Lokalführer – Bar / Pub

Haus des Meeres (c) STADTBEKANNT
Haus des Meeres (c) STADTBEKANNT

futuregarden Bar&Art Club

28. Mai 2010 • Bar / Pub, Nightlife

Das futuregarden in der Schadekgasse im 6. Bezirk gibt es jetzt schon einige Jahre und seither ist es eine Bereicherung für den an Lokalen nicht eben armen 6. Bezirk. Schräg gegenüber dem Haus des Meeres gelegen und direkt neben der Pizzeria Frascati, einer von Wiens ganz besonderen Pizzerien, die wir euch mit Sicherheit auch noch vorstellen werden, gelegen ist diese kleine aber feine Bar. Die Atmosphäre strahlt unverändert schon seit Jahren einen Hauch von Berlin aus. In Teilen der Stadtbekannt-Redaktion trägt sie deshalb den Namen „Berlin Beisl“, eine Wortschöpfung, die unserer Meinung nach Recht gut den Charakter des Lokals auf den Punkt bringt. Die Einrichtung ist minimalistisch, das Publikum eine gute Mischung aus der Wiener Alternativszene, von den Angewandte Schickies, über die Clochard-Styler, bis zu Langzeitstudierenden sind verschiedenste Szenen anzutreffen. Die Altersmischung entspricht dem Stil des Lokals, es ist durchaus auch mittel-altes Publikum in größerer Zahl anzutreffen, allerdings eher die Künstlerszene und weniger die gut situierte Bobogemeinde. Dazu passend werden auch oft großflächige Bilder ausgestellt und mittels Leuchtreklame beworben. Kunst ist eben überall und ein Beislbesuch kein Grund aufzuhören Künstler zu sein.

Neben der Funktion als Bar ist das futuregarden auch ein Art Club. Ausstellungen im Lokal und gelegentliche Vernissagen ergänzen den Barbetrieb und bewirken den insgesamt stimmigen Gesamteindruck.

Die Mischung aus Minimalismus, Berlincharme und spezifisch Wiener Beislatmosphäre kann einiges. Die Preise sind moderat, das Bier ist von Becks, wir vergeben das jedoch, großzügig wie wir eben sind. Am Wochenende ist das futuregarden allerdings meist schon recht früh voll, das Lokal ist eigentlich zu klein für größeren Stehparty Charme. Besser am Wochenende früh da sein, dann gibt es noch Chancen auf einen der heiß begehrten Sitzplätze, oder den Besuch auf unter der Woche verlegen, jetzt wo das Wetter das Sitzen im Freien vor dem Lokal wieder ermöglicht, doppelt empfehlenswert. Einen Besuch im futuregarden kann man gut mit einem Abendessen im nahe gelegenen Natsu, oder einem Besuch im Apollo Kino kombinieren. Auch ein Abstecher ins Haus des Meeres wird insbesondere der slow motion Fraktion unter unseren LeserInnen Vergnügen bereiten. Für sportlich Begeisterbare bietet sich der Platz um den Flakturm an, um Tischtennis, Basketball, oder Fußball zu spielen. Ein Bier zur Abkühlung wird bestimmt Freude spenden, da darf´s dann auch ruhig ein Becks sein…

, , , , , , , , , , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »