Wien – Fundstück

Auflösung Fundstück

Fundstück – Ein stilles Örtchen

22. November 2011 • Fundstück, Skurriles

  • Auflösung Fundstück
  • Fundstück - stille Örtchen
  • Fundstück 52 Ausschnitt 1

Auch diese Woche gibt es wieder ein Bildrätsel zu erraten. Wer uns als Erste/r sagen kann, wo wir unser Fundstück gefunden haben, bekommt eine kleine Überraschung von uns, gesponsert vom quartier21. Gesucht werden wie immer der Straßenname und die Hausnummer.

Unser Rätsel präsentieren wir euch auch diesmal in drei Schritten, mit jeweils anderem Bildausschnitt.

Spielanleitung

Wir beginnen unser Rätsel mit einem kleinen Bildausschnitt. Falls das Rätsel nicht gelöst wird, folgt ein weiterer, so lange, bis es von euch erraten wird. Der dritte Bildausschnitt zeigt, auf welcher Straße sich das Fundstück befindet. Gesucht werden wie immer Straßenname und Hausnummer.

Unser Fundstück – Stille Örtchen

Über die schönste öffentliche Toilette Wiens hat stadtbekannt ja schon berichtet. Das Graffiti, das wir hier entdeckt haben, erinnert etwas an eines unserer vorangegangen Fundstücke – ready made, nämlich die Abbildung eines Urinals. Dieses stille Örtchen haben wir gut versteckt in einem Hauseingang entdeckt und es wirft für mich eine Frage auf, auf die es vielleicht keine Antwort gibt: Was wollte der Künstler mit seinem Graffiti zum Ausdruck bringen?

Vielleicht eine Architekturkritik, oder ein Statement zum schlechten Zustand der Bausubstanz, oder soll es eine Handlungsanweisung im Sinne von "Hier ist ein guter Ort, um sein Revier zu verteidigen" sein? Vielleicht hat er sich ja auch gar nichts gedacht. Doch nachdem es das zweite Street Art Werk mit dem Sujet eines Urinals an der Fassade eines Wohnhauses beziehungsweise im Hauseingang eines solchen ist, fragt man sich schon, ob das Graffiti ein Statement zum schlechten Zustand des Gebäudes ist?

Wichtiger Hinweis:

Nachdem es sich bei diesem Fundstück um Street Art handelt ist diesmal etwas passiert das uns bislang erspart blieb: Unser Fundstück wurde weiß übermalt. Bislang war es großes Glück, dass uns das noch nicht passiert, ist nachdem es aber erst vor sehr kurzer Zeit übermalt wurde und wir das erst jetzt bemerkt haben, werden wir euch zusätzliche Hinweise geben. Interessanterweise wurde an der Fassade nichts renoviert, nur das Urinal wurde weiß übermalt.

Wer kann uns trotz der widrigen Umstände sagen, wo wir unser Fundstück gepflückt haben?

Auflösung von letztem Mal

Unser Fundstück – the sound of the city haben wir für euch in der Stiegengasse 16 im 6.Bezirk für euch entdeckt.

Viele der vergangenen Fundstücke könnt ihr auf meinem Flickr-Account ansehen.

Gewinnspiel Info

Wer unsere Überraschung gewinnen möchte, soll uns bitte entweder auf Facebook einen Kommentar hinterlassen, auf Twitter eine direct message senden oder uns direkt über unsere E-Mailadresse fundstuecke@stadtbekannt.at schreiben. Wer es als Erste/r errät, wird von uns kontaktiert und bekommt eine kleine Überraschung.

signatur_cornelia.jpg Cornelia Dlabaja

Verloren in der Stadt: Auf Entdeckungsreise im Asphaltdschungel

, , , , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »