Shops – Mode

Grandios (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer
Grandios (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

Grandios

24. Mai 2016 • Mode, Shops

Modegeschäft im 6. Bezirk

Hier wird modische Kleidung für die Frau ab Größe 40 geboten. Dazu passend das durchdachte Einrichtungskonzept. Inhaber Georg Preiner will mit seinem Geschäft Freude am Einkaufen auch ab Größe 40 möglich machen.

Grandios (c) STADTBEKANNT

Grandios (c) STADTBEKANNT

Modisches gerne auch in Farbe

Seit einiger Zeit gibt es Grandios erst, zentral gelegen in der Otto Bauer Gasse im sechsten Bezirk. Und wie es der Name schon vermuten lässt, verkauft Inhaber Georg Preiner Kleider für die Frau in größeren Größen. Dabei sind ihm vordergründig zwei Dinge wichtig: modisch und zu einem guten Preis soll seine Ware sein. Neben allseits beliebtem Schwarz und Weiß, ist die von ihm ausgesuchte Kollektion farbenfroh und gemustert. Hosen, Röcke und Co. sind im Sortiment, ebenso werden Accessoires wie Schals, Gürtel, Taschen und Schmuck angeboten. Nur keine Schuhe – die gibt es bei Grandios nicht.

Grandios Geschäft (c) STADTBEKANNT

Grandios Geschäft (c) STADTBEKANNT

Wunschvorstellungen und Kindheitsträume

Aber bei Georg Preiner steht noch etwas anderes im Vordergrund: Mit seinem ausgewählten Kleidungssortiment und dem gesamten Erscheinungsbild des Geschäfts will er Frauen mit mehr dienen als dem bloßem Finden von Kleidern. Die Stücke sollen gefallen und glücklich machen. Wunsch und Ziel ist ein solches Shoppingerlebnis zu ermöglichen, das Kundinnen mit anderen Größen neidisch macht – ärgern sollen sie sich, weil ihnen hier nichts passt. Georg Preiner – zuvor schon 13 Jahre im Bekleidungsgeschäft tätig – war unzufrieden mit dem bisherigen Angebot dieser Kleidergrößen am Markt. Der Anspruch nun besseres zu bieten einerseits und weil er schon seit Kindheitstagen ein eigenes Modegeschäft führen möchte andererseits, bilden Idee und Grundstein für das Grandios.

Grandios Geschäft (c) STADTBEKANNT

Grandios Geschäft (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

Mondäner Charme trifft industrielles Design

Zum zuvor angesprochenen Erscheinungsbild des Geschäfts: Es waren die ersten Räumlichkeiten, die Georg Preiner besichtigte und sofort hat es „zoom gemacht“. Überzeugt haben vor allem Tresen und die Holzverkleidung bei den Schaufenstern. Dadurch und dem alten Fischgrätparkett wird dem Geschäft ein gewisser mondäner Charme verliehen. Und weil Georg Preiner Brüche ganz gerne mag, hat er sich Heizungsrohre zu Kleiderregalen bauen lassen. Vervollständigt wird der rohe Industrielook durch die unbemalte Ziegelwand. Die Umkleidekabine im Übrigen, könnte schlicht als sehr groß bezeichnet werden, vielmehr ist es aber ein kleines Wohnzimmer – so war es von Georg Preiner, der das Geschäft selbst eingerichtet hat, auch gedacht. Schließlich gibt es hier ein Fauteuil, Bilder und sogar ein Tischchen mit Blumen. Das ist wohl die gemütlichste Kabine, die ich je gesehen habe.

Grandios Kleider (c) STADTBEKANNT

Grandios Kleider (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Im Grandios lassen sich Kleider für die Frau in den Größen ab 40 finden – in Schwarz, in Weiß, genauso in bunten und leuchtenden Farben für unterschiedlichste Anlässe. Vervollständigt wird das Sortiment von Schmuck, Taschen, Schals und Gürteln. Das Geschäft von Georg Preiner soll Frauen nicht nur die Möglichkeit geben, zu einem guten Preis in den Größen ab 40 – modisch – zu shoppen, sondern das auch mit Freude zu machen. Die Kleidung soll bei Grandios dem Körper angepasst werden und nicht umgekehrt. Georg Preiner hilft gerne und berät. Wer lieber einfach nur „schauen“ will, wird dabei in Ruhe gelassen. Besteht die Lust auf Kaffee währenddessen, auch den kann man hier bekommen. Das Interieur des Geschäfts – eine Mischung aus klassischem Wiener Charme und rohem Industriechic – gibt dem Ganzen einen wirklich passenden Rahmen.

Grandios

Otto Bauer Gasse 11/2
1060 Wien

Mo – Fr 10:00 Uhr – 19:00 Uhr
Sa: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »