Wien – Fundstück

Schild

Fundstücke – nostalgische und skurrile Plätze in Wien

13. Jänner 2011 • Fundstück, Skurriles

Beim Flanieren durch die Stadt stolpert man immer wieder über skurrile und sonderbare Fundstücke. Dinge also, die Wien erst zu dem machen was es ist, eine Melange aus unterschiedlichen Kulturen, Lebens- und Arbeitswelten, die sich in den Stadtraum einschreiben.

Unsere Fundstücke können Fotos von schrägen Situationen, Schildern, Lokalen oder besonderen BewohnerInnen der Stadt sein. Egal ob es sich um den Tante Emma Laden von nebenan, das bunte Treiben auf Wiens Straßen und Plätzen oder schillernde Persönlichkeiten handelt, diese Kolumne widmet sich den schrulligen, morbiden und sentimentalen Seiten der Stadt. Wir stellen euch jede Woche eines dieser Fotos vor und ihr dürft erraten, wo wir unser Fundstück entdeckt haben.

Wer kann uns sagen wo sich unser Fotorätsel befindet? Die Person die es als Erste/r errät gewinnt wie jede Woche eine kleine Überraschung.

Unser Fundstück ist diesmal ein Schild, welches einigen LeserInnen aus unseren Grätzltipps bekannt sein dürfte. Wir präsentieren euch ein Bild aus der Abteilung „Schilder, die schon seit 100 Jahren keine Funktion mehr haben, aber trotzdem nicht wegzudenken sind“. 
Nur so viel sei verraten: dieses Fundstück befindet sich im Herzen der Stadt, in der Nähe eines der wenigen noch erhaltenen Gebäuden aus dem Mittelalter.

Gewinnspiel Info

Wer unsere Überraschung gewinnen möchte, soll uns bitte entweder auf Facebook ein Kommentar hinterlassen, auf Twitter eine direct message senden oder uns direkt über unsere E-Mailadresse info@stadtbekannt.at schreiben. Wer es als Erste/r errät wird von uns kontaktiert und bekommt von uns ein kleines Geschenk.

, , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »