Lokalführer – Asiatisch

Good Morning Vietnam Eingang (c) STADTBEKANNT Pitzer
Good Morning Vietnam Eingang (c) STADTBEKANNT Pitzer

Good Morning Vietnam

19. April 2017 • Asiatisch

Asiatisches Restaurant im 9. Bezirk

Goooooood morning Vietnaaaam! Als Adrian Cronauer aka Robin Williams im gleichnamigen Film 1987 diese drei Worte in das Mikrofon rief, brannten sie sich bei vielen ein. Darum glaubt jeder, der durch die Sechsschimmelgasse spaziert und den Namen des Lokals liest: Das kenne ich doch! Kann aber auch daran liegen, dass man es vor einigen Jahren noch in der Märzstraße gelesen hat. Von dort ist das Good Morning Vietnam 2013 hergezogen und mit dem Hanoi Express fusioniert.

Good Morning Vietnam Lokal (c) STADTBEKANNT Pitzer

Good Morning Vietnam Lokal (c) STADTBEKANNT

Vietnam im Namen, Vietnam im Herzen

Was hat das Restaurant mit dem Film aber eigentlich gemeinsam? Neben dem Namen eine ganz zentrale Sache: Es geht um Vietnam! Und zwar wirklich Vietnam. So wenig es im Film um herkömmliches Kriegs-Geplänkel geht, so wenig geht es im Restaurant um herkömmliches Asia-Futter. Der Besitzer Nguyen Giang ist Mitglied eines Koch-Verbandes, der sich für die Erhaltung und Wiederbelebung der traditionellen vietnamesischen Küche einsetzt.

Good Morning Vietnam Speisekarte (c) STADTBEKANNT Pitzer

Good Morning Vietnam Speisekarte (c) STADTBEKANNT

Suppe wie bei Oma

Tradition. Dieses Wort kommt Nguyen Giang oft über die Lippen. Auch die Einleitung in den Speisekarten dreht sich darum: Er schreibt, wie wichtig Essen in Vietnam ist und dass eine wichtige Kindheitserinnerung die tägliche Phò bò – Suppe seiner Großmutter ist. Authentisch und traditionell, das ist das Good Morning Vietnam. Darum werden hier auch längst vergessene Gerichte der Kaiserzeit nachgekocht, die den Überlieferungen und alten Kochbüchern der Kaiserstadt Huế entnommen sind.

Good Morning Vietnam Suppe (c) STADTBEKANNT Pitzer

Good Morning Vietnam Suppe (c) STADTBEKANNT

Gehobene Küche

Begeistert erzählt Nguyen Giang, dass die Küche seines Landes immer schon stark von der Geschichte beeinflusst war. Besonders hebt er die Zeit der französischen Kolonialherrschaft hervor: Unter ihr wurde die traditionelle Küche ergänzt und machte sie zu dem was sie ist: Leicht, voll von knackigem Gemüse, frischen Kräutern und fein abgestimmten Gewürzen. Und genau das gibt es im Good Morning Vietnam. Ausgeführt wird das in sehr edlen Varianten mit Lungenbraten, Perlhuhn und Mangalitza-Schwein. So traditionell die Zubereitung ist, so zeitgemäß ist die Präsentation: Jeder Teller ist eine Komposition der hochwertigen Zutaten.

Good Morning Vietnam Hauptgericht Eintopf (c) STADTBEKANNT Pitzer

Good Morning Vietnam Hauptgericht (c) STADTBEKANNT

Bunt und edel

Eher gehoben ist nicht nur das Essen, sondern auch das Ambiente. Und somit auch der Preis. Wer sich hier vietnamesisches Street Food erwartet, ist falsch – das sollte inzwischen klar sein. Auch wenn die bunte Außenfassade nicht wirklich das bemüht edle Ambiente im Inneren vermuten lässt. Schade, dass die Konzentration auf Tradition sich nicht in der Innenarchitektur widerspiegelt: Die moderne Einrichtung im LED-Lichtleisten-Stil ist nicht jedermanns Sache.

 

STADTBEKANNT meint

Im Good Morning Vietnam bekommt man betont traditionelle Küche in gehobener Ausführung. Freunde der korrianderlastigen vietnamesischen Zubereitung finden hier ein Premiumpaket der asiatischen Küche. Dies hat seinen Preis, wobei dieser durchaus akzeptabel ist: Menüs gibt es zwischen knapp 30,- und 50,- Euro. Standesgemäß gibt es eine umfangreiche Weinkarte mit interessanter heimischer und internationaler Auswahl. Das Ambiente ist elegant, der Stil außen und innen etwas eigen…

, , , ,

Good Morning Vietnam

Sechsschimmelgasse 16
1090 Wien

Mo – Sa 11:30 – 15:00 und 17:30 – 23:00

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »