sie ihr Leibarzt Gerard van Swieten auf drastische Art zu warnen.

Ähnlich wie in heutigen TV-Abnehm-Shows ließ van Swieten dasselbe an Speisen und Getränken in einem Kübel zusammenrühren, was die Kaiserin aß. Er zeigte ihr das Gemisch mit der Bemerkung, in ihrem Magen sähe es so aus wie in dem grauslichen Kübel.

Maria Theresia aß daraufhin weniger, doch die Abschreckung war nur von kurzer Dauer – sie verbreiterte sich weiter.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »