Unnützes BremenWissen

Unnützes BremenWissen Buchcover (c) STADTBEKANNT
Unnützes BremenWissen Buchcover (c) STADTBEKANNT

Gelungene Elefanten-Umdeutung

12. Dezember 2016 • Unnützes BremenWissen

Antikolonialdenkmal in Bremen

Unweit des Bremer Hauptbahnhofs, im Nelson-Mandela-Park, steht seit 1931 ein großer, steinerner Elefant. Dass er ursprünglich ein „Reichskolonialehrenmal” war und in der NS-Zeit der Glorifizierung deutscher Expansionspolitik in Afrika diente, führte in den späten 1980ern logischerweise zu Verstimmungen bei den Bremern und fast zum Abriss des Elefanten. Doch die Bremer Bürgerschaft dachte um: Man montierte Zusatztafeln und machte aus dem umstrittenen Monument ein „Antikolonialdenkmal” – deswegen steht der Elefant noch heute da!

 

Unnützes Wissen

Es gibt nichts nützlicheres als unnützes Wissen. Wir müssen es ja wissen – wir haben schon einige unnütze Bücher herausgeben.

, , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »